shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PUMA

ID-Nummer304737

Tierheim NameTierschutzverein Far From Fear e.V.

RufnamePUMA

RasseGalgo Español

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 6 Monate

Farbeschwarz

im Tierheim seit04.07.2020

letzte Aktualisierung04.07.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

PUMA

Geboren:  07/2018
Geschlecht: männlich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe: ca. 65 cm
Umgang mit Kindern: nur größere Kinder, er hat Angst
Pflegestelle: Raum Lörrach
Eignung als Zweithund: ja
Anfragen an:Gertrud Armbruster –  g.armbruster@farfromfear.de
mehr Bilder unter: Facebook Album


Puma wurde in Spanien zusammen mit seinen Galgofreunden Ulises und Alma
(Pension Grisette) in einer großen Falle eingefangen und in die Auffangstation gebracht.
Dort wie auch in den ersten Tagen in seiner Pflegestelle war Puma sehr scheu und ängstlich.

Sein Futter aß er zuerst sehr vorsichtig mit Abstand aus der ausgestreckten Hand der Pflegemama, wenn deren Galgos daneben standen und mitfutterten.  Inzwischen vertraut der hübsche, lackschwarze Puma mit dem weißen Brustfleck, den weißen Pfoten und der weißen Schwanzspitze seiner Pflegemama. Er frisst nun selbständig und mit Appetit.

Im Haus bewegt sich Puma in allen Räumen.
Treppen geht er ohne Schwierigkeiten.
Er war von Anfang an stubenrein.

Puma liebt die Gesellschaft der anderen Galgos, ist super verträglich und sozial, 
sprintet gerne eine Runde mit ihnen im eingezäunten Freilauf und teilt
sein Futter mit ihnen. 
Zu anderen Hunden, ganz gleich, ob groß oder klein, ist Puma stets freundlich, zärtlich und zurückhaltend.

Streicheleinheiten seiner Pflegemama mag Puma sehr gerne.
Von fremden, ruhig wirkenden Menschen lässt er sich streicheln,
möchte aber entscheiden, wann er die Berührung zulässt.
Bei Besuch, der schnell auf ihn zugeht, weicht Puma zurück.

In Spanien hat er den Katzentest bestanden, in seiner Pflegefamilie leben
keine Katzen.

Rassetypisch ist Jagdtrieb vorhanden.
Bei Sichtung von Wild lässt sich Puma aber gut ablenken.
Mit seinem Pflegerudel geht er gerne in der Natur spazieren, mag die ruhigen Wege ohne zu häufige Begegnungen mit fremden Menschen.
Kinderspielplätze oder die belebten Straßen einer Stadt sind Puma zu laut.
Inzwischen kann er mit seinem Pflegerudel an fremden Menschen oder hüpfenden Kindern vorbei gehen, sucht aber Sicherheit bei seiner Pflegemama.

Das Auto fahren ist kein Problem, Puma legt sich sofort hin und schläft
während der Reise.
Auch das Vorbeigehen an fahrenden Autos und Fahrrädern meistert er ohne Probleme.

Wir suchen für Puma eine ruhige Familie mit mindestens einem mittelgroßen, souveränen Windhund zum Spielen und Flitzen
und einen eingezäunten Garten in ländlicher Umgebung.

Puma ist kastriert, geimpft, gechipt und sein Mittelmeertest ist negativ.

Besuchen können Sie ihn im Raum Lörrach.
--

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Far From Fear e.V.

Anschrift 79540 Lörrach
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Gertrud Armbruster Telefon +49 (0)6172 1859149

Homepage http://www.farfromfear.org/

 
Seitenaufrufe: 1059