shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LULU ein ganz normales Hundeschicksal in Griechenland ... ein trostloses Leben

ID-Nummer303916

Tierheim NameStray Einsame Vierbeiner e.V.

RufnameLULU

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 4 Jahre , 8 Monate

Farbeweiß-schwarz

im Tierheim seit01.06.2016

letzte Aktualisierung26.06.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

*ca. Januar 2016 – 20 kg – kastriert – noch in Rafina/Griechenland

Seit dreieinhalb Jahren träumt Lulu jeden Abend davon, wie das Leben als Familienhund wohl sein könnte? Wie es sich wohl in einem warmen, weichen Körbchen schlafen lässt? Wie es wohl sein mag durch Felder und Wiesen zu toben? Und wie es sich anfühlt geliebt zu werden?
Poppy hat uns neue Bilder von der süßen Lulu geschickt. Lulu wartet noch immer auf ein Zuhause.......wo darf sie ihren 4. Geburtstag feiern?????
Poppy schreibt: Sie kam mit knapp 3 Monaten ins Rafina Gehege. Ihre ganze Welt ist ein kleiner Hof im Rafina Gehege hinter Gittern und zwischen Zäunen. Sie kennt nichts als nur das Leben im Gehege. Trotzdem schaut sie mir bei jedem Kontakt direkt in die Augen und erwartet von mir, dass ich mit ihr, mit dem Ball spiele. Sie weiß ganz genau, dass ich jedes Mal, wenn ich sie besuche, den Ball werfe...den sie dann auch zurückbringt.
Lulu ist eine ganz süße, verspielte Hundedame, die sich nach einem liebevollen Zuhause sehnt. Wir hoffen, dass Lulu 2020 mehr Glück hat und dass sie von ihren Menschen gesehen wird und endlich die Welt hinter den Gitterstäben kennenlernen darf."
Lulu ist der Kamera gegenüber nicht mehr so skeptisch. Die freundliche, grazile und sanfte Lulu freut sich einfach, dass jemand da ist, der ihr Aufmerksamkeit schenkt.
13.02.2018: Es war im März 2016, als sich die Türen von Rafina für drei Neuankömmlinge öffneten. Filou, Linus und Lulu waren die drei Hundekinder, gerade einmal zwei Monate alt, und unglücklicherweise konnte die Mutter nicht aufgefunden werden.
Linus hat seine Welpenzeit leider nicht überlebt. Ohne die Antikörper, die die Mutterhündin ihrem Wurf über die Milch mitgibt, ist es schwierig für die Kleinen, gesund zu bleiben. Auch konnte niemand sagen, wie lange die Kleinen schon alleine ohne Nahrung herumirrten.
Filou wurde schon nach Deutschland vermittelt und lebt dort zufrieden in seiner Familie.
Nur die grazile Lulu ist immer noch im Rafina-Shelter.
Die Hündin mit dem ganz besonderen Aussehen ist ein eher vorsichtiger, aber kein ängstlicher Hund. Fotografiert zu werden, findet sie wie so viele Hunde gruselig.
Sehr neugierig, lässt sich Lulu immer durch ein kleines Ballspiel mitreißen und geht dann völlig aus sich heraus.
Auch mit ihren Mitbewohnern, egal ob Hündin oder Rüde, versteht sich Lulu gut und kann immer mal den einen oder anderen überzeugen, mit ihr zu spielen.
Lulu ist aktiv, freundlich zu jedem und keine Draufgängerin.
Sie wird nach Eingewöhnung bestimmt gerne am Fahrrad laufen – ihre langen Beine sprechen für sich. Kinder in der Familie sollten schon etwas größer sein, damit sie verstehen können, dass ein Hund auch Rückzugsmöglichkeiten braucht.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Stray Einsame Vierbeiner e.V.

Anschrift Schillerstr. 25
66851 Bann
Deutschland

Homepage http://www.stray-einsame-vierbeiner.de/

 
Seitenaufrufe: 184