shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CHIONATI ein süßes Schneewittchen sucht ihre Menschen

ID-Nummer303881

Tierheim NameStray Einsame Vierbeiner e.V.

RufnameCHIONATI

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 9 Monate

Farbebeige

im Tierheim seit25.12.2019

letzte Aktualisierung26.06.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

geboren * 25.12.2019 - wird groß - Herdenschutz-Mix – noch in Griechenland
22.06.2020: Chionati, ihre Geschwister Ermis und Aphroditi und ihre Eltern hatten das riesige Glück und wurden gemeinsam von den Tierschützern gerettet und auf einem sicheren Gelände untergebracht....
Chionati und ihre Geschwister wurden auf der Straße geboren. Es war der 1. Weihnachtstag und es war bitter kalt. Die Tierschützer befürchteten, dass die drei Babies in der Kälte nicht lange überleben würden. Also nahmen sie die Eltern und Welpen bei sich auf. Der Papa von den Welpen ist ein großer Rüde, der früher einem Schäfer gehörte und von diesem einfach ausgesetzt wurde. Wir wissen von den Tierschützern, dass er eine ganz treue Seele ist, denn er blieb nach der Geburt der Welpen treu an der Seite seiner Gefährtin.
Das hübsche Schneewittchen ist jetzt 6 Monate alt und ein liebes, verspieltes Mädel...... so wie alle Welpen in diesem Alter.
Sollten Sie sich in Chionati verlieben, schauen Sie sich bitte den Bericht über Herdenschutzhunde an:
Hier der Bericht über Herdenschutzhunde:
Herdenschutzhunde stellen einen eigenständigen Hundetyp und sind nicht mit Schäferhunden gleichzusetzen. Sie sind keine Befehlsempfänger, sondern Hunde die selbstständig denken und handeln, da sie seit tausenden von Jahren von Hirten zum Schutz ihrer Viehherden eingesetzt wurden.
Wer einen HSH adoptieren möchte, sollte sich vorab mit dem Wesenseigenschaften dieser Hunde vertraut machen.
Sie sind äußerst sensibel und feinfühlig, eigenständig und selbstbewusst, zurückhaltend und misstrauisch. Die Tiere haben ein ausgezeichnetes Gedächtnis. Das gilt natürlich auch für harte und ungerechte Strafen. Es ist erforderlich sich freundlich, ruhig und geduldig und sehr konsequent zu zeigen. Die Rasse ist von Hause aus sehr selbstständig und somit eigenwillig, was eine klare Rangordnung zwischen Halter und Hund wichtig macht. Der HSH wird sich nicht unterwerfen, aber er akzeptiert vom " Rudelführer " gesetzte Grenzen und Verbote, durch freundliche und geduldige Konsequenz.
Herdenschutzhund vergibt sein Vertrauen langsam, aber dann für immer!
Wie möchte ein HSH in der heutigen Zeit leben?
- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- bei klaren Menschen, die in der Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- bei Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Stray Einsame Vierbeiner e.V.

Anschrift Schillerstr. 25
66851 Bann
Deutschland

Homepage http://www.stray-einsame-vierbeiner.de/

 
Seitenaufrufe: 435