shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ATES möchte bewachen

ID-Nummer301638

Tierheim NameTierschutzverein Zweibrücken Stadt & Land e.V.

RufnameATES

RasseKangal

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 3 Jahre , 10 Monate

Farbecreme

im Tierheim seit07.06.2020

letzte Aktualisierung08.06.2020

AufenthaltsortTierheim

Kinderlieb nein

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament lebhaft

Verträglich mit Hündinnen

Ates, Kangal, geb. 01.11.2016, Rüde, nicht kastriert

Zu Ates kamen wir sprichwörtlich wie die Jungfrau zum Kinde. Eigentlich sollten nur Wellensittiche in die Tierheime Worms gefahren werden… Auf dem Rückweg hatten wir dann quasi im Austausch einen ü 50 kg schweren Kangalrüden im Auto, der seit wenigen Tagen bei einem Obdachlosen war und welchem dann aufgefallen war, dass das Leben mit einem Kangal, den man dauerhaft an der Leine lassen und 24 Std. betreuen musste, nicht ganz so prickelnd war.

Ates ist türkisch und heißt Feuer… Tja, ein Feuerwerk kann unser Ates durchaus mal entfachen wenn er eine Futterschüssel in seinem Zwinger stehen hat. Nicht mal weil er soo verfressen ist, sondern einfach weil er es kann ;-)

Grundlegend zeigt sich Ates die meiste Zeit nett, ausgelassen, auch mal kasprig, aber derzeit erleben wir ihn auch als einen Rüden, der sehr selbständig ist und gelernt hat, seinen Willen, unter anderem unter Einsatz seiner Masse, durchzusetzen. So steigt er beispielsweise nicht mal grad so in ein Auto ein oder folgt nicht mal grad überall hin, wenn er es nicht möchte.

Mit aktueller Einschätzung könnten wir uns – entgegen unserer üblichen Vermittlungsvorstellungen, auch durchaus die Vermittlung in reine Außenhaltung vorstellen. Ob man einen 4jährigen Rüden, der recht selbständig ist, umgieben sollte, damit er unbedingt auf der Couch liegt? Keine Frage, nicht alle Kangals sind so. Unsere Hava beispielsweise ist extrem menschenbezogen und möchte bei ihren Menschen sein… Mittlerweile hatten wir durchaus so einige Herdenschutzhunde und sind hier nicht ganz unerfahren.

Bis wir ihn einer Hündin im direkten Kontakt vorstellen, werden wir ihn einer Maulkorbgewöhnung unterziehen. Eine Vermittlung zu Rüden schließen wir aus. Auf Katzen reagiert er mit jetzigem Blick relativ gelassen… Allgemein müssen wir Ates wirklich noch besser kennenlernen, um ihn einschätzen zu können.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Zweibrücken Stadt & Land e.V.

Anschrift Ernstweilertalstr. 97
66482 Zweibrücken
Deutschland

Telefon +49 (0)6332 76460

Homepage http://www.tierheimzweibruecken.de/

 
Seitenaufrufe: 392