shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

WALTER

Fundtier

ID-Nummer301509

Tierheim NameCani F.A.I.R. e.V.

RufnameWALTER

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 1 Jahr , 8 Monate

Farbebraun

im Tierheim seit07.06.2020

letzte Aktualisierung07.06.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Update August 2020:
Jetzt schaut Euch diesen Prachtkerl an - unglaublich und wunderschön, wie toll sich das schlimm verletzte Häufchen Elend in relativ kurzer Zeit entwickelt hat! Die Wunde ist gut verheilt, und auch seine Ängstlichkeit und Scheu legt der süße Walter immer mehr ab. Körperkontakt ist zwar noch nicht so seins, aber er nähert sich vorsichtig, und es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis er entdeckt, wie schön Schmusen und Gestreichelt werden sein können. Der zierliche Rüde ist sehr neugierig und interessiert an seiner Umwelt. Er läuft schon prima an der Leine.
Noch schreckt er schnell zurück und schnappt dann (im Zwinger) auch schon einmal, fasst aber recht schnell Vertrauen, wenn Mensch sich ihm vorsichtig und sanft nähert. Wir wünschen uns für den süßen Kerl also ein eher ruhiges, Sicherheit spendendes Zuhause bei einfühlsamen Menschen, die von einem Hund nicht direkt erwarten, dass er begeistert auf sie zuspringt, sondern Walter die Zeit und Ruhe geben, die er benötigt, um weitere Schritte Richtung Vertrauen und körperliche Nähe gehen zu können.
Kinder sollten in seinem neuen Zuhause eher nicht vorhanden sein; einfühlsame Jugendliche sollten aber kein Problem darstellen.


Update 16.06.2020:
Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass Walter sich gut mit anderen Hunden versteht. Er und sein Kumpel Gandalf können im Moment tagsüber durch Büro und Krankenstation toben, und das macht beiden eine Menge Spaß.
Auf Menschen reagiert der kleine Rüde weiterhin sehr ängstlich und scheu; man kann nur erahnen, was er erlebt haben muss, dass wir Zweibeiner ihm solche Angst einjagen... In einem familiären Umfeld würde sich diese Scheu bestimmt schneller legen als im Tierheim, wo die Mitarbeiter ihre Zeit und Aufmerksamkeit natürlich unter vielen Hunden aufteilen müssen. Wer Walter ein Zuhause schenken möchte, sollte sich jedoch darauf einstellen, dass der hübsche Kerl seine Zeit benötigen wird, um Vertrauen zu fassen und sich eng anzuschließen.

Update Juni 2020:
Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell sich Hunde selbst von den schlimmsten Verletzungen erholen! Noch keine drei Wochen ist es her, dass Walter wegen seiner schlimmen Halswunde operiert werden musste, und schon sieht er so vital und toll aus!
Da er verständlicherweise immer noch sehr verunsichert und gestresst ist und das MASA-Team ihn erst einmal zur Ruhe kommen lassen möchte, konnte seine Verträglichkeit mit anderen Hunden noch nicht ausprobiert werden. Natürlich liefern wir diese Informationen nach, sobald dies erfolgen konnte.


Walter - was für ein Start ins Leben...
Das Team unseres ungarischen Partnertierheims hat schon viel Schlimmes gesehen - und doch gibt es immer wieder den einen Fall, der sprachlos macht und einen an die Grenzen des Erträglichen bringt.
So ein Fall ist der süße Walter. Wochen- oder sogar monatelang irrte der gerade einmal anderthalbjährige Rüde auf den Straßen umher, bis es einem Mitarbeiter des Tierheims endlich gelang, ihn zu sichern. Er muss unter unerträglichen Schmerzen gelitten haben, denn er trug ein Halsband, welches komplett in seinen Hals eingewachsen war.
Natürlich wurde es sofort operativ entfernt und die Wunde bestmöglich versorgt. Den Eingriff hat Walter zum Glück sehr gut überstanden, und er zeigt sich dem Team zufolge als sehr freundlicher, kooperativer Patient. Tiere spüren offenbar wirklich, wenn es Menschen gut mit ihnen meinen. Er erholt sich schnell, und möglicherweise wird die Wunde sogar rückstandslos verheilen.
Nun muss sich Walter erst einmal weiter regenerieren und tüchtig gepäppelt werden - der Kleine ist nämlich sehr abgemagert und wiegt bei 42cm Schulterhöhe gerade einmal 12 kg. Aber erfahrungsgemäß wird der Hundejunge schon binnen kurzem kaum wiederzuerkennen sein; die gute Pflege und die liebevolle Betreuung durch das MASA-Team hat schon mehrfach wahre Wunder bewirkt.
Noch ist Walter sehr schüchtern und verängstigt, dabei aber überhaupt nicht aggressiv o.ä. Er ist von sehr freundlichem Wesen und wird bestimmt bald seine Lebensfreude wiederfinden.
Wie er sich mit anderen Hunden verträgt, wird so bald wie möglich ausprobiert. Bei Bedarf kann auch seine Verträglichkeit mit Katzen vor Ort getestet werden.
Wir suchen für Walter nun ein liebevolles Zuhause bei einfühlsamen Menschen, die ihn seine schrecklichen Erfahrungen vergessen lassen und ihm zeigen, wie schön ein Hundeleben in Sicherheit und Geborgenheit sein kann. Auch eine Pflegestelle als Zuhause auf Zeit wäre wunderbar.
Wenn sein Heilungsprozess weiterhin so positiv verläuft, könnte Walter schon bei unserer nächsten Fahrt im Juli mit an Bord sein. Wie alle unsere Hunde, ist er dann gechipt, kastriert, vollständig geimpft und gegen Parasiten behandelt. Außerdem hat er ein großes Blutbild sowie einen gültigen EU-Heimtierausweis im Gepäck - und ganz viel Liebe natürlich sowieso.

Kontaktperson: Sandra Olbricht und Alexander Wehowsky
Telefon: 0178-6961806
E-Mail: s.olbricht@canifair.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Cani F.A.I.R. e.V.

Anschrift Greit 2
40670 Meerbusch
Deutschland

Homepage http://www.canifair.de/

 
Seitenaufrufe: 563