shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

SUSHI getreten und mit Steinen beworfen, aber so lieb geblieben

ID-Nummer301499

Tierheim NameStreunerhilfe Bulgarien e.V.

RufnameSUSHI

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 10 Monate

Farbeschwarz

im Tierheim seit05.06.2020

letzte Aktualisierung07.06.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Sushi- wunderschöner, kluger Junge

Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: geb. ca. 2018
Rasse: Mischling
Größe: Schulterhöhe folgt
Aufenthaltsort: Tierheim in Sofia

Charakter:
freundlich, verschmust, verspielt, sozial, klug, aufgeschlossen, stadttauglic





Oktober 2020:
Schon drei mal haben wir Sushi versprochen, dass er das Tierheim verlassen darf und ein geliebter Haushund wird. Und drei Mal mussten wir ihm sagen, dass die Menschen ihn doch aufgegeben haben. Drei Mal haben wir die Hoffnung in seinen Augen gesehen und mussten ihm erklären, warum er doch bleiben muss.

Alle guten Dinge sind drei. Jedenfalls sagen wir uns das immer. Aber bei Sushi war das anders.

Drei Mal haben Menschen ernsthaftes Interesse an Sushi geäußert. Wir haben diese Menschen besucht, haben mit ihnen gesprochen, sie gaben uns ihr Versprechen und dann ... nichts. Das erste Mal sagten sie, Sushi sei zu schwarz. Das klingt seltsam? Finden wir auch, aber wir haben das schon so oft gehört, dass es uns nicht überrascht hat. Wir dachten also, dass diese Familie einfach nicht die richtige war und hofften, dass sich bald welche bewerben, für die seine Farbe keine Rolle spielt.

Das zweite Mal war er zu energisch. Hm, natürlich. Er ist ein junger Hund, der im Tierheim lebt und 1x pro Monat für nur 30min Gassi gehen darf. Natürlich hat er dann Energie. Also brachten wir ihn zurück in seinen Zwinger.

Beim dritten Mal dachten wir wirklich die richtigen Menschen gefunden zu haben. Wir haben die Daumen gedrückt und uns immer wieder gesagt: Alle guten Dinge sind drei! Die dritte Ablehnung war ein Klassiker. Die Leute wussten nicht, ob sie sich Sushi zutrauen, ob er mit den Hunden im Park klar kommt. Warum sollte er nicht? Aber sie gaben auf, bevor sie es probierten.

Ein Kandidat nach dem anderen und Sushi wartet immer noch. Und wir sagen ihm immer wieder: Du bist toll, genauso jung und fröhlich und schwarz wie du bist! Und wir hören nicht auf, nach seinen Menschen zu suchen. In der Zwischenzeit bringen wir dir schonmal ein paar Sachen bei, das mögen die Menschen sehr! Schaut selbst:

Juni 2020:
Darf ich mich mal vorstellen? Ich heiße seit kurzem Sushi. Wie Ihr seht, bin ich nun auch im Tierheim. Hier bin ich vor einem halben Jahr angekommen.

Die Zeit davor habe ich auf der Straße verbracht.
Meint Ihr nicht, dass ich ziemlich hu¨bsch bin? Mein Fell gla¨nzt -mu¨sste zwar mal gebu¨rstet werden, aber das kannst DU dann ja machen-, ich bin niedlich, noch jung, und verstehe mich sehr gut mit Mensch und Hund. Nein, ich bin nicht Kamera scheu, ich kann sogar richtig posen.

Hier im Tierheim ist es nicht soooo schlecht. Wir bekommen etwas zu Essen und ab und zu kommen Freiwillige, die uns aus den Zwingern holen – natu¨rlich nur die, die sich gut benehmen ko¨nnen. Ich hatte mich bis letzte Woche einfach nicht getraut, aber dann habe ich mir doch ein Herz gefasst, bin mitgegangen uuuund- taraaa- es hat Spaß gemacht. Das Menschen nett zu einem sind, ist ja eigentlich nicht normal, also war erst einmal Vorsicht angesagt. Von meinem Straßenleben habe ich nicht so gute Erfahrungen mit den Zweibeinern. Die, die ich getroffen habe, haben hinter mir her geschrien, mich mit Steinen beworfen und nach mir getreten. Solchen „Tieren“ geht man lieber aus dem Weg. Ich habe sowieso nie verstanden, was ich falsch gemacht hatte. Ich habe mir das Gehirn zermatert, aber es wollte mir nicht einfallen. Im Tierhein gibt es zwar auch keinen Luxus, aber es ist anders als auf der Straße und ja, es gefa¨llt mir.

Besser wa¨re natu¨rlich jemand, der jeden Tag mit mir spazieren geht. Der mir gutes Futter gibt, sich um mich ku¨mmert und mich liebt. Ein eigenes Zuhause! Bisher, aber das wisst Ihr ja schon, hatte ich noch kein Zuhause – noch nieee-, aber ich bin zuversichtlich, dass ich auch diese kleine Hu¨rde in meinem Leben meistern werde. Ich habe ja schon viel schwierigere Sachen u¨berstanden.

Ach, und sie haben mir gesagt, dass ich recht schlau (klar, wie ha¨tte ich sonst bis jetzt draußen u¨berleben sollen?) bin – das Laufen an diesem komischen Strick ist kein Ding – ehrlich – und dann sollte ich mich hinsetzen. Okay, hab ich auch gemacht.

Die Ladies sind fast durchgedreht, denn damit hatten sie nicht gerechnet. Echt komisch, diese Zweibeiner. Sie wollten sofort ein Beweisvideo drehen – bitte sehr! Das du¨rft Ihr Euch nun ansehen.

Hoffentlich ist mein Portfolio ansprechend und Du traust dich, mich in DEIN Leben zu lassen. Fu¨ll schnell den Bewerbungsbogen aus.
DEIN Sushi

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Anschrift Alsfelder Str. 33
36326 Antrifttal
Deutschland

Homepage http://www.streunerhilfe-bulgarien.de/

 
Seitenaufrufe: 466