shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CHOP ein sehr ruhiger und noch eher schüchterner Rüde

ID-Nummer301386

Tierheim NameTierhilfe Anubis e.V.

RufnameCHOP

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 5 Jahre

Farbehellbraun-creme

im Tierheim seit06.12.2018

letzte Aktualisierung05.06.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

*05.11.2015, Hound-Mix, männlich /kastriert, hellbraun-creme

ein sehr ruhiger und noch eher schüchterner Rüde

Krankheiten/Handicaps: Sehen am rechten Vorderlauf verletzt - Behandlungs- und Beschwerdefrei

Chop gehörte sehr wahrscheinlich einem Jäger. Er hinkte leicht mit dem rechten Vorderbein und bei den Untersuchungen wurde festgestellt, dass es eine Schussverletzung gewesen sein muss oder Chop in eine Falle geraten ist. Die Sehne ist irreversibel verletzt, aber Chop kommt damit problemlos zurecht und hat auch keinerlei Schmerzen. Nur wenn er mal etwas schneller laufen möchte, fängt er an auf drei Pfoten zu laufen. Leider litt Chop auch an Dirofilarien. Aber er wurde zwischenzeitlich behandelt und ist wieder gesund.

Sicherlich hatte Chop also kein gutes Leben vorher. Als die Helfer in den ersten Wochen anfingen sich mit ihm zu beschäftigen, schnappte er nach einem der Helfer als dieser ihn festhalten wollte. Wir wissen nicht, was der arme Chop alles erlebt hat, aber sicherlich Ängstigte ihn das und versetzt ihn zurück in alte Erlebnisse. Die Helfer fingen daraufhin an vorsichtig und ohne Hektik auf Chop zu zugehen, damit er sich nicht erschrickt und es wurde deutlich besser. Es kann nun immer noch passieren, dass er einen anknurrt und ein schnappen androht in solchen Situationen, aber er beisst nicht.

Chop kommt mittlerweile sehr gut mit den Helfern aus und auch mit Kindern. Wobei er die Damen-Welt bevorzugt, was sicherlich seinen Erfahrungen geschuldet ist. Anfangs ist er ein wenig schüchtern, und wenn er laute Geräusche oder plötzliche Bewegungen wahr nimmt bekommt er Angst. Aber er läuft nicht weg und das ist ein guter Anfang.
Chop ist in seinem Wesen ein sehr ruhiger Hund, der auch gut mit seinen Artgenossen und auch Katzen gut auskommt. Er versteht sich sowohl mit Hündinnen als auch Rüden ausnahmslos gut. Chop ist trotz des Tierheim-Lebens stubenrein und wartet mit seinen Bedürfnissen bis die Helfer mit ihm aus dem Gehege gehen. Er genießt die Spaziergänge und geht dabei neben einem Gehorsam und ohne zu ziehen an der Leine.

Die Helfer haben ihn schon zu unzähligen Ausflügen mitgenommen. In Hundeparks, zu Sümpfen und Seen. Chop mag Wasser nicht sooo sehr, aber er hat keine Angst davor, nimmt kleine Bäder, liebt den Strand und die Berge. Er hat also auch keine Probleme im Auto zu fahren und ruhig zu bleiben bis man sein Ziel erreicht hat.

Wir wünschen unserem süßen Chop, dass ihm endlich jemand die Chance gibt ein richtiges Zuhause mit einem kuschligen Bettchen kennenlernen zu dürfen, in dem er geliebt wird.

Für den süßen Chop suchen wir eine liebevolle Familie, die ihm mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen die schönen Seiten des Lebens zeigen möchte. Sie sollte sich gerne viel Zeit für die gemeinsamen Spaziergänge und Aktivitäten. Liebe Kinder sind ebenfalls herzlich Willkommen, sollten aber schon größer sein, Schlicht um Chop nicht unnötig durch zu viel Lärm etc. zu stressen. Da Chop zudem sehr sozial ist, wäre er ideal als Zweithund geeignet.

Ein ausbruchsicherer Garten - in dem Chop die Sonne und das Gras genießen kann - wäre wünschenswert.


Chop wird geimpft, gechipt und kastriert vermittelt.

Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Weitere Informationen zu unserem Adoptionsverfahren finden Sie unter www.tierhilfe-anubis.org

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Krankheiten/Handicaps: Sehen am rechten Vorderlauf verletzt - Behandlungs- und Beschwerdefrei
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierhilfe Anubis e.V.

Anschrift Am Sande 3
25548 Kellinghusen
Deutschland

Homepage http://www.tierhilfe-anubis.org/

 
Seitenaufrufe: 662