shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MARTA eine richtige Königin unter den Hunden

ID-Nummer283032

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameMARTA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 4 Jahre , 6 Monate

Farbehellbraun

im Tierheim seit10.03.2020

letzte Aktualisierung23.05.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament freundlich

Name: Marta
Geschlecht: Weiblich
Alter: 02-03-2016
Größe: 82 cm.
Rasse: Mischling
Kastriert: Ja
Mittelmeerkrankheiten: keine, alles negativ getestet
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragoza (Julieta)/ Spanien

Update vom 29.08.2020:


Martas Tochter Leonor wurde mittlerweile glücklich vermittelt und Mama- Marta blieb alleine im Tierheim zurück. Marta lief mehre Tage verzweifelt und weinend durch den Auslauf und suchte Leonor.
Sie hatte zwar etwas "verloren" was ihr sehr wichtig war, dennoch hat sie etwas noch wichtigeres Gewonnen:
Ihre Leichtigkeit, ihr Lachen und ihre Freiheit!

Zugegeben die erste Zeit war hart für sie, doch mit jedem Tag beobachteten die Betreuer das Marta an Fröhlichkeit und Aufgeschlossenheit gewann. Sie hat nun nicht mehr diese Ernsthaftigkeit und ist frei von der großen Verantwortung ihre ängstliche Tochter beschützen zu müssen.
Es schien als ob Marta selbst nocheinmal Kind sein darf, sie konnte loslassen und gewann immer mehr an Lebensfreude, und Zugänglichkeit!
Sie verhält sich freundlich, offen und verschmust gegenüber den Menschen, ohne die Last immer die Starke für ihre Tochter sein zu müssen.

Heute teilt sich Marta mit ihrem großen Schwarm Mascum den Auslauf und es macht richtig Spaß diese beiden wunderschönen, imposanten Hunde zu beobachten wie sie friedlich miteinander umgehen.
Hin und wieder wird auch mal das ein oder andere Rennspielchen veranstalten, was aufgrund ihrer Größe schnell mal ein kleines Erdbeben verursachen kann ;-)

Marta liebt es gemeinsam mit Mascum das Treiben im Tierheim zu beobachten. Gelegentlich kommentiert sie die Geschehnisse etwas, aber ganz "herdenschutzhundlike" natürlich alles ohne zu viel Energieverschwendung.

Ja, man kann sagen Marta hat ihren Frieden gefunden. Was ihr jetzt noch fehlt ist ein beständiges Zuhause bei Menschen mit Platz, Herz und Verstand für Herdenschutzhunde.



Marta ist so eine richtige Königin unter den Hunden!
Sie ist nicht nur optisch wunderschön, sonder hat eine stolze, fast majestätische Seele. Ihre Eleganz wird nur von einem übertroffen: von ihrem starken, mutigen Mutterherz!

Marta lebt mit dem Liebsten was sie hat, bei unserer Tierschutzpartnerin Julieta im Tierheim, und das ist ihre Tochter Leonor. Ihr zuzuschauen im Umgang mit ihrer Tochter, lässt jedem Menschen sofort warm ums Herz werden:
Die beiden liegen den ganzen Tag eng aneinander gekuschelt im Zwinger, putzen sich gegenseitig, fressen gemeinsam aus einem Napf, streifen gemeinsam ihre Patroullierunden durch den Auslauf und bewachen ihn natürlich gemeinsam.
Ja, Marta ist wirklich eine ganz wunderbare Mutter und sie gibt ihrer (noch kleinen) Tochter Schutz wo sie kann, welchen Leonor auch dankbar annimmt, denn sie ist sehr ängstlich.
Marta liebt ihre Tochter so sehr, das sie die süße Fledermaus vor anderen Hunden verteidigt, damit ihr bloß kein Schaden entsteht oder ein anderer Hund weh tut.

Bei Menschen freut sie sich über Kontakt wie ein Schneekönigin, präsentiert stolz ihre hübsche Tochter und man kann ohne Probleme beide Hündinnen anfassen, streicheln und anleinen. Im Tierheim benimmt sie sich gegenüber allen Personen die in ihren Zwinger oder in den Auslauf kommen sehr freundlich.
Marta läuft trotz ihrer Größe sehr schön und ruhig an der Leine.
Auch während den bisherigen Autofahrten, verhielt sie sich sehr gut, fast hätte man die sanfte Riesin nicht einmal bemerkt und vergessen :-)

Mit anderen Hündinnen verhält sich Marta im Moment noch dominant, auch bei manchen Rüden. Wir gehen davon aus das sie dieses Verhalten etwas ablegen wird, wenn ihre Tochter Leonor ein Zuhause gefunden hat und sie ihren Nachwuchs nicht mehr beschützen muss.

Marta und Leonor hatten ein schlimmes Leben bei einem der zahlreichen, sehr einfachen Bauern außerhalb von Zaragoza. Laut Julietas befreundetem Tierarzt (welcher sie letztendlich rettete) waren die beiden Hündinnen stets angekettet oder in einem kleinen Stall eingesperrt.
Viele unerwünschte Welpen wie Leonor, sind sowieso von vornhinein dem Tod geweiht. Marta diente nicht ausreichend genug zum bewachen der Tiere und beide Hunde sollten sterben. Da eine Einschläferung Geld kosten würde, werden die Hund oft grausam, aber billig getötet.
Glücklicherweise bekam das der Tierarzt bei einer Visite für die Ziegen und Schafe mit und fragte unsere Tierschutzpartnerin Julieta, ob sie nicht beide aufnehmen könnte. Trotz das ihr Tierheim aktuell komplett belegt und die finanziellen Mittel ausgeschöpft sind, zudem das Wissen die Beiden werden keine schnelle Adoption bekommen,
konnte sie nicht "nein" sagen...

Wir suchen für Marta neue Besitzer mit Platz, die bereits Erfahrung im Zusammenleben mit Herdenschutzhunden haben.
Reine Wohnungshaltung wäre genauso rasseungerecht wie reine Außenhaltung, denn Herdenschutzhunde sind sehr rudelbezogen und möchten immer in dessen Nähe sein.
Am besten Menschen, welche ihr eigenständiges Wesen akzeptieren können, oder gar schätzen und ihr gleichzeitig im Alltag Verantwortung abnehmen und sie lenken können.

Bei weiteren Fragen zu unserer groß(artig)en Marta, kontaktieren Sie gerne ihre Vermittlerin Regine Deesz. Sie berät Sie kompetent vor einer Adoption und ist auch bei Bedarf danach an Ihrer Seite.


Regine Deesz (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0162 8333037 (von Mo, Mi, Do + Fr. ab 19:00)
E-mail: deesz@tsv-europa.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Meisenstr. 6
71576 Burgstetten
Deutschland

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 347