shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

OSKAR Wer gibt ihm eine Chance?

ID-Nummer282159

Tierheim NameAnimal Pard Net e.V.

RufnameOSKAR

RasseLabrador-Herdenschutzhund-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 2 Jahre , 2 Monate

Farbecreme

im Tierheim seit01.07.2019

letzte Aktualisierung21.03.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb nein

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Oskars (ehemals Luca) Wunden sind verheilt und er wartet jetzt in seiner Pflegestelle auf seine Menschen, die ihn so akzeptieren wie er ist... Oskar ist jetzt ca. 3 Jahre alt und ein nicht ganz einfacher Hund, der auf jeden Fall zu Hunde erfahrenen Menschen muss. Aber wen wundert es, nach allem was er durchgemacht hat. Trotz allem liebt er es zu kuscheln und in der Nähe der Menschen zu sein, muss aber auch klare Ansagen bekommen. Ein Haus mit Garten wäre ideal für ihn. Es sollten auch keine Kinder im Haushalt leben. Wer möchte Oskar eine Chance geben? Wer kann sich vorstellen Oskar ein Zuhause zu schenken? Er hat es verdient!

Hier einmal seine Vorgeschichte:
Dieser arme Kerl streunte ca 14 km nach Vourvourou/Sithonia (Griechenland) direkt auf der Hauptstraße rum. Den Hilferuf hatten wir schon drei Tage zuvor bekommen . Wir fuhren los zum suchen, aber so sehr wir uns bemühten und überall nach ihm riefen, konnten wir ihn nicht finden (zu wissen das irgendwo in der Nähe ein Hund mit Verletzung ist, und man ihn nicht findet , das macht einen wirklich fertig und man fühlt sich sehr schlecht) . Der Zufall wollte es aber, das Aris ein guter Freund von uns einen Mann sah der ihm per winken aufforderte anzuhalten .Der Mann zeigte Aris einen Hund mit einer Halsverletzung und erzählte ihm, dass er versuchte ihn einzufangen, was alleine aber nicht geht. Er machte sich wirklich Sorgen und wollte den Hund nicht so zurück lassen. Es gelang den beiden Luca einzufangen. Aris sah sofort die schreckliche Wunde am Hals und das darin steckende Halsband.Sofort versuchte er das einschneidende Halsband zu entfernen, was ihm auch gelang. Das waren unsagbare Schmerzen mit dem der arme eine lange Zeit rum laufen musste. Als Luca das Halsband am Boden liegen sah schnupperte er dran und wurde richtig zornig ! Und zwar so zornig das sich jetzt Teile vom Halsband in seinem Magen befinden. Aris brachte ihn dann sofort zu uns auf die Station, wo er medizinisch versorgt wurde.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Animal Pard Net e.V.

Anschrift 50259 Pulheim
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Stephanie Dohmen Telefon +49 (0)174 6396774

Homepage http://www.animalpardnet.de/

 
Seitenaufrufe: 591