shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

IRINA Sanftes Rehäuglein mit großem Herz hat viel Liebe zu geben

ID-Nummer281579

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameIRINA

RasseMaremmano-Jagdhund-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 9 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit01.03.2020

letzte Aktualisierung01.03.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Irina lebte mit ihrer Familie frei auf einem leerstehenden Industriegelände. Dort gab es nicht viel Futter, aber wenigstens keine großen Gefahren. Unsere Kollegen versorgten die Tiere mit Futter und Wasser und eigentlich war unsere Idee, die Hunde zu kastrieren und wieder zurückzubringen und sie nicht in das Tierheim zu setzen. Dort, wo 700 Hunde in über 100 Gehegen ihr Leben fristen müssen.
Aber es kam anders, denn die Jagdschaft wurde auf die vielen Hunde aufmerksam und begann in diesem Gebiet zu jagen. Dabei schossen sie auch auf die Hunde, so dass wir Verluste bemerkten und ein verletztes Tier fanden. Für uns war klar, wir schauen nicht zu, wie alle Tiere nach und nach erschossen werden und begannen mit der Fangaktion. Zwei Mutterhündinnen mit insgesamt acht Welpen, diverse erwachsene Tiere und eine Katze brachten wir in unser Kooperationstierheim. Von dort aus durften schon einige Tiere nach Deutschland in Pflege- und Endstellen reisen. Insgesamt sind diese Tiere unglaublich fantastisch. Alle waren bisher vom ersten Tag an stubenrein, etwas unsicher, aber haben schnell das Leben in Deutschland aufgenommen und Vertrauen gefasst.

Update Juli 2021

Auch Irina hat das Tierheim hinter sich gelassen und lebt nun in einer Pflegefamilie in Deutschland. Nach nur wenigen Tagen mit Unsicherheit und Ängsten hat Irina angefangen, ihr neues Leben zu entdecken und zu genießen. Nach ihrem schlechten Start ins Leben ist Irina definitiv nicht die sicherste Hündin, aber dafür eine unglaublich sanfte und liebevolle Maus. Momentan ist sie noch nicht die Oberkuschelschnute, aber vielleicht wird das im Laufe der Zeit noch kommen. Auf jeden Fall ist sie niemals aufdringlich und hält sich eher zurück.
Mit den vorhandenen Hunden der Pflegefamilie versteht Irina sich prächtig und genießt die wilden Spiele in dem großzügigen Garten. Auf Spaziergängen verhält sich Irina vorbildlich, zerrt nicht in der Leine und achtet immer schön auf ihr Pflegefrauchen.
Auch das Mitfahren im Auto bereitet der hübschen Hündin mit den bezaubernden Rehäuglein keine Probleme. Selbst das Einsteigen ins Auto macht Irina inzwischen hervorragend. Pflegefrauchen muss lediglich nur noch etwas Hilfe leisten, indem sie ihre Vorderpfötchen ins Auto hebt, den Rest erledigt Irina allein. Also im Großen und Ganzen ist Irina eine ganz liebevolle, bezaubernde Hündin, deren Start ins Leben holprig war, aber die langsam und in kleinen Schritten ihr neues Leben bestens meistert.

Wir wünschen uns für Irina eine Familie, in der auf jeden Fall schon ein souveräner Ersthund lebt, an dem sie sich orientieren kann. Auch das Spiel mit so einem Artgenossen wird ihr Sicherheit geben und sie schneller lockerer werden lassen. In ihrer neuen Familie sollten vielleicht keine ganz kleinen Kinder leben und es sollte nicht allzu turbulent zugehen.
Auf ausgedehnte Spaziergänge würde sich die Zuckerschnute sicher sehr freuen. Und wenn Irina erst einmal angekommen ist, können wir uns gut vorstellen, dass sie eventuell ein geeigneter Mantrailer werden könnte. Solch ein Zusammenspiel mit Herrchen fördert unglaublich die Bindung und gibt Sicherheit. Und wenn Sie jetzt noch mehr von Irina wissen möchten und wie es mit ihrer Entwicklung weitergeht, rufen Sie mich gerne an.
Je schneller Irina in ihrem endgültigen Zuhause ankommt, desto besser ist es. Vielleicht möchten Sie ja mit ihr step bei step diesen Weg gemeinsam gehen und erleben, wie Irina immer mehr Vertrauen in den Menschen setzt.

Wir wissen, dass von Irinas Mutter eine mittelgroße Jagdhundmischlingshündin ist und der Vater ein stolzer großer Maremmano (Herdenschutzhund). Daher suchen wir folgendes Zuhause für die Maus:

Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- Hundeerfahrene Menschen.
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt.
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen.
- Er sollte als Familienhund gehalten werden und nicht auf dem Grundstück bleiben müssen.
- Tägliche Gassigänge müssen auf der Tagesordnung stehen. Sollte sich Jagdtrieb entwickeln, wünschen wir uns geistige Auslastung durch Mantrailing, Fährtensuche, etc.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Irina auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Gabi Schaumburg
Tel. 0162 - 1859250
gabi.schaumburg@streunerherzen.com

Steckbrief

Name: Irina
Geboren: ca. 01.01.2018
Rasse: Maremmano-Jagdhund-Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: ca. 58cm
Gewicht: -
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: weiß
Mittelmeercheck: Ergebnisse folgen
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: nein
Aufenthalt: 53913 Swistal

Zuhause: ja
Pflegestelle: nein
Paten: nein
Notfall: nein
Geeignet für: erfahrene Hundehalter

Garten: ja
Zweithund: gerne, kein Muss
Hundeschule: bedingt

Jagdtrieb: unbekannt

"Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Alle Hunde wurden einmalig einem Tierarzt vorgestellt zur Blutprobenabnahme für den Mittelmeercheck. Hier erhält der Hund einen Erstcheck (Ohren, Augen, Zähne, etc.). Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Sie adoptieren Second-Hand-Hunde, die vorher kein Familienleben kannten und auf den Straßen ums Überleben gekämpft haben, dies hinterlässt oft psychische Spuren und körperliche Defizite."

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift 53913 Swisttal
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Ansprechp. Gabi Schaumburg Telefon +49 (0)162 1859250

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 1188