shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

NINA fröhlich, verspielt, menschenbezogen - braucht Chance auf ein zweites Leben

ID-Nummer271856

Tierheim NameTierschutzverein Garafia e.V.

RufnameNINA

RassePodenco-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 2 Jahre , 3 Monate

Farberot-braun

im Tierheim seit16.12.2019

letzte Aktualisierung11.05.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Anfänger

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

NINA

Pflegestelle: 70806 Kornwestheim
Rasse: Podenco/Mix
Geboren: 15.06.2018
Größe: 50cm
Gewicht: 11kg
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Filariatest: -
Impfungen: altersgerecht gegen Tollwut sowie polivalente Schutzimpfung
Katzenverträglich: unbekannt
Kinderfreundlich: ja
Anfänger: ja
Zweithund: ja
Reserviert: nein
Vorbesuch läuft: nein
Notfall: nein

März 2020
Nina ist ein verspielte fröhliche und sehr Menschen bezogene Hündin, einfach ein Sonnenschein. Sie kommt mit allen Hunden klar. Sie ist Filaria positiv und wird zur Zeit behandelt. Sobald sie gesund ist, kann sie kastriert werden und dann in eine eigene Familie umziehen. Sie ist eine tolle Hündin, die jede Familie sehr bereichern würde.

Januar 2020
Nina geht es nun besser. Ihre Hauterkrankung, die durch Milben und Verwahrlosung entstanden ist, ist abgeheilt und auch an Gewicht hat die Hündin zugelegt. Im Februar kann sie kastriert werden und wäre dann bald bereit in eine eigene Familie umzuziehen.

Nina ist eine freundliche und menschenbezogene Hündin, die bereit für ihr neues Leben ist und ihr schlimme Vergangenheit hinter sich gelasssen hat.

Dezember 2019
Nina hat eine sehr schlimme Geschichte:

In Alajero wurden die Tierschützer auf eine Podenca aufmerksam, die sich in sehr schlechtem Zustand befand. Sie lebte völlig unversorgt angebunden neben einem weiteren Hund. Der andere Hund war bereits tot und nur Nina konnte noch gerettet werden.
Wann werden die Gemeinden auf Gomera Verordnungen erlassen, die die Misshandlungen von Tieren bestrafen?
Die Touristen, die Nina entdeckt haben, waren zutiefst erschüttert, als sie das sahen:
Eine ausgemergelte Podenca, angebunden in einem Verschlag voller Exkremente, voller Flöhe, ausgetrocknet und die Haut voller Krätze - ein wirklich schlimmer Anblick .Leider sind die Fotos, die als Beweis gemacht wurden so schrecklich, dass wir nicht alle hier zeigen möchten.

Im Februar wurde dieser Fall der Verwahrlosung der Hunde bereits angezeigt, aber es passierte nichts und nun ist ein Hund tot, Nina konnte gerade noch rechtzeitig gerettet werden. Ihr Besitzer versicherte, dass die Hunde in guter Verfassung wären. Welch ein Hohn!
Danke an die Touristen, die nicht weggeschaut haben und das schnelle Eingreifen der Seprona.

Nina geht es nun gut. Sie wurde Filaria positiv getestet und muss noch behandelt werden, wobei ihr Titter eher niedrig ist.

Sie ist trotz ihrer Vergangenheit eine sehr freundliche Hündin, die fröhlich durchs Leben geht. Sie ist verträglich mit Artgenossen und blüht mehr und mehr auf.


Wir suchen Pflegestellen für unsere Hunde!

Besuchen Sie unsere Homepage www.tierschutzvereingarafia.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Garafia e.V.

Anschrift 70806 Kornwestheim
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Martina Renner Telefon +49 (0)6264 9280535

Homepage http://www.tierschutzvereingarafia.de/

 
Seitenaufrufe: 657