shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

JERRY - er hat keine Hoffnung mehr

Notfall

ID-Nummer271170

Tierheim NameHelp for Afumati Dogs e.V.

RufnameJERRY

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 4 Monate

Farbeschwarz-braun-beige

im Tierheim seit11.04.2021

letzte Aktualisierung08.05.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Jerrys Leben startete fürchterlich. Schlimmer geht es eigentlich gar nicht. Zusammen mit 12 anderen Welpen wurde er mit nur drei Wochen bei Eiseskälte im Winter 2019 auf einem Feld gefunden.
Alle Welpen waren stark unterkühlt und unterernährt. Von den 13 Welpen haben leider nur 9 überlebt, unter ihnen unser hübscher Rüde Jerry!
Der kleine Mann (geb. 01/19, 50 cm) zeigt sich im Shelter mit allen Artgenossen verträglich. Er ist ein lieber Junghund, der gerne spielt und mit den anderen Hunden herumtobt. Er ist kein Streiter und ordnet sich eher unter.
Auf Menschen reagiert er anfangs schüchtern und zurückhaltend. Zu selten verirrt sich ein Mensch in sein Gehege,- woher soll er wissen, dass Menschen ganz toll sein können?

Doch seine Neugier ist die beste Voraussetzung, sich den Menschen zu öffnen und mit ein paar Leckerlis geht es natürlich schneller.

Jerry ist einer unter vielen und sticht nicht durch ausgefallene Optik oder besonderen Charakter hervor. Er ist einfach nur ein junger Hund, der als Welpe weggeworfen wurde und nun hofft, dass ihn jemand sieht, der ihn für immer lieben.

Er kennt nichts und muss noch alles lernen. Er wird in seinem neuen Zuhause auf manche Alltagsgeräusche ängstlich reagieren und er wird wahrscheinlich auch nicht stubenrein sein.

Aber mit liebevoller Zuwendung, Ruhe und Geduld und natürlich Leckerlis wird er schnell auftauen und ein toller Begleiter fürs Leben werden!

Update: 10/20
Leider stellen wir fest, dass Jerry sich immer mehr aufgibt. Meistens liegt er in seiner Hütte und starrt vor sich hin. Spielen und mit den anderen Hunden herumtollen macht er nicht mehr. Auch sein Futter bleibt oft stehen. Er ist ein sensibler lieber Kerl, der hier im Shelter ohne Ansprache und ohne Liebe gar nicht zurecht kommt.
Wir wissen nicht, wie lange er dem Stress noch standhalten kann.

Schon eine Pflegestelle würde ihm helfen, diesen Ort zu verlassen und ihm die ersten Schritte ins neue Leben zu ermöglichen.

Es wäre sehr schön, wenn Jerry endlich erfahren dürfte, was es heißt, umsorgt und geliebt zu werden. Sein Leben hat katastrophal begonnen. Er hätte es mehr als verdient, endlich SEINE Menschen zu finden, die ihn an die Pfote nehmen und zeigen, wie schön das Leben sein kann.

Ein souveräner Ersthund, an dem Jerry sich orientieren kann, ist Voraussetzung für eine Aufnahme. Kinder sollten im Teenageralter sein.

Wir haben noch ein Foto aus -alten Tagen- eingestellt, als für ihn die Welt noch in Ordnung war und die Hoffnung auf ein schönes Leben bestand. Alle, aber auch wirklich alle Hunde, die mit ihm zusammen im Shelter waren, wurden vermittelt. Gehört er tatsächlich zu den Verlierern oder gibt es irgendwo ein Mensch, der sein Schicksal Richtung Sonnenseite wenden kann?

Darf Jerry hoffen und erfahren, dass es Menschen gibt, die ihn an die Pfote nehmen und ihm ins flüstern: - jetzt geht das Leben los,- gemeinsam schaffen wir das!-?

Wenn Sie dem schüchternen Bub helfen wollen, sei es mit einem Zuhause für Immer oder einer Pflegestelle und Sie sich bewusst sind, dass es die erste Zeit etwas holprig verlaufen könnte, freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme per mail oder per Telefon:
Stefanie Bergmann: 0174 3637561
Email:sbafumatidogs@gmx.de

Ich freue mich auf Ihren Anruf und beantworte gerne Ihre Fragen zu dem Hund und einer möglichen Adoption bzw. Pflegestelle.


Wir möchten darauf hinweisen, dass der Transport für die Tiere sehr anstrengend ist. Sie wissen nicht, dass sie in ein schönes Leben reisen, dass liebe Menschen auf sie warten und das sie keine Angst mehr haben müssen. Bitte haben Sie Verständnis, dass die erste Woche nicht so verläuft, wie Sie sich das vielleicht vorgestellt haben. Geben Sie Ihrem Hund Zeit, haben Sie Geduld und bedrängen Sie ihn nicht. Akzeptieren Sie seine anfängliche Zurückhaltung. Zeigen Sie ihm in kleinen Schritten sein neues Leben - und niemals ohne Sicherheitsgeschirr. Er wird es Ihnen danken.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Jerry ist selbstverständlich geimpft, gechipt, entwurmt, untersucht nach Mittelmeererkrankungen, Parvovirose und Staupe. Jerry reist Tollwut geimpft, mit EU-Pass und allen nötigen Ausreisepapieren. Er reist des Weiteren im registrierten Tracestransport, der bei allen zuständigen Veterinärämtern vorher angemeldet wird.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Help for Afumati Dogs e.V.

Anschrift Hudtwalckerstr. 11
22299 Hamburg
Deutschland

Homepage http://afumati-dogs.de/

 
Seitenaufrufe: 1227