shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

AGATA ausgesetzt am Fuße eines Dornröschenschlosses

Handicap

ID-Nummer269905

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameAGATA

RassePointer-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 9 Jahre , 4 Monate

Farbeweiß-braun

im Tierheim seit28.11.2019

letzte Aktualisierung01.05.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Der Ort, an dem man Agata fand, heißt Castello di Pedres. Diesen mystischen Platz habe ich vor meinem geistigen Auge, denn bei unserer letzten Sardinienreise führte uns ein holpriger, nicht geplasteter Weg direkt zu diesem Platz. Ein Dornröschenschloss, verfallen- und doch anmutend und verschlafen auf einem kleinen Berg gelegen, schaute es direkt auf uns herab. Ringsherum gab es nicht viel. Felder, Wiesen, Mimosen in Hülle und Fülle, Schafe, Ziegen und Olivenhaine- aber keine Zivilisation. Wunderschön.... wenn man Agata dabei ausblendet.

Nun gut, sie wurde dort von deutschen Touristen gefunden und nach deren Recherche, wo man sie hinbringen könnte, dann in unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A. in Olbia, gebracht. Mit Sicherheit wurde sie ausgesetzt, denn ihr Zustand war erbärmlich. Völlig abgemagert und auch sonst in keiner guten Konstitution, wurde sie aufgefunden. Das linke Auge war schon blind, als man sie fand.

Agata nimmt gerne jede Streicheleinheit oder Aufmerksamkeit an. Sie ist sehr menschenbezogen und kommt sofort, wenn man sich ihr zuwendet. Das Leben in unserem Kooperationstierheim ist nicht das richtige! Natürlich ist sie hier erstmal in Sicherheit, bekommt regelmäßig Futter und wird medizinisch versorgt. Doch ist unser Kooperationstierheim voll und laut und die wenigen Menschen, die dort arbeiten, haben nicht die Zeit, jedem Hund die Aufmerksamkeit zu schenken, die er gerne hätte und bräuchte.

Agata ist mit ihren neun Jahren nicht mehr die Jüngste und sicherlich hat sie nie ein gutes Leben gehabt. Es ist ja bekannt, welches Leben Jagdhunde auf Sardinien leben müssen.

Ganz bestimmt steckt ein Pointer in ihr. Ob sie aufgrund ihres Alters nicht mehr zur Jagd taugte und man sie deswegen loswerden wollte, wir wissen es nicht.

Das linke Auge, auf dem blind ist, stört sie in keiner Weise und es hat auch sonst keine medizinischen Auffälligkeiten. Wir würden es aber trotzdem gerne einmal untersuchen lassen, sobald sie in Deutschland angekommen ist.

Für Agatas Lebensabend hätte ich eine ziemlich präzise Vorstellung. Ein Läufer hier und da, auf dem sie sich wälzen und aalen kann. Menschen, die gerne einen Jagdhund auslasten und auch wissen wie das geht. Nasenarbeit, Mantrailing, Streicheleinheiten ohne Ende, ein nettes Wort, gutes Futter- und einfach mal nur Hund sein dürfen.

Schaffen wir das?
Wenn Agata Sie angesprochen hat, dann freue ich mich über ihren Anruf oder eine Email.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Agata kann nach Deutschland ausreisen.


Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Alexandra Sieber
Tel: 07144/86 10 22 oder 0170/99 41 956
alexandra.sieber@streunerherzen.com

Steckbrief

Name: Agata
Geboren: ca. 01.01.2011
Rasse: Pointer- Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Gewicht: unbekannt
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: weiß-braun
Mittelmeercheck: erfolgt nach Einreise
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: blind auf einem Auge
Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien

Zuhause: ja
Pflegestelle: ja
Paten: nein
Notfall: nein
Geeignet für: alle

Garten: gerne
Zweithund: gerne
Hundeschule: ja

Jagdtrieb: vermutlich

Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift Maiglerstr. 35
50321 Brühl
Deutschland

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 560