shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

VIRGOLA ......findet sie die richtigen Menschen? PS 51381 Leverkusen

ID-Nummer257577

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameVIRGOLA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 8 Jahre , 5 Monate

Farbeweiß-hellbraun

im Tierheim seit10.11.2019

letzte Aktualisierung02.05.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Steckbrief: Virgola

Geburtsdatum: 26.02.2012
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 50 cm, ca. 20 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise in Deutschland

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: unbekannt

Familienhund: ja
kinderfreundlich: ja

Vermittlung: bundesweit, mit Kindern ab ca. 14 Jahren

Pflegestelle: nein, da bereits auf PS
Paten: ja

Aufenthaltsort: 51381 Leverkusen

Schutzgebühr 250,00 € + MMC 75,00 € (Transportgebühr von 150,00 € wurde gespendet)

Ansprechpartner:
Marion Doufas
Fon: 02323 / 2 65 38
Mobil: 0179 / 45 14 309
eMail: m.doufas@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com

Aktualisierung Juli 2020:

Zu jedem Topf passt ein Deckel, auch zu Virgola?

Virgola ist seit kurzem auf einer Pflegestelle in Leverkusen und ihr Leben ist nun komplett durcheinander geraten, denn Virgola lebte 8 Jahre!!! lang in einen furchtbaren Canile auf Sardinien und diese Jahre haben Spuren auf Virgolas Seele hinterlassen. Eingesperrt in einen kleinen Betonzwinger, abgeschottet von der Außenwelt und ohne menschliche Fürsorge lebte oder besser gesagt überlebte sie dort fast 3000!!! Tage. Einige von Ihnen werden sich jetzt sicherlich fragen, wieso wir so einen Hund vermitteln wollen, das können wir Ihnen gerne beantworten, denn wir glauben fest daran, dass es auch für Virgole den passenden Deckel gibt. Zudem ist Virgola nicht die erste Hündin, die große Probleme hat, sich in ihrem neuen Leben zurecht zu finden und die Erfahrungen der vermittelten Hunde haben gezeigt, dass es zwar oft ein beschwerlicher und nervenaufreibender Weg war, diese Hunde zu führen, aber alle haben es geschafft, mal schneller, mal langsamer. Sie müssen halt nur die richtigen Menschen finden.

Was können wir Ihnen nun über Virgola berichten?
In den zwei Wochen, in denen sie nun auf der Pflegestelle ist, hat sie noch keinen Quantensprung gemacht, aber erste kleine Erfolge sind schon sichtbar. In den Garten darf sie nur gut gesichert an einer Leine laufen und hier ist sie auch schon entspannt und neugierig. Sie erkundet schwanzwedelnd den Garten und daher wünschen wir uns, dass im neuen Zuhause auch ein gut gesicherter, also hoch eingezäunter Garten, vorhanden ist. Spaziergänge finden zurzeit nur im Wald statt, da es dort ruhig ist, denn Straßenlärm macht ihr noch sehr viel Angst. Der Weg zum Wald wird im Auto zurückgelegt, Virgola sitzt dabei neben Pflegefrauchen und das ist auch ok so. Im Wald orientiert sie sich dann sehr am Rüden der Familie, er strahlt Souveränität und Sicherheit aus, daher wäre es schön, wenn schon ein nicht dominanter freundlicher Rüde im Haushalt leben würde.

Virgola ist nicht aggressiv und lässt sich gerne streicheln, von Pflegefrauchen natürlich lieber als von Herrchen, aber das ist ganz normal, denn viele Hunde aus dem Ausland haben vor Männern großen Respekt.
Virgola ist stubenrein.
In der Wohnung zeigt Virgola sich fremden Menschen gegenüber erst einmal unsicher, aber wenn sie merkt, dass diese ihr nichts böses anhaben wollen, ist es nach kurzer Zeit ok für sie. Auf Spaziergängen sieht es etwas anders aus, da reagiert sie ängstlich bei entgegenkommenden Menschen, haben diese allerdings einen Hund dabei, läuft sie ohne Probleme an diesen vorbei.
Virgola sollte im neuen Zuhause viele Streichel- und Schmuseeinheiten bekommen, denn die genießt sie jetzt schon sehr.

Virgola ist eine Seele von Hund, ganz lieb und wenn sie ihre Ängste einmal vergisst, ist sie fröhlich und neugierig. Sie ist kein hoffnungsloser Fall und mit den richtigen Menschen wird auch aus ihr sicherlich ein tolles Familienmitglied werden. Kinder im neuen Zuhause sollten verständnisvoll und älter, gerne ab 14 Jahre, sein. Wenn Sie Virgola nun kennenlernen möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Sie kann dann gerne nach Rücksprache auf ihrer Pflegestelle besucht werden.
---------------------------------------------------------------------------------------------------

VIRGOLA und Punto - ein Geschwisterpaar sucht ein Zuhause.........

…...vielleicht bei IHNEN? Die beiden werden getrennt vermittelt, das heißt, Sie können entweder die süße VIRGOLA bei sich aufnehmen oder den etwas dunkler gezeichneten Punto. Ein Pflegestellenangebot wäre für die beiden Mäuse das Sprungbrett in ein neues Leben und Sie könnten schauen, ob VIRGOLA oder Punto zu Ihnen und Ihrer Familie passt. Dann könnten Sie entscheiden, ob sie einem der beiden ein Zuhause für immer anbieten? Sind Sie neugierig geworden?

Dann erzähle ich Ihnen soviel zu den beiden Hübschen, wie ich erzählen kann, nämlich dass die Geschwister auf Sardinien leben, oder besser gesagt, ihr Dasein in einem dieser fürchterlichen Canili fristen und das seit sie winzige Hundekinder von etwa acht Wochen waren! Restaurant-Abfälle als Futter, medizinische Versorgung so gut wie gar nicht, menschliche Zuwendung: Null!!! So lange Zeit praktisch Isolationshaft ...... dennoch sind die beiden hoffnungsvoll, etwas schüchtern, aber neugierig, jederzeit bereit, sich auf die Menschen einzulassen, das ist das Wunderbare an Hunden!

Wenn Sie sich für einen der beiden entscheiden, sei es als Pflegestelle oder als Adoptionsangebot, können wir VIRGOLA oder Punto auf unser Hope-Gelände holen, unsere kleine Auffangstation auf Sardinien. Dort werden sie dann von unseren Mitarbeitern liebevoll versorgt und tierärztlich durchgecheckt! Es gibt täglich Freilauf, gutes Futter und viele Streicheleinheiten, bis die Hunde nach Deutschland ausreisen können.
Aber Sie haben dann auch noch etwas zu tun: Als Erstes: anrufen für einen der beiden Hunde! Dann erkläre ich Ihnen gern die weiteren Abläufe.

Bei Ihnen Zuhause ist dann etwas Geduld gefragt, die beiden müssen sich ja erst eingewöhnen, wir wissen nicht, ob sie schon einmal in einem Haus gelebt haben, die Treppe gehen können oder stubenrein sind.
Aber die Erfahrung hat uns gezeigt, dass die Hunde, selbst nach längerer Zeit im Tierheim, alles sehr schnell lernen! Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Hat VIRGOLA´s oder Punto´s Schicksal IHR Herz berührt? Dann rufen Sie mich an! Sie entscheiden für VIRGOLA oder Punto: Beton oder Körbchen..........

Die beiden Geschwister sind in diesem Forum einzeln eingestellt, sofern noch nicht vermittelt.


Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift 51381 Leverkusen
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)177 7003377

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 761