shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MAZAL die Angst, die Panik: Sie sind noch in seinen Augen zu lesen

ID-Nummer257074

Tierheim NameStray Einsame Vierbeiner e.V.

RufnameMAZAL

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 4 Monate

Farbeweiß-braun

im Tierheim seit23.01.2019

letzte Aktualisierung25.05.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

*ca. Anfang 2018 – ca. 32 kg – Athen/Myrto
Mazal wurde während eines Gewitters gefunden, als er auf der Straße umher rannte: verängstigt und panisch, völlig durchnässt vom Regen. Ihn einzufangen gestaltete sich als sehr schwierig, da er in seiner Panik immer weiter hin und her rannte – ein Wunder, dass er nicht vor unseren Augen von einem Auto erfasst wurde.
Voller Hoffnung, dass sich seine Familie nun endlich in ihn verliebt schickt uns Mazal neue
Mazal lebt in Sicherheit. Hier, in der Pension in der er untergebracht ist muss er keine Angst mehr vor bösen Menschen haben. Doch fehlt ihm dennoch etwas ganz Entscheidenes... Liebe!
Wie so viele Hunde, die keine Familie haben fragt er sich, warum er überhaupt in diese Welt geboren wurde. Es gibt niemanden dem er wichtig ist, niemanden der ihn in den Arm nimmt und ihm sagt wie toll er ist.
Einsam sitzt er nachts in seinem Zwinger und fragt sich, wie das Leben als geliebter Familienhund wohl sein mag
Und jede Nacht träumt er von einem warmen Körbchen, in das er sich kuscheln kann, von seiner Familie die stundenlang mit ihm die tollsten Wälder und Felder erkundet und er träumt von einen riesigen Kauknochen, den er für sich allein hat.
Mazal ist jetzt in Sicherheit. Er erhielt die tierärztliche Grundversorgung ( Blutuntersuchung, Impfungen, antiparasitäre Behandlungen usw. ) Nachdem wir sichergestellt hatten, dass er nicht irgendwo geflüchtet war oder niemand nach ihm gesucht hatte, kam er in eine Pension. Das war ein großer Schock für Mazal und am Anfang war es definitiv hart für ihn. Er verbrachte den ganzen Tag in seiner Hundhütte und wann immer er herauskam, war er deutlich gestresst. Er brauchte Zeit, um sich anzupassen, da die Umgebung einer Pension ihn ängstlich und zögerlich machte. Aber Mazal machte schnell Fortschritte und es geht ihm jetzt viel besser. Er hat eine enge Bindung zu seinem Pfleger aufgebaut und er geht gerne spazieren. Mit den anderen Hunden versteht er sich gut, obwohl er sich nicht besonders um sie kümmert.
Wir glauben, dass Mazal in der Vergangenheit in einem Haus gelebt haben könnte. Vielleicht war er einer dieser Fälle, in denen er als niedlicher Welpe aufgenommen wurde und sobald er größer wurde, nicht mehr gewollt war.
Jetzt sucht Mazal nach einer Familie, wo er immer bleiben kann und niemals im Stich gelassen wird."

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Stray Einsame Vierbeiner e.V.

Anschrift Schillerstr. 25
66851 Bann
Deutschland

Homepage http://www.stray-einsame-vierbeiner.de/

 
Seitenaufrufe: 391