shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PRADA - gibt auf der Pflegestelle jetzt so richtig Gas

ID-Nummer254966

Tierheim NameGrund zur Hoffnung e.V.

RufnamePRADA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 1 Jahr

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit19.10.2019

letzte Aktualisierung11.04.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe klein

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Die süße Prada (41 cm) ist nun schon ein paar Wochen im Tierheim in Schumen. Schön ist es dort nicht für kleine Hunde und gut für die Entwicklung erst recht nicht. Welpen sollten die Möglichkeit haben, viele Eindrücke und Außenreize kennenzulernen, um gut gerüstet und sicher ins neue Leben starten zu können. Das bekommen sie im Tierheim aus Zeitgründen leider nicht geboten, aber immerhin lernen sie wenigstens in Bezug auf das Sozialverhalten mit ihren Artgenossen doch einiges.

Prada (geb. ca. Mitte Mai 2019) teilt ihren Auslauf mit einigen gleichaltrigen Hunden. Auf diese Weise wird sie gut sozialisiert und lernt von Anfang an die Hundesprache, d.h. die gute und aggressionslose Verständigung mit ihren Artgenossen.

Menschen gegenüber ist Prada noch sehr zurückhaltend. Sie wartet und beobachtet alles erst einmal aus sicherer Entfernung.
Schön wäre für Prada, wenn in ihrem neuen Zuhause bereits ein Hund leben würde, der sie an die Pfote nimmt und ihr zeigt, wie schön das Leben sein kann! Prada sehen wir aufgrund ihres eher ruhigen und vorsichtigen Wesens eher in einer ländlichen Gegend und nicht in einer Großstadt.

Prada ist gechipt und geimpft und am 19. Oktober 2019 auf ihrer Pflegestelle in Wismar angekommen. Sie hat sich dort sofort "wie zu Hause" gefühlt und jede Herausforderung angenommen.
Sie freut sich auf Ihre Bewerbung. Eine Kastration wird entweder vom Verein noch durchgeführt oder ist Vertragsbedingung bei Übernahme. Wir wollen auf jeden Fall eine Fortpflanzung verhindern, denn es gibt welt- und europaweit ausreichend Elend.

Update 10. November 2019
Gestern wurde unsere Pflegehündin Minifee vermittelt und die Adoptanten waren sehr überrascht, wie klein und zart Prada in Wirklichkeit ist. Von den Fotos her hatten sie sich einen Schäferhund vorgestellt. Das müssen wir natürlich sofort richtig stellen.

Prada ist eine ganz grazile kleine Hündin von gerade einmal 8kg!

Wir überlegen ständig was für eine Mischung sie wohl sein könnte und gelangen immer wieder an den gleichen Punkt: Eindeutig eine Hündin aus Schäferhund-Vater und Reh-Mutter :D

Sie bringt alle tollen Eigenschaften eines Schäferhundes mit: Sie ist unheimlich Menschenbezogen und wenn sie eine Bezugsperson gefunden hat, derzeit bin ich es, hört sie draußen bereits sehr gut bei Spaziergängen auf Zuruf. Sie läuft beim Gassigehen an einer 10-Meter langen Schleppleine entfernt sich jedoch nur für kurze Freuden-Sprints von mir. Sie hält ständig Blickkontakt zu mir und läuft die meiste Zeit an meinem Bein.
Mittlerweile hat sie große Freude an Spaziergängen und flitzt manchmal vor Übermut über die Wiesen. Die kleine Hündin strahlt dabei förmlich.

Unheimliche Gegenstände wie Mülleimer oder wehende Tüten werden derzeit noch verbellt, aber sie wird stetig entspannter draußen. Trotzdem sehen wir Prada nicht in einer Innenstadt, sondern eher in einem ruhigeren Randgebiet oder im ländlichen Bereich.

Im Haus ist Prada eine sehr stille Vertreterin. Sie legt sich ruhig an einen Punkt von wo aus sie mich beobachten kann und verschläft auch gerne mal den Vormittag.

Auch mit unseren Katzen kommt sie gut aus.

Mein 7-jähriger Sohn hat ihr zu Beginn noch etwas Angst gemacht, aber mittlerweile haben sich beide sehr angenähert und kuscheln gerne miteinander. Prada mag Kinder sehr gerne, jedoch wildes Spielen oder unkontrollierte Bewegungen ängstigen sie noch sehr. Daher sollten die Kinder des Haushaltes, wenn vorhanden, ruhiger oder bereits älter sein (mindestens im Schulalter). Außerdem ist ein verständiges Wesen der Kinder für die Bedürfnisse eines scheuen Hundes eine Grundbedingung! Prada ist keine Kuscheltier oder Spielzeug und die Bereitschaft zum Kuscheln sollte stets von beiden ausgehen.

An der Stubenreinheit des kleinen Hundemädchens arbeiten wir noch, aber sie ist sehr clever und wird es bald verinnerlichen.

Prada hat sich, seit sie vor wenigen Wochen zu uns kam ganz wundervoll und stetig entwickelt. Sie verliert immer mehr ihre anfängliche Zurückhaltung und freut sich sehr über Menschenkontakt. Auch Besucher begrüßt sie mittlerweile freudig und fordert ihre Streicheleinheiten ein.

Lediglich ihren menschlichen Pflegepapa (der allerdings auch stattliche 1,90m groß ist) findet Prada noch immer etwas unheimlich. Betritt er überraschend den Raum oder schaut die kleine Hündin zu lange an, beginnt sie zu knurren und sich zu verkriechen. Große Männer müssen sich also ihr Vertrauen erst erarbeiten, aber mit etwas Geduld und Einfühlungsvermögen wird dies ganz sicher schnell möglich sein.

Wir finden Prada absolut wundervoll und sind ganz begeistert von diesem lernfreudigen, liebevollen Hundemädchen. Wer sich ihr Vertrauen erarbeitet, bekommt eine treue Freundin fürs Leben!

Updates, Videos und das Bewerbungsformular für das freche Früchtchen finden Sie hier:
https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hunde-in-deutschland/prada/

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Grund zur Hoffnung e.V.

Anschrift 23968 Wismar
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)6039 938938

Homepage http://www.grund-zur-hoffnung.org/startseite-aktuelles

 
Seitenaufrufe: 1754