shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

HENRY - schön, schüchtern und charmant

ID-Nummer252407

Tierheim NameEin Freund fürs Leben e.V.

RufnameHENRY

RassePodenco-Basenji-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 5 Monate

Farbehellbraun-weiß

im Tierheim seit30.09.2019

letzte Aktualisierung16.02.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Henry ist ein ca. 11/2016 geborener Podenco-Basenji(?)-Mix-Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 54 cm.

Ende September '19 konnten wir den hübschen Rüden mithilfe einer tierlieben Pensionspatin kurz vor seinem Tötungstermin aus einer Perrera in Linares/Spanien übernehmen. Anfangs zeigte sich Henry - von seiner Pflegefamilie und Patin liebevoll „Sir Peanut“ genannt - sehr schüchtern, was bei seinem Erlebten und der langen Fahrt nach Deutschland nicht verwunderlich ist. Nach 2 Wochen hat er allerdings schon einen guten Draht zu seinem Pflegefrauchen gefunden und ist seitdem bereit mit ihr die Welt zu entdecken. Dabei zeigt sich auch, was für eine neugierige und auch freche Seele hinter seinen rehbraunen Augen steckt. Er ist ein sehr aufmerksamer Beobachter und bei seinem Frauchen mittlerweile sehr anhänglich. Fremden Personen gegenüber zeigt er oft erstmal eine gemischte Haltung, zwischen skeptisch-scheu und neugierig-interessiert. Schnelle, plötzliche Bewegungen verunsichern oder ängstigen ihn, sodass besonders Fremde ihn nicht mit Bewegungen von oben begegnen sollten. In manchen Situationen kann es noch sein, dass er sich erschreckt und dann kurz in Panik gerät. Das Training mit seinem Frauchen und aufgebautes Vertrauen hilft ihm dabei in solchen Situationen schnell wieder Sicherheit zu bekommen. Peanut ist auch ein Hund, der eine etwas größere Individualdistanz braucht, die ihm auch zugestanden werden sollte. Da er generell schon gut hört und sich auch mit Körpersprache und Handzeichen gut lenken lässt, kann ihm auch gut eine längere Leine gelassen werden, die er vor allem in der Natur gerne nutzt.
Im Haus ist er eher ein ruhiger Charakter, der viel schläft und auch die Möglichkeit dazu haben sollte. Im Kontrast zu seiner anfänglichen Angst vor jeder menschlichen Berührung, ist er bei seiner Pflegefamilie mittlerweile sehr verschmust, fordert Streicheleinheiten sanft ein und genießt lange Kuscheleinheiten im Bett.
Seine Lieblingsbeschäftigung ist das Spazierengehen. Das Geschirr findet er noch etwas doof, aber wenn er es erstmal anhat, dann kann man mit ihm problemlos an der Schleppleine unterwegs sein - ob er jemals komplett frei laufen kann ist allerdings fraglich, da sich rasse- und erfahrungsbedingt eine hohe Tendenz zum Streunen und Jagdtrieb zeigt. Draußen unterwegs ist er der glücklichste Hund und auch nach 4 Stunden Wanderung noch topfit. Das zeigt sich auch daran, dass er gerne joggen geht und vorbildlich beim Fahrrad mitläuft.
Nicht zuletzt liebt er seine Spielzeuge. Ob Zottel, Stoffknochen oder Kong, er kaut gerne drauf herum, versteht aber auch, dass ihm nicht alles gehört und gibt auch geklaute Socken wieder ab. Seit kurzen macht er nicht nur sanfte Rangel- und Jagdspiele mit seinem Frauchen, sondern springt auch begeistert dem Ball und der Frisbee hinterher. Auch bei Artgenossen ist er sehr verspielt. Andere Hunde interessieren ihn generell sehr. Manchmal ist er noch etwas unsicher, besonders bei aufdringlichen, forschen Hunden klemmt er noch stark die Rute bzw. zeigt auch die Zähne, wenn er sich bedrängt fühlt. Ist ihm aber jemand sympathisch, dann liebt er es Rennspiele zu machen und teilt sogar sein Spielzeug. Auch mit Katzen ist er verträglich.
Hinter einer oft noch schüchternen Fassade versteckt sich ein neugieriger, etwas frecher und sehr charmanter Kerl. Wir suchen für ihn ein ländliches Zuhause am besten mit Garten, damit er auch mal frei toben kann. Zukünftige Halter sollten sportlich und unbedingt Hundeerfahren sein. Er braucht jemanden der geduldig, verantwortungsbewusst und sensibel mit ihm umgehen kann. Er sollte viel in der Natur sein können. Er wäre toll als Zweithund, egal ob bei einem Rüden oder einer Hündin. Zwar ist er lieb zu Kindern für kleine Kinder ist er durch seine Unsicherheit eher ungeeignet. Der Haushalt sollte generell ruhiger sein, da viel Trubel viel Stress für ihn bedeutet. Wir suchen ein stabiles Umfeld was ihm Sicherheit gibt und wo sein Ruhebedürfnis im Haus erfüllt werden kann.

Peanut ist bereits kastriert, geimpft und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet wode. (Er befindet sich in einer Pflegestelle in 13587 Berlin-Spandau.) Im Moment befindet sich seine Pflegestelle mit ihm in 36391 Sinntal (Hessen).

Die Schutzgebühr für Henry beträgt 370 Euro.

Ansprechpartner: Caroline Büttner
Tel.: 0 66 48-3 70 90 61
Email: caroline@ein-freund-fuers-leben.org
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Ein Freund fürs Leben e.V.

Anschrift 36391 Sinntal
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Caroline Büttner Telefon +49 (0)6648 3709061

Homepage http://www.ein-freund-fuers-leben.org/

 
Seitenaufrufe: 1560