shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BALU der treue Begleiter

ID-Nummer251189

Tierheim NameSeelen für Seelchen e.V.

RufnameBALU

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 4 Jahre , 8 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit21.09.2019

letzte Aktualisierung16.09.2023

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Steckbrief
Alter: ca. 2019 geboren
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe und Gewicht: ca. 50 cm, 20 kg
Charakter: neugierig, lebhaft; gegenüber Bezugspersonen lieb, treu, gehorsam, folgsam; gegenüber Fremden zunächst ängstlich – fasst ohne Drängen aber rasch Vertrauen; in neuen Situationen sehr unsicher
Kinderverträglich: wenig erprobt, wird daher nicht zu Kindern vermittelt
Artgenossenverträglich: ja
Katzenverträglich: ja, wird aber nicht zu Katzen vermittelt
Jagdinstinkt: nein
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: ruhige und eher ländliche Umgebung, ruhiger Haushalt ohne Trubel und mit wenigen fremden Besuchern, ein souveräner Ersthund/ Rudel und/oder ein eingezäunter Garten wären toll (sind aber kein Muss)

Ich bin Balu und aktuell sehr traurig. Denn meine Menschen haben sich schweren Herzens entschlossen, für mich ein neues Zuhause zu suchen. Als ich 2020 von ihnen adoptiert wurde, war die Welt noch in Ordnung. Für mich begann ein Leben in einem liebevollen Zuhause. Aber wie so oft kann sich das Leben von einem Tag auf den anderen ändern. So ist es mir ergangen. Meine Menschen gingen getrennte Wege, haben mich aber bis heute gemeinsam betreut. Aber dieser stete Wechsel zwischen den Haushalten stresst mich sehr. Und so suchen sie nun ein neues Zuhause für mich.

Mit einer Schulterhöhe von 50 cm gehöre ich zu den größeren Exemplaren meiner Gattung. Zudem bin ich lieb, treu und gehorsam mit meinen Bezugspersonen. Fremden gegenüber – egal ob Mann, Frau oder Kind – begegne ich zunächst zurückhaltend und mitunter ängstlich. Werde ich aber nicht ge-(be-)drängt, fasse ich rasch Vertrauen. Mit meinen Artgenossen bin ich gut verträglich. Bei Hundebegegnungen ist für mich häufig zuerst der Mensch am anderen Ende der Leine wichtig. Besteht dieser meine Überprüfung, hat auch der Vierbeiner bestanden. Und dann ist rennen und toben Programm. Beim Spiel mit Menschen bevorzuge ich das Suchen, Schnüffeln und gerne auch Apportieren. Aber auch sonstige Aktivitäten, denen Hund und Mensch gemeinsam nachgehen, könnte ich mir vorstellen. Anderen Tieren begegne ich entspannt. Nur bei Pferden reagiere ich aufgrund ihrer Größe eher zurückhaltend. Wie heißt es so schön: ‚Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste‘.

Aufgrund der Jahre, die ich bereits mit Menschen zusammenlebe, kann ich natürlich einige Fertigkeiten vorweisen. So weiß ich, dass das große und auch kleine Geschäftchen draußen beim Spaziergang erledigt wird, kann gut alleine bleiben, bin ein entspannter Mitfahrer im Auto und kenne alle Grundkommandos. Wären da nur nicht meine Unsicherheit und meine Ängste, die mich manches Mal kurzzeitig in Schockstarre verfallen lassen. Ich fange mich aber immer schnell wieder und bleibe dabei ruhig.

Meine Menschen haben mich wohlerzogen, worauf sie sehr stolz sein dürfen. So kann ich zwischenzeitlich einige Extra-Sternchen im Pflichtenheft vorweisen. Bedenke aber bitte Folgendes: Es könnte aufgrund des Umzuges in Dein Zuhause und in eine für mich fremde Umgebung erstmal zum Verlust dieser Fertigkeiten kommen. Das ist keine Absicht. Aber mit Deiner Liebe und Deinem Verständnis werde ich schnell wieder der wohlerzogene Rüde sein, der ich jetzt bin.

Wie toll, ich darf hier auch sagen, was ich mir in einem neuen Zuhause wünsche. An erster Stelle ist natürlich, dass es nun wirklich mein Für-immer-Zuhause sein soll. Leben schon ein oder mehrere Hunde in Deinem Haushalt? Das wäre absolut perfekt, da ein souveräner Ersthund mir Sicherheit und Selbstvertrauen geben würde. Nennst Du einen Garten dein Eigen? Ich habe munkeln hören, dass es für einen Hund neben Spaziergängen das Schönste ist, in einem eingezäunten Garten seine Runden zu drehen. Sich ins Gras zu legen und ein Nickerchen in der Sonne zu machen. Da mich die Geräusche der Stadt überfordern, wäre eine eher ländliche oder Stadtrand-Lage ideal.

Nun habe ich ganz viel von mir erzählt. Habe ich Dich neugierig gemacht? Bist Du bereit einem Trennungs-Waisen – einem Hund mit liebevoller Vorgeschichte – ein Zuhause zu geben? Auch wenn es schmerzt, ich bin bereit! Weiß ich doch, wie schwer es für meine Menschen ist, diesen Schritt zu gehen. Darum werde ich jetzt tapfer sein. Nun schau ruhig nochmal meine aktuellen Fotos und das Video an. Das könnte doch was werden mit uns. Meinst Du nicht auch? Ich denke, JA! Und nochmal JA! Ich freue mich auf ein baldiges Kennenlernen, das der Verein gerne arrangieren wird.

Bis hoffentlich bald, Dein Balu

Balu wird geimpft, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 460 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde in Deutschland ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Seelen für Seelchen e.V.

Anschrift 26129 Oldenburg
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Homepage http://seelen-fuer-seelchen.de/

 
Seitenaufrufe: 1565