shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

NEELA - zauberhafte Schlappohr-Lady sucht ein Zuhause! PS 50171 Kerpen

ID-Nummer250836

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameNEELA

RasseSegugio Italiano-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 10 Jahre , 2 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit17.09.2019

letzte Aktualisierung05.03.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Steckbrief: Neela

Geburtsdatum: 01.01.2010
Geschlecht: weiblich
Rasse: Segugio-Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 48 cm, ca. 22 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC: Leishmaniose positiv, weitere restliche Werte negativ

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: ja

Familienhund: ja
kinderfreundlich: vorstellbar

Vermittlung: bundesweit

Pflegestelle: nein, da bereits auf PS
Paten: ja

Aufenthaltsort: 50171 Kerpen

Schutzgebühr 100,00 € + MMC 75,00 € + Transport 150,00 €

Ansprechpartner:
Marion Doufas
Fon: 02323 / 2 65 38
Mobil: 0179 / 45 14 309
eMail: m.doufas@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com

Update März 2020 (Bericht der Pflegestelle)

Neela ist jetzt schon etliche Wochen bei mir und sie ist eine völlig unkomplizierte Mitbewohnerin, über die man – fast – nur gutes sagen kann. Über das „fast“ später.

Dass Neela schon zehn Jahre alt ist, kann man kaum glauben, wenn man sie kennenlernt. Sie ist wohl die älteste, aber definitiv eine der muntersten Pflegehunde, die ich je hatte. Sie geht für ihr Leben gern spazieren und mittlerweile hat sie auch gelernt, dass die Haustür nicht schneller aufgeht, wenn man sie mit den Pfötchen zu öffnen versucht. Überhaupt ist sie ein Schnellmerker. Blitzschnell hat sie verschiedene Wörter gelernt und wie man sich als Haushund zu verhalten hat. Sie macht nichts (mehr) kaputt und ist im Haus unauffällig und entspannt. Ihr erster Versuch, ins Bett zu klettern, blieb nach freundlicher, aber unmissverständlicher Erläuterung der letzte.

Ob sie (ganz) allein bleiben kann, kann ich nicht sicher sagen, denn ohne meine eigenen zwei Hunde ist sie nie zu Hause. Zu dritt allein klappt einwandfrei. Stubenrein ist Neela übrigens auch. Sie bellt kaum, und wenn, dann praktisch nur, weil die anderen bellen und sie meint, das gehört so.

Neela liebt es, in der Sonne oder auf dem Sofa zu liegen. Dann merkt man ihr an, wie sehr sie ihr neues Leben genießt. Dass sie Schlimmes erlebt haben muss, kann man an einer Narbe an ihrem Kopf sehen. Auf strenge Worte, wenn sie z. B. wieder mal im Garten den Vögeln das Futter klaut, reagiert sie sehr unterwürfig, indem sie sich auf den Rücken legt und ängstlich guckt. Dann kann man ihr so gar nicht böse sein! Grundsätzlich aber ist Neela in sich ruhend und überhaupt nicht ängstlich.

Sie hat meines Wissens den überwiegenden Teil ihres Lebens als Gebärmaschine bzw. in einem der schlimmsten Canili verbracht, was ihrem sonnigen Gemüt erstaunlicherweise keinerlei Abbruch getan hat. Als sie kam, war ihr Gesäuge recht ausgeprägt, was sich zwischenzeitlich deutlich zurückgebildet hat. Vielleicht sehe ich das aber auch nicht mehr, weil ich, wenn ich sie anschaue, einfach eine innerlich und äußerlich wunderschöne Hundedame sehe. Ihre besondere Schönheit kommt auf Fotos leider nicht wirklich zum Ausdruck. Ihre „Schlappöhrchen“ fallen in natura nicht wirklich auf. Ich finde, sie hat ein sehr edles Gesicht und wunderschöne glänzende Augen. Auffallend ist, dass alle Leute, wirklich alle, die sie kennenlernen, von ihrem Charme bezaubert sind.

Neela ist sehr verschmust, sie geht auf jedermann freundlich zu und möchte zu gern gestreichelt werden. Sie ist dann vielleicht sogar etwas aufdringlich, aber das ist leicht zu regulieren. Wenn sie gestreichelt wird, dann hält sie ganz still und genießt.

Dass Neela nicht schon längst ihre Familie gefunden hat, liegt vermutlich an ihrem Alter und an der Tatsache, dass sie positiv auf Leishmaniose getestet ist. Auch für Neela gilt: Alter ist nur eine Zahl. Sie ist topfit und würde am liebsten pausenlos durch Feld und Wald wandern. Zum Glück habe ich sehr liebe Nachbarn, die sie auch regelmäßig zu langen Spaziergängen mit ihrer Wenja mitnehmen, damit Neela möglichst viel von der Welt sieht, die ihr lange Jahre vorenthalten wurde. Spaziergänge genießt sie in vollen Zügen. Ableinen ist noch nicht ganz unproblematisch. Neela flitzt nicht davon, aber wenn sie eine interessante Spur entdeckt hat, dann trabt sie schon mal gemütlich weiter, ohne sich um ihre Begleitung zu kümmern. Ihr Tempo ist dabei sehr moderat, weil sie ja gleichzeitig mit der Nase auf dem Boden schnüffeln muss. Das führt dazu, dass sogar ein Sportmuffel wie ich bei Bedarf gut hinterherkommt. Brenzlig war es noch nie. Wir arbeiten dran! Jagdtrieb hat sie eher nicht. Reiher interessieren sie z. B. nicht. Anderen Wildtieren sind wir noch nicht begegnet.

Neela versteht sich mit allen Artgenossen, Aggression ist ihr fremd. Dass andere Hunde ihr durchweg freundlich gegenübertreten, liegt vielleicht an der gelassenen Würde, die sie ausstrahlt. Oder an ihrer würdevollen Gelassenheit? Beides trifft das Wesen von Neela sehr gut.

Zum Thema Leishmaniose: Neela hat keinerlei Anzeichen für eine Erkrankung. Sie ist laut Tierarzt topfit und sie hat ein wunderschönes glänzendes Fell. Als ältere Dame hat sie ein paar wenige Fett-Knübbelchen, die laut zwei Doktoren unbedenklich sind und nur beobachtet werden sollten. Bei mir haben sie sich nicht verändert und sind auch nicht sicht-, sondern nur fühlbar.

Jetzt zum eingangs genannten „fast“: Neela ist eine Freundin von Lebensmitteln. Sie ist nicht futterneidisch und wird zusammen mit meinen Hunden gefüttert. Leider versteht sie sich als Diätassistentin, soll heißen, wenn etwas in ihrer Reichweite auf dem Tisch oder auf der Arbeitsplatte steht, dann ist das ihrs. Sie ist da nicht wählerisch, bis auf Gewürzgurken würde sie vermutlich alles verspeisen. Vielleicht sogar die. Wenn man also möchte, dass Kalorien nicht (von Neela) vernichtet werden, sollte man tunlichst alles Essbare so aufbewahren, dass sie nicht drankommt. Seit ich das beherzige, isst sie nur noch das, was für sie bestimmt ist. Zum Thema Pfunde: Neela hat inzwischen eine Top Figur. Eine schlanke Taille, um die man sie beneiden kann, und wenn das Licht günstig fällt, kann man sogar die Rippen erahnen.

Welche Rasse Neela ist? Man hat auf Brandelbracke, Bloodhound und Segugio getippt. Ich weiß es nicht, das ist auch egal, auf jeden Fall ist Neela ein Edelstein, der die Menschen, die sie in ihre Familie aufnehmen, mit Zuneigung, Dankbarkeit und einem traumhaften Wesen beschenken wird.
Für meine wunderbare Neela wünsche ich mir die wunderbaren Menschen, die sie so sehr verdient hat!

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Neelas ganze Geschichte lesen Sie unter
https://www.saving-dogs.com/hunde/hunde-mn/neela/


Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift 50171 Kerpen
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)177 7003377

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 919