shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

RED tiefergelegtes Sondermodell in Speziallackierung – extrem pflegeleicht und einfach nur knuffig

ID-Nummer250582

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameRED

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 10 Monate

Farberot-braun

im Tierheim seit15.09.2019

letzte Aktualisierung18.02.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe klein

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Red gehört vermutlichzu den Hunden, die in ihrem Leben bisher noch nicht viel Glück hatten.
Und leider ist es auch fast das Einzige, was wir über Red sagen können. Gerade bei den Hunden aus dem Canile wissen wir nichts über ihre Vergangenheit, wissen nicht, wie er gelebt hat, ob er es gut oder schlecht hatte, ob er in einem Zuhause gelebt hat oder irgendwo auf den Straßen Sardiniens sein Dasein fristete.
Red ist sehr zaghaft und zurückhaltend und sein etwas ängstlicher Blick erzählt zumindest ein bisschen von ihm. So gerne würden wir den hübschen Rüden schon bald in einem sicheren Zuhause sehen. Schnell bekam Red ein Gesicht auf unserer Homepage und somit auch die Chance, entdeckt zu werden.
Anfang Februar ist Red bei seiner Pflegestelle in Deutschland angekommen und gleich vom ersten Tag an begeisterte er mit seiner ruhigen und ausgeglichenen Art sein Pflegefrauchen.
Lesen Sie nun selbst, was sein Pflegefrauchen über Red berichtet:

„Ich habe keine Ahnung, welche Rassen in unserem Bärchen stecken, aber eines kann ich schon nach einer Woche mit Sicherheit sagen: Red ist sooooo knuffig und einfach nur wundervoll!
Er ist stubenrein und bleibt mehrere Stunden zusammen mit den anderen Hunden allein, ohne sich irgendeinen Blödsinn einfallen zu lassen (eigentlich ganz untypisch für sein Alter). Er lässt sich von nichts, aber auch gar nichts (nicht einmal vom Staubsauger) aus der Ruhe bringen - und das, obwohl ich vermute, dass er das Leben in einem Haus noch nicht kannte.
Treppenstufen waren ihm sehr suspekt, aber mit ein bisschen Übung in Form von Leckerlispuren legen, verlässt und betritt er das Haus nun von sich aus. Er tat sich anfangs echt schwer, die Bewegungen seiner Beine beim Treppensteigen richtig zu koordinieren. Er liegt meist auf dem Fliesenboden – die angebotenen Hundekissen verschmäht er noch (lediglich den Kopf legt er schon mal ansatzweise darauf ab). Wahrscheinlich kennt er so etwas Bequemes einfach nicht. Beim Spazierengehen müsste ich ihn im Moment mehr ziehen, als dass er mitläuft – deshalb darf er erst mal den Garten als sein neues Terrain auskundschaften und scheint damit auch völlig zufrieden zu sein. Er spaziert bedächtigen Schrittes draußen herum oder legt sich hin – wenn wir ihn nicht hereinholen würden, würde er wahrscheinlich auch noch die Nacht draußen verbringen. Besonders rührend war es, als Red bei seinem ersten „Freigang“ im Garten mit juchzenden Lauten ganz vorsichtig ein paar Hüpfer machte, so als könnte er es nicht fassen, dass er seinen Bewegungsdrang endlich ausleben darf.

Die Blutabnahme und den Gesundheitscheck beim Tierarzt hat er ohne Gegenwehr hinter sich gebracht.

Mit unseren drei Hunden nimmt er noch nicht wirklich intensiv Kontakt auf und er orientiert sich auch nicht sonderlich an ihnen. Er geht jeglichem Ärger (in Gestalt von unserer Ersthündin) aus dem Weg und ist in keinster Weise auf Krawall aus. Den Menschen begegnet er zurückhaltend, aber ohne Angst.

Red ist ein ganz besonders ruhiger Zeitgenosse, der Streicheleinheiten durchaus genießt, sie aber nicht einfordert und schon erste kleine Liebesbezeigungen in Form von „Hände abschlabbern“ zeigt.

Die momentan schwierigste Aufgabe für mich ist es, Red nicht bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu knuddeln. Der rotbraune Farbton seines dichten Felles, seine putzigen Öhrchen, sein süßer weißer Fleck auf der schwarzen Schnauze, seine etwas zu kurz geratenen Beine – all das macht ihn einfach unverwechselbar und er hat es mehr als verdient, ein wundervolles Zuhause zu finden.“

Das finden wir auch und suchen nun für unser Bärchen das allerschönste Zuhause, bei einer lieben Familie, die ihm Aufmerksamkeit und Zuwendung gibt. Ihn sein eigenes Tempo bestimmen lässt und ihn dabei weiterhin positiv bestärkt.

Sind Sie diese Familie und möchten noch viel mehr über diesen knuffigen Kerl erfahren? Dann freue ich mich sehr auf Ihre Email oder Ihren Anruf.
Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Red auf der Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Tanja Beer
Tel. 0176- 45 67 84 38
tanja.beer@streunerherzen.com

Steckbrief

Name: Red
Geboren: ca. 20.05.2018
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: 37 cm
Gewicht: ca. 14,5 kg
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: braun
Mittelmeercheck: Ergebnisse folgen
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: ja, ab Schulalter
Handicap: nein
Aufenthalt: 86574 Petersdorf

Zuhause: ja
Pflegestelle: nein
Paten: nein
Notfall: nein
Geeignet für: alle

Garten: gerne
Zweithund: gerne, kein Muss
Hundeschule: ja

Jagdtrieb: unbekannt
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift 86574 Petersdorf
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Tanja Beer Telefon +49 (0)176 45 67 84 38

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 810