shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

DINA

Handicap Notfall

ID-Nummer245922

Tierheim NameproTier e.V.

RufnameDINA

RasseDeutscher Schäferhund-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 1 Jahr , 2 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit07.12.2019

letzte Aktualisierung14.02.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Kurzinfo
Geboren: 01. Februar 2019
Geschlecht: weiblich
Rasse: Schäferhund-Mix
Schulterhöhe: 58 cm (Stand 04.12.2019)
Kastriert: ja
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: nein, zu jung
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt, aber wahrscheinlich
Hundeverträglich: ja
Kinder: ja
Besonderheiten: Grauer Star
Handicap: keines bekannt
Pflegestelle: 76307 Karlsbad

Während unserer Sardinientour Anfang Juni 2019 besuchten wir natürlich auch das Rifugio der LIDA in Olbia, wo wir schon sehnsüchtig erwartet wurden. Denn es gab einige Neuzugänge, und zwar wie immer viele Welpen, denen wir helfen sollen, nicht ihr ganzes Leben in der stressigen Enge und dauernden Unruhe verbringen zu müssen, sondern bald gute Zuhause bei lieben Familien zu finden. Aber auch "schwierige Fälle" wie Ambra, Dina und Michele, denen wir ebenfalls gern helfen möchten.

Einer dieser „schwierigen Fälle“ ist Dina. Das Schäferhund-Mädchen hat Probleme mit den Augen, und deshalb hatte sie für die Leute, bei denen sie zur Welt gekommen war, natürlich „keinen Wert“. Im Gegenteil ...

Gemäß ersten Untersuchungen handelt es sich um eine Katarakt (Grauer Star). Eventuell liegen aber weitere Schäden vor, die die Sehfähigkeit beeinträchtigen. Vor Ort möchte man die Operation nicht durchführen. Zu oft wurde schon erlebt, dass Eingriffe mehr geschadet als genutzt haben und wir dann hier in Deutschland versuchen mussten, zu retten was noch zu retten war. Das kostet nicht nur viel Geld, es ist auch schrecklich mitzuerleben, wie die betroffenen Hunde und Katzen unnötigerweise noch mehr leiden müssen.

Leider war Dina zum Zeitpunkt, als wir sie fotografierten, noch nicht gechippt. Und als das endlich erledigt war, verblieben keine 21 Tage mehr, um ihr eine Abreise mit unserem monatlichen Autotransport nach Deutschland zu ermöglichen. Wertvolle Zeit nun ist so verloren …

Wir hoffen nun sehr, dass wir Dina bald nach Deutschland holen können, damit wir sie hier einem tierärztlichen Augenspezialisten vorstellen können. Und wir hoffen natürlich auch, dass ihre Sehfähigkeit gerettet werden kann, zumindest teilweise.

Aber mit der tierärztlichen Hilfe ist es ja nicht getan. Wir brauchen auch ein Endzuhause oder zumindest eine Pflegefamilie, die Dina aufnimmt. Vor einer möglichen Erblindung braucht man keine Sorge zu haben. Auch ein blindes Tier hat hohe Lebensqualität und lernt, sich in seinem Umfeld bestens zu orientieren.

27. Juli 2019:
Dina durfte auf ihren deutschen Pflegeplatz reisen. Zu ihrem endgültigen Glück fehlt ihr nur noch die eigene Familie, auf die sie sehnsüchtig wartet.

27. August 2019:

Kürzlich wurden tolle Bilder geknipst, mit denen Dina hoffentlich bald ihr eigenes Zuhause findet. Fotografin Suse Schnitzler hatte sich für ein ehrenamtliches Shooting angeboten. Ein herzliches Dankeschön an dich, liebe Suse.

Die wunderbare Dina hat sich gut auf ihrer Pflegestelle eingelebt und verhielt sich dort von Tag 1 an so, als wäre sie nie woanders gewesen. Dina ist eine selbstbewusste, aufgeschlossene und neugierige junge Hündin, die noch sehr tapsig und verspielt das Leben kennenlernen möchte - ein richtig charmantes, unerschrockenes Riesenbaby. Mit ihr kommt gute Laune auf, so fröhlich und offen geht sie durchs Leben.

Dina war von Anfang an stubenrein, fährt problemlos und gerne im Auto mit und kann auch schon ein paar Stunden alleine bleiben, wenn sie den Bauch voll hat und müde ist ;-)! Mit den Hunden auf ihrer Pflegestelle verträgt sie sich bestens, spielt und tobt für ihr Leben gerne und freut sich immer sehr über Begegnungen mit Artgenossen, auch wenn sie noch lernen muss, nicht immer ganz so stürmisch zu sein.

Einmal pro Woche begleitet sie ihr Pflegefrauchen auf den Hundeplatz und hat großen Spaß an dem Erlernen des Hundeeinmaleins. Inzwischen wurde Dina einem Augenspezialisten vorgestellt und es ist gut möglich, dass man ihren grauen Star in einem halben Jahr operieren kann. Aber sie ist aktuell dadurch in keinster Weise beeinträchtigt.

04. Dezember 2019:

Die wunderbare Dina wartet noch immer auf ein gutes Zuhause, was wir überhaupt nicht verstehen können. Sie ist eine so tolle Hündin, die sich im Alltag sehr unkompliziert den Situationen anpasst und sich schnell an ihren Menschen bindet. Sie möchte immer gerne dabei sein und ist dabei ein sehr entspanntes Exemplar ihrer Rasse. Das Hunde-Einmaleins und die Grundkommandos beherrscht sie ganz hervorragend, Dina lernt unglaublich gerne dazu uns es macht einfach große Freude mit ihr zusammenzuwachsen. Da sie sehr selbstbewusst ist, muss man sie anderen Hunden gegenüber hin und wieder etwas ausbremsen, was jedoch gut funktioniert.

Im Februar 2020 wird sie erneut einem Augenspezialisten vorgestellt werden können, aber sie hat bisher nach wie vor keinerlei Einschränkungen durch die Diagnose des grauer Stars. Leider wurde nun auch noch eine beginnende HD festgestellt, aber gute Ernährung, entsprechende Nahrungsergänzungsmittel, gezielte Bewegungen und Muskulaturstärkung (leichter Trab) helfen hier enorm. Wenn man Dina sieht, springen diese 'Behinderungen' nicht ins Auge und sie hat dadurch aktuell auch keine Schmerzen.

Für diese wunderschöne Hündin suchen wir nun Menschen, die eine treue, unkomplizierte Gefährtin an ihrer Seite suchen und Dina so nehmen und zu schätzen wissen, wie sie ist. Möchten Sie Dina die Chance auf ein gutes Leben schenken? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Sarah Bender
Mobil: 0176 60986560
E-Mail: sarah.bender@protier-ev.de
Kontakt zum Tierheim

Tierheim proTier e.V.

Anschrift 76307 Karlsbad
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Sarah Bender Telefon +49 (0)176 60986560

Homepage http://www.protier-ev.de/

 
Seitenaufrufe: 1853