shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MOKKA

Fundtier

ID-Nummer244148

Tierheim NameCani F.A.I.R. e.V.

RufnameMOKKA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 1 Jahr , 8 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit20.07.2019

letzte Aktualisierung28.06.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe klein

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden

*** Update September 2019: ***
Die kleine Mokka hatte das Glück, dass sie bei einer lieben Tierheim-Mitarbeiterin zur Pflege einziehen konnte, um so intensiver am Abbau ihrer Scheu Menschen gegenüber sowie auch an ihrer hündischen Sozialverträglichkeit arbeiten zu können.
Und die kleine Maus mit den Fledermausohren hat mit Unterstützung ihrer Pflegemama schon tolle Fortschritte gemacht: mittlerweile lässt sie sich berühren und lernt allmählich auch, sich dabei zu entspannen.
Auch im Umgang mit anderen Hunden ist Mokka schon wesentlich ruhiger; mit Rüden versteht sie sich schon gut, bei Hündinnen ist es noch etwas schwierig. Aber mit noch ein wenig mehr Zeit wird die kleine Mokka bestimmt bald eine ganz tolle Hündin sein, die gelernt hat, dass Menschen und andere Hunde eigentlich doch ganz okay sind - und vielleicht sogar auch richtig klasse! :)

Hier wartet eine echte Herausforderung in extrem putziger Gestalt darauf, dass die richtigen Menschen sie entdecken und sich in sie verlieben.
Die kleine Mokka mit den unglaublichen Fledermausohren wurde mit ihrer Mutter und ihrem Geschwister in einer verlassenen Scheune gefunden. Dort hat die kleine Familie offenbar vollkommen auf sich allein gestellt gelebt - sie wurden augenscheinlich weder versorgt, noch waren sie den Kontakt mit Menschen gewohnt. Demzufolge war Mokka nach Ankunft im Shelter sehr lange völlig verängstigt. Was die Tiere erlebt haben müssen, können wir nur erahnen - aber besonders bei Mokka haben die Erlebnisse leider deutliche Spuren hinterlassen. Den Menschen hat sie in ihrem bisherigen Leben offenbar noch nie als freundliches Wesen erlebt.
Nach mittlerweile zwei Monaten hat sie zwar schon gelernt, an der Leine zu gehen und einen Spaziergang zu machen - aber sie lässt sich bisher nicht anfassen. Körperkontakt mit Menschen ängstigt und stresst sie sehr. Im Tierheim ist es aufgrund der dortigen Bedingungen leider nicht möglich, Mokka die intensive Unterstützung zukommen zu lassen, die sie benötigen würde, um Vertrauen zu fassen und ihre Angst vor dem Menschen allmählich abzulegen.
Wir wünschen uns für Mokka Menschen, die bereits viel Erfahrung mit Hunden haben und auch damit leben könnten, wenn sich die kleine Maus in der ersten Zeit nicht anfassen - und schon gar nicht kuscheln lässt. Geduld und Einfühlungsvermögen sind hier gefragt, um diesem verängstigten Wesen zu zeigen, wie schön das Leben in Menschengesellschaft sein kann.
Leider zeigt sich im Tierheim auch, dass Mokka zwar ihre Mutter und ihr Geschwister liebt, allen anderen Hunden gegenüber aber ausgesprochen ablehnend bis aggressiv reagiert. Deshalb sollte sie in ihrem neuen Zuhause Einzelhündin sein. Es ist gut vorstellbar, dass dieses Verhalten sich legt, wenn Mokka Vertrauen gefasst hat und angekommen ist - aber eine Garantie dafür gibt es natürlich nicht.
Vielleicht kann sich ja auch jemand vorstellen, zusammen mit Mokka auch ihre Mutter oder ihr Geschwister aufzunehmen; das würde der Kleinen ihre Schritte in ein glückliches Leben bestimmt immens erleichtern. Eine Adoption im Doppelpack ist aber natürlich kein Muss.
Wer verliebt sich trotz dieser Baustellen in die süße Maus und gibt ihr eine Chance? Auch ein Zuhause auf Zeit in Form einer erfahrenen Pflegestelle wäre Gold wert, weil hier mit Mokka vielleicht schon am Grundvertrauen gearbeitet werden könnte.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kontaktperson: Sandra Olbricht und Alexander Wehowsky
Telefon: 0178-6961806
E-Mail: s.olbricht@canifair.de

http://www.canifair.de/de/zuhause-gesucht-hunde/huendinnen/mokka-huendin.php

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Cani F.A.I.R. e.V.

Anschrift Greit 2
40670 Meerbusch
Deutschland

Homepage http://www.canifair.de/

 
Seitenaufrufe: 1184