shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LEO - auf Pflegestelle in 47906 Kempen

ID-Nummer239579

Tierheim NamePfote sucht Glück e.V.

RufnameLEO

RassePointer

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 8 Jahre

Farbeweiß-braun

im Tierheim seit18.01.2018

letzte Aktualisierung18.01.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Leo ist einfach ein Sonnenschein, umso trauriger ist seine Vorgeschichte in Spanien. Selten bekommen Jagdhunde in ihrem Herkunftsland eine 2. Chance. Und mit einem Handicap wird - wenn sie es bis dahin geschafft haben - das rettende Tierheim nicht selten eine Sackgasse der Verzweiflung und Einsamkeit aus der kein Weg mehr hinaus zu führen scheint. Nun ist Leo in Deutschland in einer guten Pflegestelle und ein neues besseres Hundeleben kann beginnen. Leo hat sich toll in seine Pflegestelle eingelebt und seine Pflegemama spricht nur positiv von ihrem Knutschgesicht Leo.
Er ist verträglich mit seinen Artgenossen, Streitereien geht er lieber mal aus dem Weg.
Leo kann sehr gut einige Stunden allein bleiben. Wenn sein Mensch dann wieder da ist, wird erst einmal ausgiebig gekuschelt und geschmust, denn das ist neben der Jagd, die große Leidenschaft von Leo.
Sein Geschäft hat er von Anfang an draußen verrichtet und auch das mitfahren im Auto, macht keine Probleme. Beim Ausstieg bleibt er dann auch brav an der Seite seines Menschen, bis alles zum Laufen fertig gerückt wurde.
Leo hat Jagdtrieb, daher läuft er nur mit Schleppleine. Aber das macht er super gut. Mit der Reitstallkatze hat er Freundschaft geschlossen, ob es mit anderen Katzen ähnlich sein wird, wissen wir nicht.
Kinder sollten in einem standfesten Alter sein. Fahrräder und Autos werden ignoriert. Leo freut sich den ganzen Tag und ist einfach nur glücklich, seine Rute wedelt einfach immer und bei jedem.
Für Leo würden wir uns eine Familie auf dem Land wünschen, wo er immer dabei sein kann und die ihn so liebt, wie er ist, ein Sonnenschein mit leichtem Handicap und einer großen Liebe zu seinen Menschen.

Leo's Vergangenheit:
Leo kam in einem erbärmlichen Zustand am 18. Januar 2018 in die Protectora APADAC.
Ein bemitleidenswertes Geschöpf, wahnsinnig dünn, humpelnd, kraftlos.
Zunächst vermutete der Tierarzt eine alte Verletzung an seinem Hinterbein, die nicht ausgeheilt war. Als jedoch das Blutbild eine akute Anämie und eine aktive Leishmaniose zeigte, wurde sofort die Behandlung eingeleitet, unter der sich auch sein Gangbild stetig verbesserte. Anstelle einer alten Verletzung, scheint nun die Problematik des Hinterbeins, eine Begleitsymptomatik der Leishmaniose zu sein.
Leo ist gut mit auf Medikamente eingestellt und die Leishmaniose ruht.

Unsere Hunde werden nur nach einem ausführlichen Vermittlungsgespräch sowie positiver Vorkontrolle, gegen eine Schutzgebühr, mit Schutzvertrag vermittelt. Die Schutzgebühr enthält: Transport (nur mit Traces), Impfung, Chip, EU-Tierpass, Entwurmung, Entflohung (und Kastration, wenn Alter entsprechend). Wir lassen den SNAP® 4Dx testen, dieser beinhaltet Test auf Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose. Weitere Test, wie z.B. auf Leishmaniose oder Hepatozoon können gerne auf Anfrage gegen Mehrpreis vorgenommen werden. (Nicht bei Welpen notwendig).
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Pfote sucht Glück e.V.

Anschrift 47906 Kempen
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://www.pfotesuchtglueck.de/

 
Seitenaufrufe: 1350