shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BOLLE sucht immer noch ein Zuhause

ID-Nummer236677

Tierheim NameTierschutzverein Arca e.V.

RufnameBOLLE

RasseMastin Español-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 2 Jahre , 5 Monate

Farbeschwarz-weiß

im Tierheim seit28.02.2021

letzte Aktualisierung02.06.2020

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Gerade einmal zwei Jahre alt (Stand März/2021) – da erwartet man vielleicht einen wilden, ungestümen Buben. Aber Bolle ist eher der ruhige, sanfte Typ. Er ist liebevoll und sehr sozial. Denn Bolle versteht sich nicht nur gut mit anderen Hunden: Er hat sogar den Katzentest bestanden und zeigt sich damit auch den vierpfotigen Miezen gegenüber verträglich.

Mit seinem weißen Fell und dem braun geschmückten Köpfchen offenbart sich Bolle in seiner ganzen Pracht als Mastin-Mix. Zu seinem Erscheinungsbild gehört auch die sogenannte Brachyurie, sprich eine verkürzte oder nur im Ansatz vorhandene Rute, die bei manchen Rassen sogar gewünscht ist. Daher trägt Bolle nicht mehr als einen kleinen Knochen als verlängerten Rücken. Wichtig ist das Wissen um den verkürzten Schwanz aber nur für unsere Adoptanten aus der Schweiz, die nachweisen müssen, dass die Rute nicht kupiert wurde – unsere Tierärztin Montse vor Ort stellt Ihnen gerne eine entsprechende Bescheinigung aus!

Bolle stammt aus einem sechsköpfigen Welpenwurf und wurde zusammen mit seinen Geschwistern und seiner Mutter Miss Marple aus der Hölle gerettet – aus der Perrera, einer Tötungsstation. Seitdem verbringt er seine Tage und Wochen im Tierheim in Linares mit seiner Familie, die nach und nach kleiner wurde, je mehr der Welpen vermittelt wurden. Ein freudiges Ereignis für die Mitarbeiter im Tierheim und für die Geschwisterchen, doch für Bolle ein Grund mehr, auf ein eigenes Zuhause zu hoffen. Denn einer muss schließlich immer der letzte sein (und das kann auch der liebste und schönste Hund sein!) und das ist leider unser Bolle.

Bolle hofft, wie seine Geschwisterchen und seine Mutter eines Tages mit dem großen Wagen abgeholt zu werden, das Wort ‚vermittelt‘ endlich in der ‚Akte‘. Er hofft auf eine Familie, die ihm genauso viel Liebe und Aufmerksamkeit schenkt, wie er zu geben hat. Er hofft auf sein erstes richtiges Zuhause. Vielleicht hofft Bolle ja auf Sie?

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Arca e.V.

Anschrift Schulstr. 3
76593 Gernsbach
Deutschland

Homepage http://tierschutzverein-arca.de/

 
Seitenaufrufe: 3166