shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MARTINO

ID-Nummer236013

Tierheim NameproTier e.V.

RufnameMARTINO

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 5 Monate

Farbeschwarz-grau

im Tierheim seit06.05.2019

letzte Aktualisierung07.12.2019

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Kurzinfo
Geboren: 15. Oktober 2018
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: 55 cm
Kastriert: ja
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: noch nicht erfolgt
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: ja, wenn hundeerfahren
Hundeverträglich: ja
Kinder: ja
Handicap: keines bekannt
Besonderheiten: Stummelschwanz
Pflegestelle: 92439 Bodenwöhr

Schon vor unserer Anreise zur Sardinientour Ende Januar 2019 hatten uns unsere Partner in Stintino vorgewarnt: Bringt viel Zeit mit, es gibt jede Menge Neuzugänge. Und so war es auch. Es gab Welpen, junge und schon etwas ältere erwachse Hunde, Mütter mit ihren Babys und auch einige Katzen, und für alle wurde wir gebeten, zu helfen und gute Zuhause für sie zu finden. Und wie immer sagten wir zu, unser Möglichstes zu tun ...

Mirko und Marika sowie Michele und Martino haben auch wieder eine traurige Geschichte. Die vier wurden in der Nähe von Olmedo (das ist bei Alghero) an der Landstraße gefunden. Sie saßen dort neben einer toten Hündin, die ganz offensichtlich die Mutter von Mirko und Marika war. Bei ihnen hockten auch Michele und Martino. Ob sie sich der kleinen Familie angeschlossen hatten, bevor das Unglück geschah, oder ob jemand die beiden Hundejungs einfach noch dort an der Unglückstelle dazugesetzt hatte, um sich ihrer zu entledigen, werden wir nie mehr erfahren.

Jedenfalls nahmen Tierschützer die vier Hundekinder mit, und weil sie selbst aber keine Unterbringungsmöglichkeit hatten, fragten sie Paola, ob sie helfen könne …

Alle vier waren noch recht schüchtern, wobei die Geschwister Mirko und Marika rassetypisch recht quirlig waren. Die beiden Buben Michele und Martino zeigten sich eher ruhig und bedacht. Was wir von Michele und Martino sagen können: Sie sind sicherlich von der Hündin eines Schäfers zur Welt gebracht worden und haben wahrscheinlich auch kurzzeitig noch dort gelebt. Zumindest so lange, dass man ihnen – wie es dort in Schäfer- und Jägerkreisen perverserweise üblich ist – die Ruten mit Drähten abgebunden hatte, damit sie dann irgendwann abfallen … So haben Michele und Martino nur noch winzige Stummelpuschel, wo mal kräftige lange Ruten waren ...

13. April 2019:
Der nette Martino durfte vor kurzem auf seinen deutschen Pflegeplatz reisen. Zu seinem endgültigen Glück fehlt ihm nur noch die eigene Familie, auf die er sehnsüchtig wartet.

Für Martino suchen wir nun die passende Familie: Martino wird sicherlich noch ein gutes Stück wachsen, und es ist wahrscheinlich, dass er Maremmanogene in sich trägt.

01. Mai 2019:

Martino hat sich gut auf seiner Pflegestelle eingelebt. Er versteht sich mit den vorhanden Hunden der Pflegestelle und tobt gerne mit ihnen durch den Hof. Gegenüber Fremden Menschen zeigt er sich noch unsicher, er orientiert sich gerne an den vorhandenen Hunden.

Kürzlich wurden tolle Bilder geknipst, mit denen Martino hoffentlich bald sein eigenes Zuhause findet. Fotografin Margareta Kozik hatte sich für ein ehrenamtliches Shooting angeboten. Ein herzliches Dankeschön an dich, liebe Margareta.

17. November 2019:

Leider wartet Martino immer noch auf sein eigenes Zuhause. Nach wie vor zeigt er Unsicherheiten gegenüber fremden Menschen, aber mit viel Geduld und einer guten Portion Leckerchen lockt man ihn hervor und gewinnt sein Vertrauen nach und nach. Er ist wachsam und sehr aufmerksam, was seine Umgebung angeht und weiß genau, was um ihn herum passiert, doch seine Unsicherheit steht ihm noch etwas im Weg.

Wir hoffen sehr, dass wir bald Menschen für ihn finden, die ihn mit etwas Geduld und Zeit Schritt für Schritt ankommen lassen und ihm Sicherheit geben. Wenn Sie Martino diesen Wunsch erfüllen möchten, melden Sie sich gerne.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Julia Krempl
Fon: 09471 301239 (ab 19 Uhr)
Mobil: 0170 3860065
E-Mail: julia.krempl@protier-ev.de
Stummelschwanz
Kontakt zum Tierheim

Tierheim proTier e.V.

Anschrift 92439 Bodenwöhr
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Julia Krempl Telefon +49 (0)170 3860065

Homepage http://www.protier-ev.de/

 
Seitenaufrufe: 1231