shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

TOBI - Großes Bärchen mit eigenem Kopf

ID-Nummer223341

Tierheim NameUngarnhundehilfe e.V.

RufnameTOBI

RasseKaukasischer Owtcharka-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 3 Jahre

Farbegrau

im Tierheim seit01.05.2017

letzte Aktualisierung06.09.2019

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament ruhig

Name: Tobi
Aufenthaltsort: Pflegestelle in der Slowakei
Dort seit: 01.05.2017
Rasse: Kaukasischer Owtscharka Mischling
Farbe: grau
Geburtsdatum: ca. 09.2016
Größe: 70-75cm
Kastriert: bei Ausreise

Tobi wurde mit nicht mal einem Jahr auf der Straße gefunden. Man musste ihn nicht lange bitten, er folgte sofort seinem zukünftigen Pflegefrauchen. An seinem Hals fand man die Reste eines Halsbandes, aber niemand suchte diesen jetzt schon stattlichen Hund.
Nun lebt Tobi in seiner Pflegefamilie und ist für alle dort eine Bereicherung. Er ist unglaublich lieb und verschmust und kuschelt sogar mit fremden Menschen. Aber als echter Herdenschutzhund wird er das vielleicht nicht mehr lange tun, denn er muss seinem Job nachgehen, und das äußerst gewissenhaft. Noch ist Tobi emotional noch nicht ausgereift, so richtig erwachsen wird er erst mit etwa vier Jahren sein. Spätestens dann wird er sein Revier bewachen und beschützen und Fremden gegenüber mit Misstrauen und Reserviertheit auftreten. Im Gegensatz dazu wird er seine Familie abgöttisch lieben und sich dort gerne Streicheleinheiten abholen. Erwarten Sie von Tobi nicht, dass er alles tun würde, nur um Ihnen zu gefallen. Weit gefehlt. Ein Herdenschutzhund ist stolz und hat seinen eigenen Kopf, kann mitunter sogar gerne einmal etwas stur sein. Und er erkennt sofort, wem er sich anvertrauen kann und wen er gar nicht erst ernst nehmen muss. Das könnte fatale Auswirkungen haben, denn ein ausgewachsener Tobi übersteigt die Körperkraft der meisten Menschen. Der Eigenständigkeit und dem Schutztrieb von Tobi können Sie nicht Herr werden. Es ist in seinen Genen eingeschrieben und er braucht es, um glücklich zu sein. Neben dem großen Garten, den er bewachen darf (vielleicht mit einer schönen großen Hundehütte, auf der sich ein guter Wachposten beziehen lässt?) möchte Tobi aber auch Kontakt zur Familie haben, d. h. er benötigt freien Zugang zum Haus.
Tobi läuft schon sehr gut an der Leine, genießt aber noch viel mehr den Freilauf im Garten. Den Kontakt zu anderen Hunden ist er noch nicht gewöhnt, dieser sollte aber schnellstmöglich eingeübt werden, damit Tobis (kommende) Skepsis Fremdem gegenüber nicht noch verschärft wird.

Suchen Sie einen treuen Freund, der nicht nach Ihrer Pfeife tanzt? Dann melden Sie sich bei uns für Tobi!


Kontakt:
Ungarnhundehilfe e.V.
Josephine Damsa
0151 / 12781983
j.damsa@ungarnhundehilfe.de
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Ungarnhundehilfe e.V.

Anschrift Gergarten 5
30952 Ronnenberg
Deutschland

Homepage http://ungarnhundehilfe.de/index.php?n=9999

 
Seitenaufrufe: 154