shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

GHOST will sein zweites Leben genießen

ID-Nummer222622

Tierheim NameUngarnhundehilfe e.V.

RufnameGHOST

RasseDackel-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 5 Jahre , 10 Monate

Farbehellbraun

im Tierheim seit01.11.2015

letzte Aktualisierung23.08.2019

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb nein

Geeignet für Erfahrene

Größe klein

Verträglich mit Hündinnen

Name: Ghost
Aufenthaltsort: Tierheim Slowakei
Dort seit: 01.11.2015
Rasse: Dackel? Mischling
Farbe: braun
Geburtsdatum: ca. 11.2013
Größe: 25-30 cm
Kastriert: ja

Update 21.01.2019

Ghosts Entwicklung erfolgte leider nicht zum Positiven. Der kleine Kerl schnappt auch schon einmal zu, wenn ihm etwas nicht passt, weswegen wir ihn nicht in einen Haushalt mit Kindern abgeben und auch nur in erfahrene, geduldige Hände.
_______________________________________________

Ein kühler Novembertag im Jahre 2015. In unserem Partnertierheim wird ein toter Hund abgeliefert. Die städtische Polizei hat ihn auf dem örtlichen Friedhof aufgefunden (noch lebend) und ihn einzufangen versucht. Dabei hat sich der kleine Dackel Mischling nach Leibeskräften gewehrt und die Beamten sahen keinen anderen Weg, als den kleinen Hund, der keine zehn Kilo wiegt, zu ersticken. Der Tierheimmitarbeiter, der das tote Hündchen in Empfang nahm, leistete sofort erste Hilfe, doch der Hund blieb leblos. Ratlos nahm er den Hund in seine Hände und bewegte ihn sanft. Zu seiner Verwunderung erwachten da wieder die Lebensgeister des kleinen Rüden und von dem Moment an hatte der Mischling auch seinen Namen: Ghost. Bis heute, drei Jahre später, schütteln die Mitarbeiter im Tierheim ungläubig den Kopf über diesen Vorfall und sie sind überzeugt davon, wenn Ghost auch schon eine lange Zeit bei ihnen ist, dass er sein zweites Leben im Tierheim begonnen hat, weil auf ihn noch ein richtiges Zuhause wartet - irgendwo. Die seelischen Verletzungen sitzen tief bei Ghost (die körperlichen sind längst vergessen), bis heute weigert er sich, ein Halsband zu tragen. Aber das verlangt auch keiner von ihm! Zum Spaziergang trägt er einfach ein Geschirr, bei dem er keine Angst haben muss, keine Luft mehr zu bekommen. Die Leine ist ihm noch immer ein wenig suspekt, aber er gewöhnt sich allmählich an sie. Mit seinen weiblichen Artgenossen versteht sich Ghost hervorragend, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Können Sie Ghost das liebevolle Zuhause geben, das ihm vorbestimmt ist? Dann melden Sie sich bei uns!
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Ungarnhundehilfe e.V.

Anschrift Gergarten 5
30952 Ronnenberg
Deutschland

Homepage http://ungarnhundehilfe.de/index.php?n=9999

 
Seitenaufrufe: 197