shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MAXIMO Sanfter Riese sucht sein HAPPYEND !

ID-Nummer220632

Tierheim NameTierschutzverein Arca e.V.

RufnameMAXIMO

RassePointer

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 7 Jahre

Farbebraun-weiß

im Tierheim seit17.03.2019

letzte Aktualisierung26.09.2019

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Máximo – oder einfach kurz Max – erzählt eine Geschichte, die sich nun schon über mehrere Jahre erstreckt und die es einfach verdient, nun doch noch ihr glückliches Ende zu finden.

Max wurde 2012 in Huelva geboren, und landete als Arbeitshund bei einem der vielen Jäger, die sich um ihre Tiere so viel sorgen, wie um ihr altes Fahrrad. Vielleicht war es schon Glück, dass unser bildhübscher Pointer keinerlei Interesse am Einsatz bei der Hetzjagd zeigte und schon bald von seinem desinteressierten Besitzer abgegeben wurde. Immerhin brachte der Mann seinen ungewollten Vierbeiner nicht zum Sterben in den nächsten Wald, sondern übergab Max an die Tierschützer von Puntaanimals. Der aufgeweckte und hochintelligente Rüde verbrachte eine ganze Weile im Tierheim, weil unsere neuen Freunde sich natürlich weigerten, ihn wieder in die Hände eines Jägers zu geben – aber die spanischen Adoptanten sind nicht oft an aussortierten Vierbeinern interessiert, und Max ist nunmal auch nicht klein und niedlich, sondern beeindruckt mehr durch Kraft und Sportlichkeit. Aber dann fand sich vor einigen Jahren doch ein tolles Zuhause für den wundervollen Athleten und unsere Partner sahen lächelnd den schwanzwedelnden Rüden durchs Tor gehen. Leider kam unser Charmeur anfangs dieses Jahres (Stand März 2019) auf dem gleichen Weg wieder zurück. Sein vollkommen verzweifeltes Herrchen muss seinen besten Freund wieder abgeben. Máximos Besitzer ist schwerkrank und muss immer häufiger in die Klinik. Anfänglich fanden sich noch Freunde und Bekannte, die sich um Max kümmerten, doch je mehr Zeit vergeht, desto weniger Menschen möchten Verantwortung für den liebevollen Herzensbrecher übernehmen. Also sucht Max‘ Halter nun ein neues Heim für seinen Begleiter und hofft inständig, dass sein Kumpel nicht allzu lange hinter den Gitterstäben des Tierheims ausharren muss.

Max ist Leishmaniose positiv, er bekommt im Moment auch Medikamente, zeigt aber keine Symptome, die auf einen akuten Schub hinweisen. Er ist in blendender Form und seine neue Familie sollte sich einfach nur darauf einstellen, ihn hin und wieder etwas zu bremsen, wenn er körperlich über seine Grenzen hinausschießt und in regelmäßigen Abständen den Titer bestimmen zu lassen (wir hatten auch schon Hunde, die nach dem Stress des Tierheims wieder einen negativen Titer entwickelt haben und keinerlei Hinweise auf eine Mittelmeerkrankheit mehr zeigten). Wenn Sie Fragen zur Behandlung von Leishmaniose-Hunden haben, wenn Sie wissen möchten, wie andere Leute mit ihren positiv getesteten Freunden leben, welche Kosten auf Sie zukommen könnten und wie Sie Max helfen können, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Aber natürlich braucht unser lustiger Alleinunterhalter in allererster Linie einfach eine aktive, liebevolle und geduldige Familie – mit einem weichen Kuschelkörbchen und einem eigenen Ball (Anmerk. von Máximo).
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Arca e.V.

Anschrift Schulstr. 3
76593 Gernsbach
Deutschland

Homepage http://tierschutzverein-arca.de/

 
Seitenaufrufe: 284