shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

NINA - lieb und gut und wunderschön

ID-Nummer218102

Tierheim NameadopTiere e.V.

RufnameNINA

RasseEnglish Setter

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 9 Jahre , 9 Monate

Farbeblue belton

im Tierheim seit19.02.2019

letzte Aktualisierung27.08.2019

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Bericht und Fotoupdate von der Pflegestelle 23.4.19

Nina hatte ein Mammakarzinom am Ende der Milchleiste. Dieses haben wir vor einigen Wochen sofort operativ entfernen lassen. Das Karzinom konnte komplett entfernt werden, Metastasen wurden zum Glück keine gefunden und auch die Untersuchung eines Lymphknoten ergab keinen Befund, es gibt keine Zellveränderung im Lymphknoten.
Trotzdem haben wir vorsorglich die Heel Tumor Therapie gemacht, diese hat Nina souverän gemeistert und es geht ihr blendend.
Nun steht einem Umzug in ein neues Leben nichts mehr im Wege.

Nina hat sich vom ersten Moment an ganz unkompliziert in unsere Familie integriert. Sie liebt einfach alles hier und genießt jetzt erstmal alle Annehmlichkeiten des Lebens. Besonders liebt und genießt sie die weichen Kissen, Körbchen und auch mal das Sofa und natürlich viel Zeit zum kuscheln mit ihren Menschen und den Hunden.

Mit den anderen Hunden kommt sie gut klar, wobei sie lieber Kontakt hat mit den älteren, ruhigen Hündinnen ihrer Rasse, die Rüden und jungen Hunde lässt sie eher links liegen. Zu großen Hunden sucht sie keinen Kontakt.
Nina kann auch schon prima mit den Hunden zusammen für ein paar Stunden alleine bleiben, sie legt sich dann brav ins Körbchen und wartete ganz lieb bis man zurück ist. Dann ist aber die Freude groß und das teilt sie auch lautstark mit.

Was wir uns für Nina wünschen? Nina braucht im neuen Zuhause liebevolle, ruhige Menschen mit viel Verständnis, Zeit und vor allem Freude daran, ihr die schöne Welt zu zeigen, die Nina bis jetzt weitgehend verborgen blieb. Hunde sollten auf jeden Fall im neuen Zuhause leben, am besten wäre natürlich eine oder mehrere Hündinnen ihrer Rasse, am besten auch nicht mehr ganz so jung und verrückt.
Nina gehört bestimmt noch nicht zum alten Eisen und mag sich gerne bewegen, wobei es schon an der einen oder anderen Stelle "zwickt und zwackt".
Leider hat sie aber noch große Probleme mit dem Anleinen und an der Leine laufen, sie muss sehr schlechte Erfahrungen in Verbindung mit der Leine gemacht haben, deswegen wäre ein Garten von großem Vorteil. Aber mit etwas Geduld und Übung gewöhnt sie sich sicher bald daran an der Leine zu laufen und dann wird es ihr auch Spaß machen, ihre Menschen zu begleiten.
Jagdtrieb zeigt sie im Moment noch wenig, was sich aber mit zunehmendem Selbstvertrauen noch ändern kann. Das bleibt dann abzuwarten und die Schleppleine sollte schon im jedem Fall parat liegen.

Ruhig-ausgeglichene, niemals aufdringliche Setterdame, menschenlieb und settertypisch von hochsozialer Gesinnung und Kompetenz, verträglich mit großen, kleinen und ganz kleinen Artgenossen, egal welchen Geschlechts, auf der Suche nach einem Neubeginn hund-menschlichen Lebensglücks.


Nina wurde vor Jahren von einer italienischen Tierschützerin, zusammen mit ihrer 'Freundin' Diana, von der Straße gerettet. Gemeinsam mit etlichen weiteren Hunden lebten die Settermädchen ein glückliches 'Großfamilienleben', bis ihre Retterin schwer und lebensbedrohlich erkrankte.
Eine Zukunft für Nina und ihre hundlichen Kumpane in ihrem momentanen Domizil gibt es definitiv nicht. Und um die Hunde vor der Verbringung in eines der örtlichen Hundelager zu bewahren, versuchen nun andere italienische Tierschützer, für die Hunde neue Lebensperspektiven zu finden. So sind auch Nina und Diana auf der Suche nach einem neuen Zuhause.

Nina ist ein reifes, ausgebackenes und bezauberndes Settermädchen, wie es im Buche steht. Menschenbegeistert und mit allem und allen verträglich, egal ob Zwei- oder Vierbeiner, weiß Nina das Leben mit Ruhe, Bedacht, feinen Sinnen und einer Riesenportion Freundlichkeit zu nehmen.

Als Jagdhündin alten Adels wird das Settermädchen, bei aller, ihr eigenen Seelenruhe, die Pfoten nicht in den Schoß legen, wenn sinnliche Verlockungen ihre feine Setternase kitzeln. Auf entsprechende Talente und Ambitionen sollten ihre Menschen also eingestellt sein.

Nina wurde negativ auf alle vorkommenden Mittelmeerkrankheiten getestet. Der Süßen fehlt ein Stückchen vom Ohr, welches sie vermutlich einem aggressiven, hundlichen Kontrahenten zur Vermeidung von Schlimmerem 'überlassen' hat. Ninas tüpfliger Schönheit tut dies keinen Abbruch. Die Setterina ist kastriert und zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in ihr neues Zuhause.

Nina ist ein Hund mit mindestens zwei Schokoladenseiten. Einerseits möchte sie ein innige Beziehung mit viel sozialer Nähe zu ihren Menschen haben, andererseits will sie sich von möglichen Abenteuern die Sinne betören lassen und diesen Verlockungen, schneller als der Wind nachspüren. Ihre zukünftige Familie sollte also für gemütlich-kuscheliges, häusliches Beisammensein ebensoviel übrig haben, wie für gemeinsame Outdoor-Abenteuer.
Zudem braucht die Setterlady ausreichende Gelegenheit für innerartliche Kontakte. Und wenn letztere 'en familie' gegeben wären und auf der alltäglichen Tagesordnung stünden, fände Nina das sicher gut. Noch viel besser - sozusagen das Glück im Hundequadrat - wäre allerdings eine gemeinsame Adoption von Nina und ihrer langjährigen Freundin Diana. Die beiden Hundemädchen stehen sich sehr nahe und wenn sie weiter beieinander bleiben könnten, wäre das…, aber das hatten wir ja schon.

Nina ist ca. 50 cm groß.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim adopTiere e.V.

Anschrift Sternsruher Str. 5
19258 Granzin
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)38843 82627

Homepage http://www.adoptiere.eu/

 
Seitenaufrufe: 708