shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CHINOAUPA Wer gibt ihn ein Neues Zuhause ?

Fundtier

ID-Nummer217227

Tierheim Namehope-for-home e.V.

RufnameCHINOAUPA

RasseShar Pei

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 7 Monate

Farbebraun

im Tierheim seit13.02.2019

letzte Aktualisierung21.05.2019

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament lebhaft

Chino Aupa (Rüde)
Rasse: Shar Pai
Alter: ca. 01.01.2012
Größe: 42cm
Gewicht: 22kg
verträglich: mit ihm bekannten Rüden und Hündinnen
kastriert: ja
geimpft: ja
gechipt: ja
 
Chino Aupa ist ein außergewöhnlicher Hund, aber ein typischer Vertreter seiner Rasse. Er ist auf einer Seite entspannt, freundlich, sozial und sensibel. Er ist stubenrein und läuft gut an der Leine.
ABER seine andere Seite ist…er hat durch seine Optik und Typ Probleme mit der Kommunikation mit anderen Hunden. Bei fremden Hunden fragt er nicht erst, sondern geht gleich auf Konfrontation. Bei ihm bekannten Hunden ist das kein Problem, mit denen verträgt er sich, egal ob Hündinnen oder Rüden.
Aufgrund dieses speziellen Verhaltens sucht er Menschen mit Hundeerfahrung, und die sich mit dieser Rasse auskennen.
Chino Aupa wurde ursprünglich in Valencia/ Spanien auf der Straße gefunden. Er kam in das dortige Tierheim und lebte dort mit anderen Hunden in einem Zwinger. Das ging problemlos. Als sich aber über längere Zeit niemand für ihn interessierte, wurde er vom Tierheim ANAA in Madrid übernommen. Vielleicht hat er dort bessere Chancen auf Interessenten.
Chino Aupa wurde in Madrid gründlich untersucht. Er hatte ursprünglich ein nach innen gedrehtes Unterlid, das aber schon in Valencia operiert wurde. Er hat keine Probleme mehr damit. Sonst konnte nichts festgestellt werden. So wurde er kastriert, geimpft und gechipt. Auch in Madrid lebt er nun mit anderen Hunden in einem Zwinger, und darf mit ihnen im Hundeauslauf toben. Gegenüber Menschen ist Chino freundlich und offen. Er freut sich, wenn er Besuch von seinen Pflegern bekommt, und sie sich mit ihm beschäftigen. 
Insgesamt ist er kein komplizierter Hund, nur ein typischer Sha Pai. Aus dem Grund sollten seine neuen Menschen schon Erfahrung mit dieser Rasse haben, seine Mimik lesen können, und wissen, wie er gegenüber anderen Hunden verhält. Dann wird er bestimmt ein ganz besonderer Freund, der draußen sicherlich einige neugierige Blicke auf sich ziehen wird.
Welcher Sha Pai Freund gibt Chino Aupa die Chance auf eine schöne Zukunft?
Kontakt zum Tierheim

Tierheim hope-for-home e.V.

Anschrift Wallheide 19 a
33397 Rietberg
Deutschland

Homepage http://hope-for-home.de/

 
Seitenaufrufe: 163