shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BURRO Neugierig auf das bunte Leben

ID-Nummer214147

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameBURRO

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 7 Monate

Farbeweiß-braun

im Tierheim seit17.01.2019

letzte Aktualisierung20.03.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Im Januar 2019 erfuhren wir von dem besonders traurigen Schicksal des jungen Rüden Burro, der in seinem bisherigen Leben sicherlich noch nichts Gutes erlebt hat. Burro wurde kürzlich eingefangen und in ein großes Canile auf Sardinien gebracht.

Der Leiter des Tierheims setzte den völlig verängstigten Rüden emotionslos in ein beliebiges Gehege und überließ ihn seinem Schicksal, obwohl Burro sofort von den anderen Hunden angegriffen wurde. Auch Burros eindringliche Schreie bewegten den Tierheimleiter nicht dazu, den bedauernswerten Vierbeiner aus seiner hoffnungslosen Lage zu befreien. Erst am nächsten Tag wurde der verletzte Rüde aus dem Gehege gezogen. Burro zitterte am ganzen Körper und als wäre das Erlebte des vergangenen Tages nicht schon schlimm genug gewesen, wurde bei dieser Aktion ein kompletter Fußballen so schlimm verletzt, dass man ihm anschließend einen Zehenballen amputierte.

Einer unserer Tierfreunde auf Sardinien erfuhr von Burros Schicksal und es gelang ihm, den leidgeplagten Rüden vor einem schrecklichen Leben in diesem Canile zu retten. Normalerweise sind die Chancen für die Hunde, dieses Canile jemals wieder verlassen zu können, denkbar schlecht und so gesehen war Burro schon zu diesem Zeitpunkt ein Glückspilz.

Es dauerte leider noch ein Weilchen, bis Burro im September endlich auf eine tolle Pflegestelle nach Deutschland reisen durfte. Lesen Sie hier, was Burro über die ersten Eindrücke seines neuen Lebens berichtet:

„Hallo, ich bin's- Burro. Wisst ihr eigentlich, was Burro heißt? Burro heißt vom Italienischen übersetzt Butter, vermutlich, weil mein Fell so zart und weich wie Butter ist.

Ich habe es geschafft, vor einiger Zeit durfte ich in den Transporter steigen und bin auf eine Pflegestelle gereist. Oh- war das alles aufregend! In meiner Pflegestelle leben noch weitere Hunde, sowohl Rüden als auch Hündinnen. Ich habe mich sofort mit ihnen verstanden.

Eigentlich haben meine Pflegeeltern ja gedacht, nach allem, was ich erlebt habe, komme ich als ängstlicher Hund an. Aber nix da. Von Anfang an erkunde ich neugierig mein neues Leben. Menschen mag ich sehr und baue auch schnell Vertrauen auf. Auch fremde Menschen begrüße ich freundlich. Ich kann auch schon zwei bis vier Stunden alleine bleiben, wenn meine Pflegeeltern arbeiten sind. Da schlafe ich einfach in meiner Box und freue mich lautstark und überfröhlich, wenn sie wieder zuhause sind.

Allgemein bin ich im Haus ein ruhiger Vertreter. Draußen dagegen gibt es noch so viel zu entdecken, da bin ich immer neugierig und schnellen Fußes unterwegs. Ich gehe aber vorbildlich an der Leine und höre auch schon immer besser, wenn ich gerufen werde. Ich liebe Spaziergänge und auch abends den Garten zu bewachen zählt jetzt zu meiner Aufgabe. Schön wäre in meinem neuen Zuhause ein Garten, der sicher und hoch umzäunt ist. Hier auf meiner Pflegestelle leben im Garten auch Hühner. Die interessieren mich gar nicht und ich laufe unbeeindruckt neben ihnen her.

Im Auto mitgefahren bin ich auch schon. Das mache ich ganz toll und lege mich in den Kofferraum und schlafe. Alles in allem muss ich mich mal selbst loben, denn ich bin ein Traumhund und ein Musterschüler.

Was mir jetzt noch zu meinem Glück fehlt ist ein Zuhause für immer. Ich wünsche mir Menschen, die gerne in der Natur spazieren gehen und einen treuen Begleiter suchen. Ältere Kinder ab Schulalter sollten auch kein Problem sein. In meinem Zuhause dürfen auch andere Hunde sein, ich bin sehr verträglich. Allerdings könnte ich mir genauso gut einen Platz vorstellen, wo ich Einzelprinz bin und ich meine Menschen nur für mich habe.

Wenn ihr euch jetzt in mich verliebt habt, dann meldet euch doch einfach und kommt mich auf meiner Pflegestelle gerne besuchen.“

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Burro auf seiner Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Beate Roeder
(02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4
beate.roeder@streunerherzen.com

Steckbrief

Name: Burro
Geboren: ca. 01.02.2017
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 59 cm
Gewicht: ca. 25 kg
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: weiß/braun
Mittelmeercheck: Ergebnisse folgen
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: ja, ab Schulalter
Handicap: nein
Aufenthalt: 52382 Niederziehr

Zuhause: ja
Pflegestelle: nein
Paten: nein
Notfall: nein
Geeignet für: alle

Garten: ja
Zweithund: gerne, kein Muss
Hundeschule: ja

Jagdtrieb: unbekannt

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift 52382 Niederzier
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Beate Roeder Telefon +49 (0)172 92 37 39 4

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 1208