shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

DIXIE und Nikita - ein Dreamteam

ID-Nummer211032

Tierheim NameHund-Katze-Boxer e.V.

RufnameDIXIE

RasseBoxer

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 10 Jahre , 6 Monate

Farbehirschrot

im Tierheim seit09.12.2018

letzte Aktualisierung04.04.2019

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Temperament unkompliziert

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Dixie und Nikita Update 31.03.2019

Unsere Omis warten immer noch auf ihr kleines Quäntchen Glück im Leben.

Dixie und Nikita hatten nie die Chance ein glückliches, umsorgtes Boxerleben zu führen. Sie haben nicht viel kennengelernt, genau genommen überhaupt nichts, außer irgendwo niedliche kleine Welpen zu produzieren. Wir wissen es ist mehr als schwierig für Tiere im fortgeschrittenen Alter ein Zuhause oder Pflegestelle zu finden und für zwei zusammen wohl aussichtslos. Wann ihre Lebensuhr abläuft kann niemand sagen, sie leben im Hier und Jetzt. Sie leben gut bei uns, mit Hilfe von lieben Menschen haben wir ihnen neue orthopädische Betten gekauft und einen neuen Futterständer. Beide Omis haben jetzt die freie Wahl zwischen ihren normalen Körbchen, Decken und ihren Ortho-Betten. Selbstverständlich haben sie den sonnigste Raum bekommen, aber es ist keine Zuhause. Gerne genießen sie die schönen Tage im Freilauf, aber wie schön wäre es, wenn sie dies bei ihren eigenen Menschen machen könnten? Beide sind sehr genügsam, Hauptsache der Futternapf wird regelmäßig gefüllt. Dixie ist sehr verschmust, sie genießt die Streicheleinheiten, Nikita ist immer noch scheu, sie hat es nie gelernt, wie schön menschliche Zuwendung sein kann.
Wenn es nicht anders geht, würden wir die beiden Omis trennen, aber nur zeitgleich. Dixie wäre glücklich über ein ebenerdiges Zuhause mit Garten, sie sieht und hört nicht mehr so gut und ihre Bewegungsfreudigkeit ist nicht groß. Gerne lässt sie sich die Frühjahrssonne auf den Bauch scheinen und den lieben Gott einen guten Mann sein. Nikitas Spielaufforderungen lassen sie kalt und werden mit einem Motzen quittiert. Nikita bevorzugt eindeutig Artgenossen, von Menschen wurde sie immer wieder enttäuscht. Daher sollte Nikita unbedingt zu einem souveränen Zweithund, von dem sie ganz langsam alles Wissenswerte abgucken kann und zu Menschen mit ganz viel Liebe und Geduld, damit Nikita Vertrauen gewinnt und lernt, dass nicht alle Menschen schlecht sind und alles gutmachen, was ihr in ihren Leben angetan wurde.

Wir ebnen gerne auch älteren Tieren einen guten Start in ein unbeschwertes Leben, aber dies ist ohne finanzielle Unterstützung nicht möglich, daher würden wir uns über den einen oder anderen zusätzlichen Euro für die Versorgung der Seniorinnen sehr freuen. Vielen lieben Dank.



Zwei wie Pech und Schwefel - wir gehören zusammen

Dixie und Nikita, zwei ehemalige Vermehrerhündinnen haben ausgedient, sie mussten unter widrigsten Bedingungen niedliche kleine Welpen produzieren. Wir wissen es ist schwierig überhaupt ein Zuhause für die beiden Damen zu finden, sie sind nicht mehr jung, sie gewinnen keinen Schönheitspreis, ihnen sieht man ihre Leidenszeit deutlich an und dann auch noch zusammen, aber wir geben die Hoffnung nicht auf, dass es doch noch irgendwo liebe Menschen gibt, die den beiden Nasen für ihre restliche Lebenszeit ein warmes Plätzchen und Geborgenheit schenken möchten. Ihnen den Glauben in die Menschheit zurückgeben.

Anfangs waren beide etwas schüchtern, besonders Nikita (unkupierte Rute) orientiert sich sehr an ihrer Leidensgenossin Dixie, wo Dixie ist, ist auch Nikita. Sie lässt ihr sogar den Vortritt am Futternapf. Man merkt deutlich: Sie wollen leben, sie wollen endlich sorgenfrei in die Zukunft schauen. Langsam aber sicher werden sie selbstbewusster und wollen nicht mehr sofort wieder zurück in ihr Zimmer, es wird vorsichtig das Außengelände erkundet und wenn nicht sofort die Mahlzeiten auf dem "Tisch" stehen wird lautstark gemeckert und einen Hunger haben die Zwei!!!! Sie fangen an, Streicheleinheiten und menschliche Zuwendungen zu genießen. Ihr Lebenslicht ist noch lange nicht am erlöschen. Menschen waren ihre Seele und ihr körperliche Zustand egal. Wer zeigt den beiden Omis eine schöne Welt?
Beide Damen sind in keinem guten körperlichen Zustand, keine Muskulatur, Untergewicht, Dixie leidet an einer Blasenentzündung, die sofortige Antibiotikumgabe zeigt bereits Wirkung, eine unbehandelte Keratitis (Hornhautentzündung), dadurch ist ihre Sehkraft nicht mehr die Allerbeste, sie ist aber nicht blind und was sie sehen will, sieht sie. Nikita ist die Scheuere von beiden, aber auch sie wird immer zutraulicher und selbstbewusster, wichtig ist für das Mädchen, Dixie ist in der Nähe. Dixie hat einen leicht erhöhten Leishmaniose-Antikörpertiter, sollte daher in einigen Wochen nachgetestet werden. Ihr Organbefund ist in Ordnung. Nikitas Blut ist komplett in Ordnung. Wir hoffen für unsere beiden Omis auf ein kleines Weihnachtswunder.

Beide Damen sind kastriert, geimpft, gechippt und sie warten in der Tiervilla Kunterbunt, Idar-Oberstein.

Vermittlung gegen Schutzgebühr.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Hund-Katze-Boxer e.V.

Anschrift Beethovenstr. 3
63110 Rodgau
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)6106 827336

Homepage http://www.hundkatzeboxer.de/

 
Seitenaufrufe: 100