shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ESPERANZA Mensch - warum nur?

ID-Nummer210932

Tierheim NameTiNo e.V.

RufnameESPERANZA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 11 Jahre , 6 Monate

Farbeweiß-schwarz

im Tierheim seit29.09.2013

letzte Aktualisierung29.05.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

ESPERANZA KANN AUF IHRER PFLEGESTELLE IN KÖLN BESUCHT WERDEN!!!

Unsere portugiesischen Tierschützer haben zahlreiche Futterstellen im Lande eingerichtet. In Absprache mit einigen tierlieben Anwohnern werden die Straßenhunde dort gefüttert und wenn sie sich einfangen lassen auch kastriert.

Esperanza (-Hoffnung-) war eine dieser Strassenhündinnen. Schon mehrfach hatten Anwohner, denen die Tiere ein Dorn im Auge sind, damit gedroht, die Hunde zu erschießen. Am 29.09.13 fuhren unsere Tierschützer zu dieser Futterstelle und sie fanden etwas Grausiges vor: Esperanza lief dort völlig erschöpft und verängstigt herum. Mit einer Sedierung gelang es, sie einzufangen. Ihre fürchterlichen Verletzungen am Rücken waren sofort sichtbar.

Welche Schmerzen sie bis zu diesem Zeitpunkt hatte erleiden müssen, möchten wir uns gar nicht vorstellen. Was man genau mit ihr gemacht hat, wissen wir nicht, aber wir wissen, dass es von Menschenhand gemacht ist. Denn die Verletzungen sind sehr präzise, teilweise wie mit einem Messer reingeschnitten.

Ihre ganze Geschichte finden sie unter: http://www.tino-ev.de/esperanza.html

Esperanza ist ca. im Jahr 2009 geboren und ca. 45 cm hoch.

Nun hat die tapfere Maus alles körperliche überstanden und man kann sagen, dass Esperanza wieder völlig gesund ist, die Tierärzte haben großartige Arbeit geleistet und man sieht nichts mehr von den Narben. Auf Esperanzas Körper sieht man nichts mehr von der schrecklichen Tat, aber leider auf ihrer Seele. Natürlich ist Esperanza überaus misstrauisch gegenüber fremden Menschen, diese dürfen sie auch nicht sofort anfassen. Sie war immer sehr lieb, hat sich nie bösartig gewehrt, aber sie möchte dann am liebsten flüchten.

Esperanza hat in den letzten Monaten zum Glück viele nette Menschen kennengelernt, und obwohl die Tierärtzin ihr oft weh tun musste (wegen der Wundversorgung), vertraut Esperanza ihr. Sie lässt sich von ihr und den Helfern streicheln und kuscheln, geht mit ihnen Gassi und spielt.
Mittlerweile lebt Esperanza in einer Pension und macht tolle Fortschritte, sie wird immer zutraulicher und hat das Vertrauen in den menschen scheinbar nicht völlig verloren. Durch Patenschaften können wir Esperanzas Platz und ihre Versorgung ermöglichen, vielen Dank nochmal an ihre Paten!

Natürlich wäre es aber ein Traum für uns alle, wenn sie doch noch ein geeignetes Zuhause finden würde. Bei Menschen die Erfahrung mit sehr ängstlichen Hunden haben, die ihr die Zeit geben die Esperanza braucht, wichtig wäre für sie auch ein souveräner Ersthund an dem sie sich orientieren kann.

Hier ist ein weiteres Video von Esperanza: https://www.youtube.com/watch?v=dva882pFqB8&feature=youtu.be

Esperanza>https://youtu.be/lxDcJOeV59I
https://www.youtube.com/watch?v=dva882... kommt kastriert, gechipt, geimpft, kastriert auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Ausweis gegen Schutzvertrag und Aufwandsentschädigung zu Ihnen. Eine Vorkontrolle ist selbstverständlich.

Sie wird über den Verein „TiNo e.V. - Tiere in Not“ vermittelt.

Kontakt:0171 829 1008
Email: heike@tino-ev.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim TiNo e.V.

Anschrift 50969 Köln
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)171 829 1008

Homepage http://www.tino-ev.de/

 
Seitenaufrufe: 1515