shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ASTERIX - In Sicherheit! PS 42349 Wuppertal

ID-Nummer210469

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameASTERIX

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 6 Monate

Farbeschwarz

im Tierheim seit12.12.2018

letzte Aktualisierung20.03.2019

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Steckbrief: Asterix

Geburtsdatum: 01.10.2018
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: nein

Schulterhöhe im Wachstum, Stand März 2019: ca. 58 cm, ca. 20 kg
Endgröße: ca. 65 cm

Krankheiten: keine bekannt
Ergebnis MMC: Hepatozoonose positiv; Leishmaniose 1:50 fraglich, PCR negativ
Sonstiges: Rolllider beidseits - in Behandlung

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: ja

Familienhund: ja
kinderfreundlich: ja

Vermittlung: bundesweit

Pflegestelle: nein, da bereits auf PS
Paten: ja

Aufenthaltsort: 42349 Wuppertal

Schutzgebühr 250,00 € + MMC 75,00 € + Transport 150,00 €

Ansprechpartner:
Karin Loebnitz
Mobil: 0177/ 7 00 33 77
eMail: k.loebnitz@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com

Update 28.03.2019

Asterix zeigt sich in seiner Pflegefamilie super verschmust, ausgesprochen menschenbezogen, sehr freundlich zu den drei vorhandenen Katzen und selbstverständlich auch mit den Hunden im Pflegezuhause traumhaft nett.

Er geht oft in ganz großer Gruppe spazieren und da sind 10 Hunde keine Seltenheit- kein Problem für diesen tollen Kerl. Der Hübsche ist beim Spaziergang im Freilauf schon ausgesprochen gut abrufbar.

Leider hat unser Sonnenschein beidseits Rolllider. Er ist in Behandlung. Es sieht so aus, als würde sich auf einer Seite das Problem von alleine lösen. Auf der linken Seite wird laut Facharzt eine OP, nach jetzigem Stand, unumgänglich sein. Dazu muss der künftige Riese aber erst nahezu ausgewachsen sein. saving-dogs wird diese Operation anteilig übernehmen.

Lassen Sie sich nicht von den Rolllidern abschrecken. Wir sprechen ausführlich gerne mit Ihnen darüber. Inzwischen wurde eine PCR zur Leishmaniose durchgeführt. Ergebnis negativ.



In Sicherheit!

Bei Aurelia und ihren Kindern haben es hochmotivierte Helfer geschafft mit großem Engagement und tatsächlich tagelangem Einsatz, das Blatt für die Groß- Familie zum Guten zu wenden. Aurelia schlug sich bis vor Kurzem mit ihren Kindern auf der Straße durch. Wie vielen Gefahren alle täglich ausgesetzt waren, kann man erahnen.

Nun hört es sich wesentlich leichter an, eine Hundefamilie zu retten, als man denkt. Unwegsamkeiten wie Zäune und Welpen, die in alle Richtungen laufen erschweren die Arbeit. Eine Mutter, die mit Menschen wohl kaum gute Erfahrungen gemacht hat, ist sehr misstrauisch und hält sich die Menschen auf Distanz. Es war also eine Aufgabe, die sich über Tage erstreckte, die viel Geduld und Bedacht erforderte… Als erstes gelang es, einige Welpen in Sicherheit zu bringen und sie sicher auf einer unserer Pflegestelle zu wissen. Die Mutter einzufangen, war zu diesem Zeitpunkt noch keine Option, denn zunächst mussten all ihre Welpen gesichert sein. Ihr alle Welpen wegzunehmen könnte weites Entfernen bedeuten….

Erst als alle Kinder Aurelias in unserer Obhut waren, konnte endlich auch Aurelia gesichert werden. Die Welpen waren in einem schlechten gesundheitlichen Zustand und unterernährt. Trotz intensivster Bemühungen der Kollegen vor Ort und 24-stündiger ärztlicher Versorgung sind leider 3 der Geschwister verstorben. Das macht uns sehr traurig.

Die anderen 7 Geschwister sind wohlauf. Die ganze Familie befindet sich jetzt gemeinsam auf einer unserer Pflegestellen auf Sardinien. Um über die Charaktere der einzelnen Welpen etwas sagen zu können, ist es noch viel zu früh. Auch Rassenangaben, sowie die Endgröße der Mäuse können wir nicht machen. Mama ist jedenfalls eine große stattliche Hündin.

Wichtig ist jetzt erst einmal: … alle 7 Welpen sind putzmunter, fröhlich und verspielt.

So süß und niedlich die Kleinen auch sind, möchten wir Sie bitten, einige Dinge im Vorfeld zu bedenken. Ein Welpe ist weder stubenrein noch kann er bereits an der Leine laufen. Sie wissen auch noch nicht, dass zum Beispiel die Schuhe des Herrchens nicht zum Zerkauen gedacht sind oder der Garten nicht einem Wühlmausfeld gleichen sollte. So junge Hunde müssen alles erst noch lernen. Viel Zeit und Geduld sind hier gefragt. Sie brauchen eine Rund-um-die-Uhr Betreuung und können selbstverständlich auch noch nicht alleine bleiben. Der Besuch einer Hundeschule ist ein unbedingtes Muss. Für Welpen ist nicht nur der Kontakt zu seinem Menschen wichtig, sondern auch der Kontakt zu Artgenossen ist sehr entscheidend für eine gute Sozialentwicklung.

Sie möchten mehr erfahren, liebe Interessenten? Wenn Sie sich der Verantwortung bewusst sind, einen Welpen aufzunehmen und helfen möchten, den Kindern Aurelias eine schöne Zukunft zu schenken, zögern Sie nicht und rufen Sie uns gerne an!

Aurelia und ihre Welpen ASTERIX, Amica, Arci, Amadeus, Alma, Alwin und Abby können am 03.02.2019 versehen mit allen Impfungen und Parasitenprophylaxen und gechipt nach Deutschland einreisen.

Der komplette Wurf mit 7 Geschwistern ist in diesem Forum einzeln eingestellt, sofern noch nicht vermittelt.


Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift 42349 Wuppertal
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)202 29561125

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 891