shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

KIRA auf der Suche nach Sicherheit und Geborgenheit

Notfall

ID-Nummer209889

Tierheim NamePro-canalba e.V.

RufnameKIRA

RasseSegugio Maremmano-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 1 Jahr , 3 Monate

Farbebraun-weiß

im Tierheim seit09.04.2019

letzte Aktualisierung04.04.2019

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Update April 2019:

Große: 42cm
Gewicht: ca. 11kg
Kira hat sich zu einer stattlichen Hundedame entwickelt. Sie läuft ruhig und gelassen an der Leine. Sie lässt sich dann auch sehr gut händeln. Im Umgang mit fremden Menschen verhält sie sich noch immer etwas ängstlich, aber zeigt sich neugierig. Wenn Kira Vertrauen zu einer Person gefasst hat, schmust und kuschelt sie gerne. Sie liebt die Näher und Geborgenheit ihrer Bezugspersonen. Sie ist aufgeweckt, total verspielt, einfach zauberhaft, ein Hund zum lieb haben.
Draußen ist Kira ein kleiner Wirbelwind und drinnen ein Couchpotato. Sie spiel gerne mit ihren Artgenossen, egal welche Größe. Allerdings ist Jagdinstinkt definitiv vorhanden.
Kira ist mittlerweile stubenrein. Sie meldet sich durch lautes Bellen oder Tänzeln.
Sie hat keine Angst mehr vor der Dunkelheit.
Anfänglich konnte sie das Autofahren nicht vertragen, mittlerweile geht es. Das heißt sie zittert und wehrt sich schon mal. Transportboxen mag sie gar nicht.
Fazit:
Kira hat sich super eingelebt, hat gelernt zu vertrauen. Sie lässt sich durch Leckerlies bestechen und bevor man die Wohnung oder Haus verlässt, muss man sich von ihr verabschieden, ansonsten ist das Theater groß.


-------------------------------
Unsere liebe Kira ist im Moment bei einer Pflegestelle in Deutschland und sucht von dort aus ihr endgültiges Zuhause.

Im Folgenden lesen Sie eine Beschreibung:

Kira ist noch ziemlich ängstlich im Umgang mit Menschen. Sie liebt Leckerlies. Wir üben gerade ein wenig Gehorsam wie Nein und Sitz, es klappt aber noch nicht so richtig. Sie ist ein kleiner Goldschatz. Sie braucht ein Nachtlicht nachts damit sie einschläft, denke sie wurde im Keller oder so eingesperrt, hat Angst vor der Dunkelheit.

Sie schaut sich sehr viel bei unserem anderen Vierbeiner Calimero ab, ist super neugierig und will immer wissen, was gerade passiert. Bisher hat sie keinen Jagdinstinkt, sie schnuppert zwar viel im Wald, zeigt aber sonst keinerlei Anzeichen zum Jagen. Natürlich kann ich das nur an der Leine beurteilen, ohne Leine lasse ich sie nicht laufen, nur wenn alles umzäunt ist. Sie ist sehr anhänglich, was es mir manchmal nicht leicht macht. Hat sehr viel Blödsinn im Kopf wenn man kurz wegschaut (auf den Tisch springen, den Mülleimer ausräumen) aber nichts, was man nicht in den Griff bekommt durch Erziehung. Wenn sie schläft, muss einer dabei sein, entweder ich oder mein Mann, sonst legt sie sich nicht hin. Ist mit allen Hunden verträglich und soweit ich sagen kann auch mit Katzen, sie zeigt keinerlei Jagdverhalten.

Anfangs hatte ich Probleme ihr die Leine anzulegen. Ich denke mal man hat sie mit der Leine verdroschen, auch wenn ich zu viel gestikuliere und meine Hand hebe, zuckt sie sofort zusammen.

Sie wiegt mittlerweile 10kg, es dürfen aber noch ein paar Kilos drauf. Sie frisst ausgezeichnet und hat keinerlei Probleme mit der Verdauung.

Einziges Makel – sie ist nicht stubenrein. Das heißt sie meldet sich überhaupt nicht wenn sie raus muss. Mal sehen wie es da noch weiter geht. Allerdings hat sie meistens ihre Zeiten und dann klappt das schon irgendwie.

Am besten wird sie als Zweithund vermittelt, damit sie sich das Verhalten vom Ersthund abschauen / nachmachen kann.

Calimero ist ihr beim Spazierengehen ein gutes Vorbild, zeigt keine Angst und liebt Artgenossen, auch Menschen. Sie taut auf, aber braucht halt alles seine Zeit.

Der Tierarztbesuch war gar kein Problem. Sie hat wohl ziemlich Angst vor fremden Menschen und Spritzen.

Also, wenn jemand Interesse an ihr zeigt, müsste er auch öfters zum Besuch kommen, sonst wird keine große Reaktion kommen.

Sie ist ein ganz tolles Hundemädchen und beim richtigen Besitzer wird sie sich super entfalten, sie hat viel Potential.

Hundeschule haben wir noch keine besucht. Macht in meinen Augen auch keinen Sinn, so lange sie panische Angst vor Fremden hat.

Ältere Frauen sind ihr lieber, scheinbar hat sie gute Erfahrung was das angeht gemacht. Sie kann an ihnen vorbeigehen ohne größere Probleme.

Sabine von Alm
ist Ihr persönlicher Ansprechpartner

Telefon:
aus Deutschland:
0176-87 46 27 55

aus dem Ausland:
+49176-87 46 27 55

per EMail:
Sabine.vonAlm@pro-canalba.eu
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Pro-canalba e.V.

Anschrift Am Wasserturm 89
32278 Kirchlengern
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://www.procanalba.eu/

 
Seitenaufrufe: 250