shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PANKA

Handicap Notfall Fundtier

ID-Nummer208413

Tierheim NameCani F.A.I.R. e.V.

RufnamePANKA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 1 Jahr , 2 Monate

Farbebeige

im Tierheim seit25.11.2018

letzte Aktualisierung13.04.2019

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

*reist am 09.12. auf eine Pflegestelle in 97437 Haßfurt, auf der sie besucht und kennengelernt werden kann.
Die bildhübsche Panka wurde auf der Straße mit einer riesigen Wunde am Oberarm ins Tierheim. Es sah danach aus, dass es eine alte Bisswunde ist, die sich dann schlimm entzündet hat. Man brachte sie ins Tierheim, damit man sie dort medizinisch versorgen kann. Sie ließ alle Untersuchungen ganz lieb über sich ergehen und die Tierärzte im Tierheim kämpften darum, ihr Bein und ihr Leben zu retten. Das Zweite ist ihnen gelungen, aber leider musste das Bein amputiert werden, um sie zu retten. Da Panka ein ganz junges Mädchen ist, wird sie sich an ein Leben mit drei Beinen gewöhnen und natürlich trotzdem in der Lage sein, ein normales Hundeleben zu führen.
Im Tierheim zeigt sie sich als freundliche und liebevolle Hündin. Auch den Katzentest hat sie gemeistert und könnte gut mit Katzen zusammenleben. Aktuell ist sie die persönliche Assistentin im Büro des Tierheims und hat dort tagsüber einen Ehrenplatz auf einem eigenen Hundekissen. Das genießt sie sehr und das wird ihr sicherlich bei der Heilung helfen. Nachts ist sie in der Krankenstation des Tierheims untergebracht.
Für Dreibeiner sind ebenerdige Gebäude oder Gebäude mit wenigen Stufen von Vorteil. Wenn man ein Haus besitzt, in dem mehrere Etagen sind, sind Treppensperrgitter eine gute Möglichkeit, dass der Hund sich dann meistens unten aufhält. Ansonsten gibt es nicht so viel zu beachten, da die Hunde gut lernen, mit ihrer Behinderung klarzukommen. Spaziergänge und Spieleinheiten genießen sie genauso wie ihre vierbeinigen Artgenossen. Wichtig ist, dass das Gewicht der Dreibeiner gering gehalten wird, da sich das Gewicht hier auf weniger Beine verteilt. Dreibeiner sind für den Einsatz als Therapie- oder Besuchshund sehr gut geeignet, weil sie ihre Behinderung einfach akzeptieren und ihr Leben lieben. Ob Panka für diesen Einsatz geeignet wäre, wird man spätestens auf der Pflegestelle beurteilen können.
Wer verliebt sich in die hübsche Panka?
Wenn Sie noch Fragen haben, melden Sie sich sehr gerne.

Kontaktperson: Sonia Reisner
Telefon: 0157-77004890
E-Mail: s.reisner@canifair.de

http://www.canifair.de/de/zuhause-gesucht-hunde/huendinnen/panka-huendin-dreibein.php
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Cani F.A.I.R. e.V.

Anschrift 97437 Haßfurt
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)2159 9282199

Homepage http://www.canifair.de/

 
Seitenaufrufe: 712