shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LUPE sucht nach Menschen, die sich mit ihr beschäftigen

ID-Nummer207822

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameLUPE

RasseBelgischer Schäferhund-Malinois-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 8 Monate

Farbebeige mit schwarzer Maske

im Tierheim seit19.11.2018

letzte Aktualisierung09.03.2019

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Lupe
Geburtsdatum: 15.07.2015
Geschlecht: weiblich
Größe: ca. 54 cm
Rasse: Belgischer Schäferhund/Mallinois - Mischling
Kastriert: Ja
Mittelmeerkrankheiten: negativ getestet auf Ehrlichiose, Babesiose, Filarien.
positiv getestet auf Leishmaniose
Aufenthaltsort: Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien


Heute stellen wir euch die wunderschöne Lupe vor!
Lupes Schicksal ist leider eines, was in Spanien keine Seltenheit ist: Sie wurde aus unbekannten Gründen lieblos in eine Perrera (spanisch für Tötung) abgegeben, weil sie nicht mehr gewollt, kein kleiner Welpe mehr ist oder einfach doch mehr Zuneigung und Aufmerksamkeit braucht, als es die Besitzer geben wollen. So landen die Hunde ohne auch nur ein Stück davon zu verstehen, von heute auf morgen in einem kleinen Zwinger in einer Tötungsstation, der Geruch vom Tod in der Nase und die Angst deutlich im Gesicht geschrieben.. Lupe wurde ein kleiner Teil ihres Ohres abgeschnitten. Wir können nur erahnen, in welch schlimmen Verhältnissen Lupe vor ihrer Zeit in der Perrera leben musste.
Julieta der Organisation Perros Con Alma bekam ein Foto und Videos von Lupe zugesendet. Lupe lebte verängstigt in ihrem kleinen Zwinger, sie magerte ab und bestand nur noch aus Haut und Knochen. Ihr Gesundheitszustand wurde so schlecht, Lupe wollte lieber sterben, als weiterhin an diesem furchtbaren Ort zu leben.
Zu unserem Glück konnte sich Lupe nun im Tierheim erholen. Sie hat wieder zugenommen und auch einige ihrer Ängste bereits wieder ablegen können. Lupe ist sehr liebevoll zu Zweibeinern, und lebt auch gut mit den anderen Hunden zusammen. Wenn viele Menschen Zusammentreffen, ist Lupe noch ängstlich. Sie vertraut neuen Leuten aber schnell. Lupe mag es im Auto zu fahren, sie ist voller Energie und muss dringend die Möglichkeit bekommen endlich 'Hund sein' zu dürfen, wo sie Spielen, Laufen und Herumtoben darf!
Im Tierheim wurde Lupe auch einem Tierarzt vorgestellt und ihr Blut wurde auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Die Ergebnisse zeigen einen schwach positiven Leishmaniose-Antikörpertiter, also dass Lupes Körper zwar mal mit der Leishmaniose in Kontakt getreten ist, die Krankheit selbst aber nicht ausgebrochen ist. Lupe wird nun mit Allopurinol behandelt, und bekommt zusätzlich ein Immun Stimulanz, welche den Ausbruch der klinischen Symptomatik der Leishmaniose weiterhin unterdrücken soll.
Lupes größter Wunsch ist es, nach Deutschland reisen zu dürfen, um dort endlich eine zweite Chance auf ein Leben zu bekommen, von welchem sie bisher nur träumen konnte. Lupe sehnt sich so sehr nach einer eigenen Familie, nach Liebe, Geborgenheit und Zuneigung und vor allem einem sicheren Dach über dem Kopf! Lupe möchte sich endlich richtig entfalten dürfen, ihrem intelligenten Kopf und ihrer energiereichen Art gerecht werden!
Sie wollen dieser wunderschönen Hundedame ein neues Zuhause schenken? Dann melden Sie sich bei Ihrer Ansprechpartnerin Nicole Steib, die Ihnen gerne alle Fragen zu Lupes Adoption beantwortet.

Nicole Steib (Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch)
Telefon: 07664 6198775
Handy: 0176 30303848
E-mail: nicolebucher.tsv@gmail.com
positiv getestet auf Leishmaniose, mit schwachen Titer
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Eichhof 20
79263 Simonswald
Deutschland

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 250