shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LUANA Curvy Model sucht ihren Lebensplatz

ID-Nummer206604

Tierheim NameSeelen für Seelchen e.V.

RufnameLUANA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 2 Monate

Farbeweiß-braun

im Tierheim seit17.11.2018

letzte Aktualisierung07.02.2019

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schmusebedürftig

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Ja, es lässt sich nicht leugnen, unsere Luana hat einige Kilos zu viel auf den Hüften - selbst für ein Curvy-Model. Über Ihren BMI wollen wir gar nicht erst sprechen Aber daran ist Luana gar nicht selber schuld, denn Luana hat eine Schilddrüsenunterfunktion, wie wir nun endlich wissen. Und wenn man dann noch zwei Jahre in einem rumänischen Tierheim sitzt und sich nicht bewegen darf, dann setzt man einfach an. Doch diese traurigen Momente sind nun glücklicherweise vorbei, denn unser Moppelchen hat es endlich nach Deutschland auf eine Pflegestelle nach 51399 Burscheid (NRW) geschafft, wo sie nun medikamentös eingestellt wurde und so bereits 3 kg weniger auf den Hüften hat. Luana nähert sich also Stück für Stück ihrer Bikinifigur.

Unsere Luana ist aber nicht nur ein Moppelchen, sondern wahrscheinlich eher ein Hütehund-Mix im falschen Kostüm und wird Tag für Tag selbstbewusster. Ihren Bezugspersonen gegenüber ist Luana inzwischen eine gute Freundin, vor allem mit ihrem Pflegefrauchen zu kuscheln macht ihr mittlerweile richtig Spaß. Doch so großartig sich Luana bei ihrer Familie zeigt, so verunsichert ist sie bei allem, was nicht in den gewohnten Alltag passt. Und zwar begegnet sie fremden Menschen, v.a. Kindern und Männern, mit Skepsis und teils auch Angst. Sie versucht sich dann mit Bellen und Knurren zu schützen, denn Luana muss erst noch lernen, dass ihr keiner etwas Böses will und das sie auch keine Ressourcen mehr verteidigen muss. Ein vernünftiges Deckentraining ist hier also unabdingbar. Auch neue Orte oder unbekannte Situationen verunsichern sie sichtlich. Hier bedarf es gelassener und ruhiger Menschen, auf die sich Luana verlassen kann und die ihr helfen, sich in ihrer neuen, so gefährlich erscheinenden Umwelt zurechtzufinden. Es liegt also in der Verantwortung ihrer Menschen, ihr beizubringen, wer oder was eine Bedrohung darstellt und wer/was nicht. Und es liegt an ihnen, ihr beizubringen, dass andere Menschen, die nicht primär zur Familie gehören, auch die Wohnung / das Haus betreten dürfen. Wenn Luana da keinen klaren Handlungsrahmen hat, wird sie sich dazu genötigt sehen, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Man sollte vom ersten Moment an klarmachen, dass sie sich um solche Dinge nicht kümmern muss. Dies vermittelt Sicherheit und irgendwann kann es ihr so möglich sein, gelassen zu bleiben, selbst wenn sie verunsichert ist. Ein souveräner Ersthund würde Luana sicherlich ebenfalls helfen, ihre anfängliche Unsicherheit zu überwinden. Er oder sie gäbe ihr eine Orientierung in für sie schwer einzuschätzenden Situationen und im besten Falle schaut sie sich einiges an Gelassenheit ab.

Luana braucht keinen Trubel, sondern Ruhe und gemeinsame Spaziergänge. Sie ist nicht unbedingt ein Hund zum Dressieren, sondern zum Kommunizieren. Sie reagiert auf ruhige, aber bestimmte Ansagen sehr gut und sie braucht wie jeder andere Hund auch eine konsequente, souveräne und zugleich liebevolle Hand, die sie leitet. Vertrauen und Sicherheit sind das A und O.

Die pfiffige Hündin ist bereits stubenrein, kann stundenweise problemlos alleine bleiben ohne umzudekorieren oder zu weinen und Treppen bereiten ihr auch keinerlei Probleme. Trotzdem wäre ein ebenerdiges Zuhause oder nur wenige Treppen sicherlich gesünder auf Dauer und daher wünschenswert. An der Schleppleine läuft sie einwandfrei, sie zeigt keinerlei Jagdinstinkt und auch ihr anfänglich vorhandener Futterneid wird immer weniger. Aktuell wird nun noch das Autofahren geübt - das macht sie zwar schon ganz gut, doch nach einer gewissen Zeit wird ihr noch etwas übel dabei. Hier heißt es also: Üben, üben, üben. Und dann wird auch das schon bald kein Thema mehr sein.

Wer möchte Luana zeigen, wie wundervoll das Leben im Kreis geliebter Menschen sein kann? Wo sind die Menschen, die Luana nicht bloß auf ihre überschüssigen Pfunde reduzieren, sondern ihr aufgeschlossenes und eigenständiges Wesen erkennen und schätzen? Wir wünschen uns, dass sich hundeerfahrene Menschen dieser hübschen Herausforderung annehmen, ihr die Sicherheit geben, die sie verdient und gleichzeitig Luanas Anforderungen als Hütehund-Mix gerecht werden, körperlich und geistig gefordert zu werden. Ein Garten würde das Training sicher erleichtern und wäre deshalb ideal!

Luana ist circa 5 Jahre alt, 45 cm groß und wiegt derzeit 21 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Ein negativer Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Seelen für Seelchen e.V.

Anschrift 51399 Burscheid
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://seelen-fuer-seelchen.de/

 
Seitenaufrufe: 366