shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

FAROLILLO Möchte den Menschen wieder vertrauen können

ID-Nummer205243

Tierheim NameTierschutzverein Arca e.V.

RufnameFAROLILLO

RasseBodeguero Andaluz

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 9 Monate

Farbetricolor

im Tierheim seit28.10.2018

letzte Aktualisierung09.05.2019

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Farolillos Geschichte ist eine derer, die wir immer wieder hören und nur den Kopf schütteln können über so wenig Empathie und Mitgefühl der Menschen. Als eines Tages der Besitzer des kleinen Rüden starb, sah sich niemand in der Verantwortung, sich um den Hund zu kümmern. Schnell wurden zwar die Besitztümer des Mannes weggeschafft, doch Farolillo blieb zurück- ungewollt, ungeliebt und völlig alleine. Von da an lebte er monatelang auf dem verlassenen Grundstück und wurde nur hin und wieder von Nachbarn durch ein Loch im Zaun mit Essensresten versorgt. Als die Tierschützer der Arca Sevilla von dem ca. 3 Jahre alten Hund erfuhren und zu seiner Rettung eilten, war “Faro” bereits in einem sehr schlechten Zustand. Völlig abgemagert wartete er dort, übersät von Wunden und offenen Stellen, das Fell war ihm ausgefallen und es hätte wohl nicht mehr lange gedauert bis der hübsche Bub den Parasiten und der später festgestellten Leishmaniose- Infektion erlegen wäre.

Nachdem die medikamentöse Behandlung eingeleitet wurde, erholte sich Farolillo überraschend schnell und kann heute wieder mit einem weichen und vollen Haarkleid aufwarten. Mittlerweile bekommt er täglich eine geringe Dosis Allopurinol, seine Werte haben sich stabilisiert und er zeigt keinerlei Symptome mehr. Sollten Sie also ob seiner Erkrankung Fragen haben oder unsicher sein, zögern sie bitte nicht, uns anzusprechen. Leishmaniose ist in den meisten Fällen gut kontrollierbar und muss keinerlei Einschränkung für den betroffenen Hund oder Halter bedeuten.

Anfangs verhielt sich Faro scheu gegenüber Menschen und es war schwierig, ihn einzufangen und dazu zu bewegen, mit ins Tierheim zu kommen und die Behandlung durch den Tierarzt über sich ergehen zu lassen- kein Wunder, nachdem er zuvor keinen Grund hatte, Menschen zu vertrauen. Tag für Tag wird die Scheu vor Menschen weniger, Faro hat gelernt, dass Streicheleinheiten etwas ganz tolles sind, doch er wird nie ein Hund sein, der Besucher oder Fremde vor Freude anspringt. Gibt man ihm Zeit und lässt ihn das Tempo zur Kontaktaufnahme selbst bestimmen, überwindet unser vorsichtiger Schatz seine Schüchternheit und lässt sich mit großen, verwunderten Augen streicheln und kraulen.

Farolillo sucht nun die Menschen, die bereit sind, ihm die Zeit zu geben, die er braucht, um in Ruhe ankommen und seine neue Umgebung erkunden zu können. Er ist kein Angsthund, möchte jedoch gerne in einem ruhigen Zuhause, gerne mit einem oder mehreren Artgenossen, leben. Wir sind uns sicher: Faro wird nach ein paar Monaten in seinem Zuhause zeigen, welche Späße er auf Lager hat und wir freuen uns bereits auf die Fotos, auf denen er wie ein Wilder durch den Garten tobt und auf der Couch lustige Grimassen schneidet. Haben Sie sich vielleicht in unseren zurückhaltenden Charmeur verliebt?
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Arca e.V.

Anschrift Schulstr. 3
76593 Gernsbach
Deutschland

Homepage http://tierschutzverein-arca.de/

 
Seitenaufrufe: 258