shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LEVIN , die Hölle hat er kennengelernt.../Auf Pflegestelle in Schwanstetten/Bayern!

ID-Nummer205080

Tierheim NameFranz von Assisi Hundenothilfe e.V.

RufnameLEVIN

RasseZwergpinscher

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 6 Monate

Farbebraun

im Tierheim seit26.10.2018

letzte Aktualisierung29.01.2019

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe klein

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Auf Pflegestelle in Schwanstetten/Bayern!

"Angst und Furcht haben Pein, die arme Seelchen zerbricht. Das einzige Heilmittel gegen beides ist eine Mixtur aus tiefer Liebe, wahrer Empathie und unendlicher Geborgenheit!"

Gerettet aus zwei Höllen im Leben...

In der Ersten - nie menschliche Wärme, eine liebende Hand, ein warmes Kuschelbettchen oder das Leben unter den Pfötchen gespürt. Nie fröhlich gelacht, nie ausgelassen gespielt, nie geflitzt oder die Welt in all ihrer Schönheit gesehen. Nie die Geborgenheit, die Liebe und Zuneigung von Menschen gespürt. Stattdessen lebenslang verbannt, weggesperrt in Käfigen, fernab von dieser Welt, mit dem einzigen Ziel: Welpen zu zeugen. In der Zweiten - skrupellos weggeworfen wie lästiger Hausmüll, verfrachtet in eine Perrera, die Lebensuhr abgelaufen, der Geruch vom nahenden Tod bereits in der Luft, panische Angst überall:
entsorgt in Spaniens Tötungsstationen.
Die Rede ist von unserem kleinen süßen Levin, einer der ganz armen Seelchen, die durch die Schließung eines sogenannten „Hundeladens“ in die Tötung kamen; sie hatten ihren Zweck erfüllt und keiner wollte sie mehr haben. In Levin’s Geburtsland gibt es sie noch, diese Läden, den sogenannten Petshop, wo man neben diversen Kleintieren auch Katzen- und Hundebabys kaufen kann. Ein dreckiges Geschäft mit Leben, wo einzig und allein der Absatz zählt. Niemand schaut hinter die Kulissen, nach den Elterntieren, die nur zur Zucht missbraucht werden, die ein einsames, tristes Leben, nur Mittel zum Zweck um Welpen zu produzieren leben, denn das ist den meisten leider egal. Wir haben keine Welpen anzubieten, jedoch das, was in solchen Fällen im Verborgenen liegt – die Mütter und Väter. Was für ein trauriges Leben mussten sie führen, und welch schrecklichem Ende sahen sie ins Auge, und das nur, weil der Mensch so grauenvoll maßlos ist. Wir möchten gerade diesen vergessenen, dem Tode gerade noch entronnenen Seelchen helfen, endlich ein anderes, glückliches Leben bei ganz liebevollen Hundefans kennenzulernen und vor allem auch leben zu dürfen.
In Levin’s Impfausweis steht, er wäre ein Pinscher, wahrscheinlich ein reinrassiger Zwergpinscher. Mit seinen nur 30 cm Schulterhöhe bei inzwischen 4,7 kg ist er ein handlicher kleiner Zwerg, der bestimmt noch ein Eckchen im Hundebettchen finden würde. Alle armen Seelchen aus dieser Rettungsaktion durften inzwischen nach Deutschland kommen, viele von Levin’s einstiger Familie haben bereits ein wundervolles Zuhause und ihr Glück bei verständnisvollen Menschen gefunden.
Sie schafften die neuen Herausforderungen erfreulicherweise teilw. rasch, doch für manche von ihnen ist verständlicherweise der Weg noch steinig. Denn die Kleinen wurden nie sozialisiert, weder mit Menschen noch der Umwelt, und haben wenn die Spezies Mensch nur in Verbindung mit Furcht und Schmerzen kennengelernt. Ganz besonders hat es unseren erst dreijährigen, Mitte 2015 geborenen Levin getroffen. Er ist ein ganz sensibler, z.Zt.
noch handscheuer und verängstigter kleiner Zwerg, der nun Step by Step mithilfe seiner Pflegemama und dem vorhandenen Rudel beginnt das Leben außerhalb der einstigen Gitterstäbe kennenzulernen. In den Momenten in denen er sich unbeobachtet fühlt erlaubt er uns seine höchstwahrscheinlich erste Glückseligkeit im Leben mitzuerleben, so dass uns ganz warm ums Herz wird.
Ganz zaghaft beginnt Levin zu genießen, kennenzulernen, zu spielen, zu flitzen - zu leben!
Es wird noch viel Geduld und Übung benötigen, bis Levin über seinen Schatten springen und all die wundervollen Dinge die der Mensch und das Leben zu bieten haben wirklich genießen kann. Noch ist er gefangen in seiner Angst, wir sind uns aber sicher, dass unser kleiner Schatz es ebenfalls wie alle anderen aus seiner Leidensfamilie schaffen wird. Gern klären wir in einem persönlichen Gespräch über Levin’s Entwicklungsstand auf. Unser süßer Spatz benötigt angsthunderfahrene Menschen mit souveränem Ersthund oder kleinem Hunderudel die ihm ein sicheres Umfeld und ruhiges, ländliches Zuhause mit ausbruchsicherem Garten für ein sanftes Kennenlernen seiner neuen Umwelt bieten können. Ein geregelter Tagesablauf und keine Kinder sollten dabei selbstverständlich sein. Levin ist ein Hund der leisen Töne, sollte dennoch nicht in Watte gepackt sondern mit viel positiver Bestärkung gefördert und gefordert werden, damit auch aus ihm einmal ein souveränes Bübchen werden kann. Unser Levin ist natürlich gechipt, vollständig geimpft, kastriert und wurde negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Wo sind die lieben, verständnisvollen Menschen, die mit unserem Angstnäschen Levin die ersten Schritte in sein neues Leben und einer glücklichen Zukunft gemeinsam gehen möchten?


Unsere Hunde sind kompl. durchgeimpft, bis auf wenige Ausnahmen (wie z. B. Welpen oder ältere, kranke Tiere) kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, gechipt und haben einen EU-Ausweis! Eine Vermittlung erfolgt nur mit einer Platzkontrolle, Tierschutzvertrag und einer entsprechenden Vermittlungsgebühr!


Kontakt:

Jeannette Bech

Tel. (03677) 84 17 74 (nach 18.00 Uhr)

Email: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de

Homepage: Hunde-ohne-Lobby.de
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.

Anschrift 90596 Schwanstetten
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://www.hunde-ohne-lobby.de/

 
Seitenaufrufe: 123