shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ARIEL eine Kämpferin

Handicap Notfall

ID-Nummer201422

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameARIEL

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 7 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit22.09.2018

letzte Aktualisierung23.10.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe klein

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Ariel
Geschlecht: weiblich
Größe: ca 30 cm. eher weniger
Gewicht: 3.9 kg
Alter: ca.3 Jahre
Kastriert: bei Ausreise ja
Mittelmeerkrankheiten: Ergebniss ausstehend
Aufenthaltsort: 27404 Rhadereistedt

Neues von Ariel!

Hallo mein Name ist Ariel, ich bin ein Tierschutzhund aus Spanien, meine Geschichte könnt Ihr auf der Internetseite vom TSV-Europa nachlesen.
Nach meiner Ankunft in Deutschland bin ich auf eine Pflegestelle in Niedersachsen gezogen, hier habe ich viele neue Freunde gefunden, freue mich aber auch auf ein Zuhause für immer.
Was ich gerne mache ist spielen und rennen, was ich nicht so gerne mag sind Männer, die verbelle ich ganz toll, aber es gibt auch welche die ich ein wenig mag.
Mein Pflegevater ist darüber sehr traurig und mein Pflegefrauchen meint ich sollte in einen Frauenhaushalt leben, mit Kindern sollte das Zusammenleben getestet werden. Katzen sind mir egal, ich versuche aber diese ordentlich zu ärgern.
Ob ich hier zugeben soll dass ich auch eine kleine Jägerin bin? Keine Ahnung aber die Kaninchen hier sind schon aufregend...

Wichtig für mich ist eine gute Hundeschule, ich bin zwar schlau und lerne schnell aber nur was mir Spaß macht, dazu gehört nicht das Pipi machen im Freien. Es ist aber auch so kalt draußen, im Sommer wird alles besser. So nun seid ihr neugierig geworden, also rein ins Auto und besucht mich,
aber erst anrufen und einen Termin machen.

Meine Betreuerin die Marion Pöschl kann noch ganz viel über mich erzählen.
Weitere Infos findet Ihr auf der Internetseite des Tierschutzvereins Europa.

Zur Vorgeschichte:
Ariel-Wenn Hunde beten.
Unsere liebe, kleine Zwergin Ariel wurde leider unter keinem guten Stern geboren.
In ihrem kurzen Leben musste sie schon viele Leid-, und schmerzvolle Erfahrungen machen.
Glücklicherweise gibt es jedoch auch in Andalusien Menschen, die mit offenen Augen und Herzen durch das Leben gehen, und so kam es, das die tapfere Hündin von einem unserer Tierschutzkolleginnen vor Ort zusammengekauert am Strassenrand gefunden wurde.
Normalerweise kommen die spanischen Streuner entweder fröhlich wedelnd, nach Futter bettelnd zu den Menschen hingerannt. Oder sie laufen ängstlich vor diesen davon.
Ariel jedoch schaffte vor Schmerzen weder das Eine noch das Andere.
Sie blieb einfach regungslos am Boden liegen, unfähig aufzustehen.
Man hatte fast das Gefühl sie hatte sich bereits resigniert zum Sterben hingelegt und betete zu Gott, oder wem auch immer, er möge eine Schützende Hand über sie halten.
Wie viele Menschen sind wohl derweilen schon achtlos an diesem stillen, zitternden Bündel Hund vorbeigelaufen mit Scheuklappen vor den Augen und Eiseskälte im Herzen?

Nicht so unsere spanische Tierschutzkollegin Teresa von dem Partnertierheim Al Bayassa in Baeza.
Sie ahnte gleich das etwas mit Ariel nicht stimmte, ging hin, und sah ihre flehenden Augen, als wolle sie fragen:
"Was machst du mit mir? Wirst Du mir helfen? Wirst Du mich wegtreten so wie mancher vorher schon?"
Ganz sanft wackelte sie mit ihrem kleinen Schwänzchen hoffnungsvoll, wie hätte sie es da schaffen sollen, ein so tapferes Hundemädchen liegen zu lassen?
Teresa nahm die kleine Maus auf den Arm und brachte sie auf schnellstem Wege in die Tierklinik.
Ariel hatte wirklich sehr große Schmerzen und wurde direkt für weitere Untersuchungen dort gelassen.
Wie wir am Tag drauf vom Tierarzt diagnostiziert bekamen sind BEIDE Hinterbeine gebrochen!

Wie so etwas geschehen konnte, weiß nur Ariel selbst. Vermutlich wurde sie von einem Auto angefahren, Motorrad, oder ein Teufel namens Mensch hatte seine Hand im Spiel.
Besser ist es manchmal man weiß es nicht...

Es werden regelmäßig Neuigkeiten von Ariel auf die Homepage kommen, die über ihren Heilungsprozess und Fortschritt berichten.
Selbstverständlich wird Ariel nachdem sie wieder gesund ist auch ganz, ganz dringend ein liebevolles Zuhause suchen!

Wird sie auch hier noch einmal eine schützende Hand Gottes über sich haben? Und einen Menschen finden der seine Augen, Herz und Heim für sie öffnet?

Bei weiteren Fragen dürfen Sie gerne ihre Vermittlerin Marion Pöschl kontaktieren, Sie wird Ihnen nach bestem Wissen und Gewissen weitere Informationen zur Verfügung stellen.
Marion Pöschl (Sprachen: Deutsch)
Telefon: 04285 5550958
Handy: 0152 - 0 250 59 74
E-mail: mpoeschl@outlook.com
hat zwei gebrochene Hinterbeine
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift 27404 Rhade
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)7683 9198537

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 977