shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

RON , ein verborgener Schatz / Auf Pflegestelle Nähe Aschaffenburg / Bayern

ID-Nummer198151

Tierheim NameFranz von Assisi Hundenothilfe e.V.

RufnameRON

RasseParson Russell Terrier-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 4 Jahre , 1 Monat

Farbetricolor

im Tierheim seit22.08.2018

letzte Aktualisierung17.04.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Auf Pflegestelle Nähe Aschaffenburg/Bayern!

Bescheidenheit, Sanftmut und Liebenswürdigkeit, das sind die wertvollsten Eigenschaften eines Lebewesens, egal ob zwei- oder vierbeinig.

Ron, ein verborgener Schatz.

Unser Ron ist ein Parson Russell Terrier Mischling, der nach 2 langen Jahren Tierheim endlich die Chance bekam, seine Reise nach Deutschland anzutreten. Hier wartete bereits eine liebe Pflegefamilie sehnsüchtig auf den liebenswerten Hundebuben, denn für uns alle völlig unverständlich hatte sich bisher niemand in den hübschen Jungen verliebt. Das soll sich ändern, denn es ist schlimm für unsere Freunde und uns von solch netten Hunden zu wissen, die es mehr als nur verdient haben endlich die Liebe und Geborgenheit der Menschen spüren zu dürfen, die sie im Leben nie hatten. Geboren wurde Ron vor 4 Jahren (ca. Oktober 2016), das leider im falschen Land. Mit nicht einmal 2 Jahren verlor er sein Zuhause. Sein liebenswertes Wesen hatte seinen Besitzer nicht davon abgehalten, ihn herzlos in unserem Partnertierheim abzugeben. Wahrscheinlich hatten seine Menschen keine Zeit und auch keine Lust mehr, sich um das süße Herzchen zu kümmern. Es ist sehr traurig, dass die Liebe zum besten Freund bei so manchen Menschen nur von kurzer Dauer ist. Es macht sich niemand darüber Gedanken, dass auch ein Hund Gefühle hat und anscheinend ist man sich auch nicht darüber im Klaren, dass man für seinen vierbeinigen Freund ein Hundeleben lang Verantwortung trägt. Es folgte eine schwere Zeit für das arme Kerlchen, das natürlich nicht verstand warum er verlassen wurde. Ron fristete ab nun an sein Leben hinter Gittern, in völlig überfüllten Zwingern, und das bei Wind und Wetter. Die Zeit für die liebende Hand war kurz, denn unsere spanischen Tierfreunde aus Ubeda haben sich um so viele verlorene Seelchen zu kümmern, so dass kaum Zeit für den Einzelnen bleibt. Wen wundert es da, wenn so manch einer seine Hoffnung dabei verliert und sich irgendwann aufgibt. Das sollte und durfte mit Ron nicht passieren, der auch unseren Freunden vor Ort am Herzen lag. Noch einen kalten Winter sollte er nicht ausharren müssen! Und so schickten wir den armen Hundejungen, der inzwischen nur noch aus Traurigkeit bestand, gechipt, vollständig geimpft, kastriert und mit negativen Mittelmeercheck in der Tasche auf seine Reise.

In Deutschland angekommen erwartete seine Pflegemama ein schüchterner Hundejunge, der das Lachen bereits verlernt hatte und gar nicht verstand wie ihm geschah. Als Erstes entdeckte Ron das Kuschelbettchen, in das er sich sehnsuchtsvoll hineinlegte, darin ausharrte, ja es gar nicht mehr verlassen wollte und von Weitem die Geschehnisse um sich herum beobachtete. Für seine Pflegemama schlimm zu sehen, wie die einstige Fröhlichkeit in ihm längst verschwunden war. Es dauerte beinahe 2 Wochen, bis das arme Schätzchen endlich etwas von sich zeigte. Im Haus scheint Ron nie gelebt zu haben, er kennt keine Spaziergänge, hatte nie ein warmes Bettchen und auch das Hundespielzeug ist ihm fremd. Was für ein armseliges Leben muss er gelebt haben. Ron ist ein unheimlich lieber, schüchterner, derzeit noch sehr ruhiger Hund, den man kaum bemerkt. Spaziergänge mit ihm sind sehr entspannend, er läuft noch sehr langsam und vorsichtig, kennt noch nicht viel und schaut sich alles ganz genau an. Manche Dinge machen ihm noch Angst, er reagiert aber nie panisch sondern erduldet. Ron ist ein sehr braver Hund, im Rudel stellt er sich stets hinten an und Zanken ist für ihn ein Fremdwort. So richtig kann er seine Freude noch nicht zeigen, aber seiner Pflegemama geht das Herz auf, wenn er sich schon zaghaft freut oder beginnt mit den anderen Hunden zu flitzen. Auch wenn noch etwas unbeholfen so ist es schön zu sehen, dass er sich zu freuen beginnt und inzwischen vieles von den anderen abschaut. Seit seiner Ankunft ist der hübsche Junge mit einer Schulterhöhe von 44 cm bei derzeit noch etwas zu pummeligen 13,5 kg stubenrein. Er fährt auch wenn noch etwas gestresst brav im Auto mit und kann inzwischen auch die Streicheleinheiten seiner Menschen genießen, wobei er es liebt sich sanft anzukuscheln. Hierbei muss man den armen Spatz jedoch noch an die Hand nehmen denn Ron traut sich Nichts ohne Einladung. Ron ist sehr bescheiden, äußerst sanftmütig und unheimlich liebenswürdig - eine Seele von einem Hund, den man lieben und beschützen sollte!

Für unser Sensibelchen Ron suchen wir sanfte, ganz liebenswürdige Menschen, die das kleine Hasenfüßchen voller Liebe und Verständnis in ihre Arme schließen. Wir wünschen uns ein ländliches Zuhause mit Haus und eingezäuntem Garten, ein Heim voller Wärme und Geborgenheit. Ron würde sich sicher unheimlich freuen, wenn bereits ein ebenso liebenswerter Artgenosse auf ihn warten würde, mit dem er sein Bettchen teilen darf und der ihn an die Hand nimmt, um ihm all die Wunder dieser Erde zu zeigen. Seine Erziehung sollte ausschließlich mit positiver Bestärkung geschehen, denn Ron ist ein Hund der leisen Töne. Da unser verborgenes Schätzchen so vieles im Leben vermisst hat, suchen wir Menschen mit Zeit und ausreichend Geduld, die Ron auf sanftem Wege zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen. Kinder wünschen wir uns aus Rücksicht bereits in einem vernünftigen jugendlichen Alter, mit Kleinstkindern wäre er vorerst sicher überfordert. Wo sind offenen Arme und das freie Sofaplätzchen, in die sich unser zauberhafter Ron für immer einkuscheln darf?

Es gibt nichts Schöneres im Leben, als einem verborgenen Schatz die Traurigkeit zu nehmen, Hoffnung zu schenken und ihm sein erstes Lächeln in seine hübschen Äuglein zu zaubern!

Unsere Hunde sind kompl. durchgeimpft, bis auf wenige Ausnahmen (wie z. B. Welpen oder ältere, kranke Tiere) kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, gechipt und haben einen EU-Ausweis! Eine Vermittlung erfolgt nur mit einer Platzkontrolle, Tierschutzvertrag und einer entsprechenden Vermittlungsgebühr!


Kontakt:

Jeannette Bech

Email: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de

Bitte vorab nur schriftliche Anfragen,
Telefontermine können durch Schichtarbeit dann
nach Vereinbarung getroffen werden.

Homepage: Hunde-ohne-Lobby.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.

Anschrift 63776 Mömbris
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://www.hunde-ohne-lobby.de/

 
Seitenaufrufe: 1267