shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

FRANKIE auf der Suche nach liebevoller Geborgenheit

ID-Nummer195775

Tierheim NameSeelen für Seelchen e.V.

RufnameFRANKIE

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 1 Jahr , 5 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit13.08.2018

letzte Aktualisierung05.06.2019

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Hallo, ihr lieben Menschen da draußen! Ich bin Frankie und lebe seit Kurzem bei einer ganz tollen Pflegefamilie in Hörstel (NRW), wo ich nun das Leben als Familienmitglied kennenlernen darf. Natürlich ist in dieser neuen Umgebung noch alles sehr aufregend für mich, denn alles Fremde macht mir auch ein bisschen Angst. Ich bin nämlich ein etwas unsicherer Typ, müsst ihr wissen, doch das ist doch hoffentlich nicht so schlimm, oder? Im Innern bin ich schließlich auch ein kleiner Kasperclown, der auf der Suche nach grenzenloser Liebe ist. Wenn mir meine Unsicherheit nur nicht immer wieder im Wege stehen würde…

Am schlimmsten zeigt sich diese, wenn ich mit meiner Pflegefamilie unterwegs bin, denn da bin ich wirklich noch zurückhaltend und ignoriere lieber alles und jeden, der mit gruselig werden könnte. Doch das wird sicherlich schnell besser werden, davon bin ich überzeugt! Wenn wir dann zu Hause sind, achte ich sehr auf alles, denn ich will meine Menschen beschützen, weshalb Besucher aktuell noch ein großes Problem darstellen und passe auf, dass keiner meine Sachen wegnimmt. Meine Pflegemama ist damit nicht immer einverstanden und versucht mir beizubringen, dass ich das nicht machen soll. Ich denke, dass ich das irgendwann bestimmt verstehe, wenn ich mehr Zutrauen zu meinem neuen Leben hier in Deutschland gefasst habe.

Gegenüber meinen Bezugspersonen bin ich aber ein kleiner Schatz! V.a. das Kuscheln mit meinen Menschen habe ich für mich entdeckt - das ist klasse! Ich könnte es wirklich den ganzen Tag machen... Auch was Spielen ist, habe ich so langsam raus und es macht mir mittlerweile richtig Spaß, wenn meine Bezugspersonen mit mir rumtollen! Kleinen Menschen bin ich bisher noch nicht aus der Nähe begegnet, ich denke aber es ist besser, wenn in meiner neuen Familie nur größere Kinder zuhause sind oder besser noch nur Erwachsene.

Wenn wir draußen sind, ignoriere ich aktuell noch alle meine Artgenossen. Im Rudel verstehe ich mich dafür aber recht gut mit ihnen und beginne auch so langsam mit ihnen zu spielen und herumzutollen. Meine Sachen sollen sie aber bitte schön in Ruhe lassen - denn das mag ich gar nicht. Beim Futter ist das aber nicht so, eigentlich lustig, oder? Andere Tiere habe ich bisher noch nicht kennengelernt, aber ich gebe zu, es macht mir Spaß geflügelten Tieren hinterher zu rennen. Meine Pflegefamilie nennt das Jagdtrieb.

Ansonsten bemühe ich mich wirklich es euch Menschen recht zu machen und kann stolz sagen, dass ich stubenrein bin und auch schon alleine bleibe, wenn ein Hundekumpel dabei ist. Ganz alleine zu bleiben habe ich noch nicht getestet, aber das klappt mit etwas Training sicherlich auch. Das An-der-Leine-Gehen und Autofahren sind noch ausbaufähig und meine Pflegemama arbeitet eifrig mit mir daran, dass ich mich auch hier nach und nach besser entspannen kann. Beim Hunde-ABC kann ich dafür schon mit „Sitz“, „Platz“ und "auf die Decke" aufwarten, darauf ist meine Pflegefamilie sehr stolz!

Wie ihr sicherlich schon gesehen habt bringe ich noch eine weitere Besonderheit mit, denn ich habe nur drei Beinchen. Nachdem ich dem rumänischen Tierheim nämlich den Rücken kehren konnte und hier in Deutschland in Sicherheit war, konnte mein krankes Vorderbeinchen endlich amputiert werden, worüber ich heilfroh bin. Es war eh nur eine Last für mich und unbrauchbar. Jetzt bin ich wieder topfit und hüpfe auf meinen drei Beinen ebenso schnell herum wie meine Artgenossen! Meine Menschen sollten das aber schon im Blick behalten und mich gegebenenfalls Mal einen Physiotherapeuten vorstellen. Aktuell brauche ich aber keine Behandlungen. Neben Verständnis sollte meine zukünftige Familie auch Hundeerfahrung mitbringen, denn ich habe noch ein paar Baustellen, die jemand mit Hundeerfahrung einfach besser mit mir bearbeiten kann. Schön wäre es auch, wenn ich ein Einzelprinz bleiben könnte! Ich bin doch sehr auf meine Bezugsperson geprägt und verteidige diese auch.

Wenn ihr also keine Probleme mit einem dreibeinigen Rüden habt, der sein ganzes Leben noch vor sich hat und ganz viel mit euch gemeinsam erleben möchte, außerdem ein ruhiges Händchen für kleine Angsthasen habt und mir eine Chance und ganz viel Liebe geben möchtet, dann meldet euch doch bitte! Ich warte auf so sehnsüchtig darauf endlich ankommen zu dürfen!

Frankie ist ca. 1 Jahr alt, 50 cm groß und wiegt 20 kg. Er wird geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag über den Verein "Seelen für Seelchen e.V." vermittelt.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Seelen für Seelchen e.V.

Anschrift 48477 Hörstel
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://seelen-fuer-seelchen.de/

 
Seitenaufrufe: 186