shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

VICKY - Notfall - sie musste mit ansehen wie ihre Babys starben! PS 45770 Marl - reserviert -

Notfall

ID-Nummer194833

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameVICKY

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 1 Jahr , 6 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit22.07.2018

letzte Aktualisierung06.08.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Katzen

Steckbrief: Vicky

Geburtsdatum: 01.02.2017
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling

Notfall: ja
kastriert: nein

Schulterhöhe: ca. 45 cm, ca. 12 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise in Deutschland

verträglich mit
Katzen: ja

Familienhund: ja
kinderfreundlich: denkbar

Vermittlung: bundesweit

Pflegestelle: ja
Paten: ja

Aufenthaltsort: 45770 Marl

Schutzgebühr 200,00 € + MMC 75,00 € + Transport 150,00 €

Ansprechpartner:
Claudia Hölling
Fon 02864 / 88 53 69
Fax 02864 / 67 86
Mobil 0157 / 37 04 69 13
E-Mail : c.hoelling@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.de

Vicky – sie musste mit ansehen wie ihre Babys starben

Sie hat gekämpft wie es jede Mutter tut, die das eigene Leben hergeben würde, um ihre Kinder zu retten; aber sie konnte den Kampf gegen mehrere Angreifer nicht gewinnen. Sie war ohne Chance.

Nein, dieses Mal waren es nicht die Menschen, sondern die eigenen Artgenossen zerstörten das kleine Familienleben binnen weniger Minuten.

Das Leben auf der Straße ist hart für die Hunde - und für Hündinnen und Junghunde nochmal gefährlicher. Die Hündinnen werden bereits mit der ersten Läufigkeit von den Rüden gedeckt ... manchmal auch mehrfach ….

Vor den Menschen auch nicht sicher ,muss dann ein Platz für die Babys gefunden werden und Futter herangeschafft werden. Eine schier unmögliche Aufgabe.

Andere Hunderudel dulden die Konkurrenz nicht. Selber hungrig sind Welpen und eine geschwächte Hundemutter eine ideale Beute ….

Vicky wurde mit Bisswunden übersät und schwer verletzt gefunden … von den Babys waren nur noch Blutspuren aufzufinden ….

Dennoch hatte sie Glück, denn sie wurde sofort tierärztlich versorgt. Einige Tage später und ihre Verletzungen wären hochgradig infiziert gewesen. Ihre äußerlichen Wunden verheilen mittlerweile gut.

Sie ist bei uns auf Hope. Sie soll nie wieder auf der Straße leben müssen und wir wünschen uns für sie die Sicherheit und Geborgenheit, die sie bislang nicht kennenlernen durfte. Sie ist tatsächlich sehr menschenbezogen und aktuell kommt sie in der Nähe von Menschen zur Ruhe. Sie hat schließlich erlebt, dass die Menschen sie vor ihren Artgenossen gerettet haben und sie vertraut dem Menschen.

Auch läuft sie wunderbar an der Leine, ist stubenrein und katzenverträglich. Sie will für ihre Menschen alles richtig machen.

Mit der Anwesenheit der anderen Hunde auf Hope und der damit verbundenen Unruhe kann sie nicht umgehen. Hier reagiert sie ängstlich und gestresst. Es ist ihr kaum zuzumuten sie in einen Zwinger zu setzen ... auch nicht als alleinige Bewohnerin. Das schlimme Erlebnis hat seine Wunden auf ihrer Seele hinterlassen. Neben den äußeren Spuren wurde auch ihre kleine Hunde-Seele verletzt. Sie wird Zeit brauchen diese Erinnerungen zu vergessen.

Ein ruhiger Haushalt erscheint uns zurzeit ein sicherer Platz für sie zu sein. Ihre Menschen, sollten sie einerseits schützen können und ihr Sicherheit vermitteln - ihr andrerseits jedoch auch Mut machen und ihr zu neuem Selbstbewusstsein verhelfen können.

Dennoch muss sie nicht zwingend als Einzelhund gehalten werden, denn ein ruhiger ausgeglichener Ersthund, der sie nicht bedrängt, wäre eine gute Hilfe für sie. Es wäre schön einen solchen vierbeinigen „Therapeuten“ zu haben.

Bitte melden Sie sich schnell für diese wirklich bezaubernde Hündin.

P.S.
Vicky kann kurzfristig - aber nur für 3 Wochen - auf eine Pflegestelle reisen. Sie kann ab dem 26.7. in 45770 Marl besucht werden.

Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.
Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift 45770 Marl
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)202 29561125

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 173