shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

WILLI - kleines Dickschädelchen

ID-Nummer193983

Tierheim NameTierschutz Castrop-Rauxel e.V.

RufnameWILLI

RasseTerrier-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 6 Jahre , 9 Monate

Farbebeige-weiß

im Tierheim seit01.07.2017

letzte Aktualisierung14.10.2018

AufenthaltsortTierheim

Kinderlieb nein

Geeignet für Erfahrene

Größe klein

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Ja, Willi sieht ein wenig verlottert aus, doch in seinem abgewetzten Mäntelchen wohnt ein gebildeter, Krawatte tragender Herr, der eigentlich gesiezt zu werden wünscht - eine Hundeausgabe von Dr. Jekyll und Mr. Hyde.

Denn Herr Willi hat offenbar höhere Bildung genossen! So beherrscht der gelehrige Sechsjährige alle Grundkommandos, ist manierlich leinenführig ohne zu ziehen oder der Jagd frönen zu wollen, kann mehrere Stunden allein zuhause bleiben, ohne die Inneneinrichtung umzudekorieren. Selbst sein Tierheim-Appartement sieht immer äußerst akkurat aus, obwohl ihn noch nie jemand beim Aufräumen beobachten konnte.

Mit Artgenossen beiderlei Geschlechts kommt Willi gut gelaunt zurecht, er ist überhaupt nicht streitsüchtig und geht Querelen schlicht aus dem Weg. Bisher ist das wilde Spiel mit anderen Hunden bei aller Fröhlichkeit doch eher unter seiner Würde. Die Spezies der Katzen hat er eher zum Fressen gern, da sollte man zugunsten der Mieze gebührenden Abstand halten.

So lebhaft, interessiert und gut erzogen Willi einerseits daherkommt, so launisch und cholerisch kann er im Umgang mit seinen Menschen reagieren, wenn er sich gerade im Mr.-Hyde-Modus befindet! Wehe, man überschreitet die tagesaktuelle Körperdistanz! Dann mutiert Willi vom entzückenden Hündchen zu einem fletschenden kleinen Ungeheuer, das schnappend und schnaubend auf "NICHT ANFASSEN!" besteht (so erklärt sich auch das erwähnte verlotterte Aussehen). Leidenschaftlich hasst er Manipulationen an seinem Körper, und sei es nur das Entfernen einer harmlosen Klette. Und er ist da auch ein bisschen nachtragend und spielt die beleidigte Leberwurst.

Definitiv muss man sich also darauf einstellen, das begonnene Maulkorbtraining kontinuierlich weiterzuführen, bis man seine Individualdistanz ausgelotet hat. Denn keinesfalls sollte Willi - wie in der Vergangenheit leider geschehen - "Erfolge" mit seinen Beißerchen erzielen.

Im Grunde ist der kleine Jähzorn anhänglich, schmusig und mag Streicheleinheiten, solange ER bestimmen kann, wann und wie lange dies stattfindet.

Herr Willi ist also ein klarer Fall für hundeerfahrene, gelassene Menschen, die noch sturer sind als er, und deren Wohlbefinden nicht von Hündchens Tageslaune abhängt. Mit konsequentem Training wird man über kurz oder lang sicherlich immer seltener mit dem cholerischen Mr. Hyde und immer häufiger mit dem freundlichen Dr. Jekyll zu tun haben.
Geeignet für: Hundeerfahrene, keine Kinder, gerne als Zweithund
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutz Castrop-Rauxel e.V.

Anschrift Deininghauser Weg 45
44577 Castrop-Rauxel
Deutschland

Telefon +49 (0)2305 12887

Homepage http://www.tierheim-castrop-rauxel.de/

 
Seitenaufrufe: 250