shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

VENUS ca. 60 cm

ID-Nummer193737

Tierheim NameVergessene Pfoten e.V.

RufnameVENUS

RasseGalgo Español

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 9 Monate

Farbeschwarz

im Tierheim seit07.07.2018

letzte Aktualisierung18.03.2019

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Update 11.01.2019

Es gibt Neuigkeiten von unserer wunderschönen Venus.

Ihr Pflegefrauchen berichtet, dass Venus einen ruhigen Charakter besitzt und sie behutsam bis vorsichtig reagiert. Fremden gegenüber ist Venus noch misstrauisch bis ängstlich. Sie öffnet sich jedoch nach und nach den Menschen gegenüber, mit denen sie vertraut ist. Dann wedelt sie sogar mit ihrem langen Galgoschwänzchen und genießt die ihr geschenkten Streicheleinheiten.

Venus braucht einfach Zeit und Menschen mit Geduld und Einfühlungsvermögen. Der Umgang mit ihr sollte ruhig, mit langsamen Bewegungen und leise sein. Laute Geräusche machen ihr noch Angst. Sie reagiert aber nicht panisch, sondern sucht Schutz bei der Pflegemama.

Mit anderen Hunden ist sie gut verträglich, orientiert sich am Rudel und in "kritischen" Situationen sucht sie die Nähe ihres Pflegefrauchens. Ein sicherer Ersthund sollte daher im neuen Zuhause vorhanden sein.

An der Leine geht Venus wunderbar und fährt problemlos Auto. Beim Verlassen des Autos und des Gartens wird erst gecheckt, ob die Luft rein ist, d.h. kein (fremder) Mensch in der Nähe ist.

Wir wünschen uns, dass diese sensible Galga in eine ruhige, eher ländliche Umgebung mit sicherem Garten vermittelt wird. Im gesicherten Freilauf dreht sie gern mal ein Ründchen für sich und hält sich von wilden Spielen eher fern.

Tagsüber liebt sie es, an einem ruhigen, weichen und kuscheligen Rückzugsort fern dem übrigen Geschehen zu schlummern. Ja, und nachts schlüpft sie gern in Pfegemamas Bett.

Venus ist - kurz gesagt - ein sehr liebes Sensibelchen.

Wer besucht diese liebenswerte Galga in Köln und schenkt ihr ein Für-Immer-Zuhause?

-----------------------------------------------------------------------

Update 24.11.18


Update 24.11.18

Unsere wunderschöne Venus hat das große Glück, noch vor Wintereinbruch das Refugio verlassen zu können. Sie wird erst einmal in Köln ein Pflegekörbchen beziehen und von dort aus ihr endgültiges Zuhause suchen. Ihr Pflegefrauchen liebt Windhunde und Venus ist bei ihr in besten Händen. Mit Geduld und Ruhe wird sie auf ihr neues Leben vorbereitet und dabei von einem Windhundrudel unterstützt. Die Tierheimleiterin Marga berichtet, dass Venus schon bedeutend weniger Ängstlichkeit zeigt und auch kein Fluchtverhalten vorhanden ist, wenn man sich ihr nähert. Die Zeichen stehen gut, dass Venus an der Seite ihrer galgoerfahrenen Pflegestelle Vertrauen fasst, um ein glückliches Leben führen zu können. Unsere Venus würde sich über einen Besuch in Köln sehr freuen.

-----------------------------------------------------------------------


Update 28.08.2018

Unsere Venus hat einen wunderbaren Charakter. Leider hat sie schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht. Sie ist zur Zeit noch ängstlich, wenn man sich ihr nähert, und lässt Berührungen nur schwer zu. Es braucht Geduld und Ruhe und es kann lange dauern, bis sie wieder Vertrauen fassen wird.

Optimal für Venus wären ein sicherer Garten mit ausreichenden Auslaufmöglichkeiten und ein Zuhause in einer ruhigen Wohngegend.

Wir sind sicher, dass Venus mit den passenden Zweibeinern an ihrer Seite den Weg in eine glückliche,gemeinsame Zukunft findet. Schön wären galgoerfahrene Menschen.

Es wird eine Freude sein zu sehen, wie sie sich langsam entfaltet.

Wer gibt dieser wunderschönen Galga die Chance, nach und nach ihre Ängstlichkeit zu verlieren?

--------------------------------

Andújar, den 07.07.2018

Venus stammt aus Lahiguera, einem Ort unweit von Andújar. Sie wurde dort von einer örtlichen Tierschutzorganisation auf der Straße aufgegriffen. In Lahiguera gibt es sehr viele Jäger, die mit Galgos auf die Jagd gehen oder sie bei Rennen laufen lassen. Viele der ausgemusterten Hunde, die nicht mehr schnell genug sind, werden dann ausgesetzt oder getötet. Venus hatte großes Glück, dass ihr nicht das Schicksal zuteilwurde, das so viele ihrer Artgenossen erleben müssen. Die vielen Narben und Male auf ihrer Haut zeugen jedoch davon, dass auch Venus bisher ein schweren Leben hatte.

Da die kleine Organisation derzeit über kein eigenes Tierheim verfügt, leisteten wir Vermittlungshilfe und übernahmen Venus. Die schwarze Galga war sehr ängstlich, als sie ins Refugio kam. Sie schien das Vertrauen in uns Menschen gänzlich verloren zu haben... Tag für Tag nun taut Venus etwas mehr auf und entdeckt ihr neues Leben im Kreise von Menschen, die ihr nur Gutes tun wollen. Es wird sicherlich dennoch ein wenig dauern, bis sie ihre Skepsis komplett ablegt.

Venus versteht sich gut mit den anderen Hunden. Für ihr Leben gerne liegt sie auf der Wiese und sonnt sich. Außerdem gibt es genügend Futter und Wasser – vermutlich kommt ihr das Refugio wie das Paradies auf Erden vor...

Für Venus suchen wir Galgoliebhaber, die dieser Schönheit ein neues Leben schenken, eines, in dem sie geliebt und gepflegt wird und in dem sie keine Angst haben muss, es könne kein Futter oder Wasser mehr geben. Venus soll auf weichen Decken schlafen, sich sonnen und herumrennen dürfen, wenn ihr danach ist. Sie soll erleben, dass Menschen auch liebevoll sein können. Das sind wir ihr schuldig.

Möchten Sie Venus' Seele heilen?

Schutzgebühr: 270 Euro plus ca. 100 Euro Transportkosten

Ansprechpartnerin: Marion Schwarzenberg

m.schwarzenberg@vergessene-pfoten.de
0172 6465286


www.vergessene-pfoten.de
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Vergessene Pfoten e.V.

Anschrift 50670 Köln
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)4155 82240

Homepage http://www.vergessene-pfoten.de/

 
Seitenaufrufe: 364