shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

JIM ist lieb, aktiv und lernwillig !!! Wartet in 56073 Koblenz !!!

ID-Nummer192117

Tierheim NameZypernpfoten in Not e.V.

RufnameJIM

RasseCollie-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 7 Monate

Farbebraun-schwarz

im Tierheim seit26.06.2018

letzte Aktualisierung13.08.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Jim wartet in einer Pflegestelle in 56073 Koblenz auf Ihren Besuch !!!

Rasse: Collie X (Rüde)
Geburtsdatum: ca. Januar 2016

Maße: SH 55 cm / H 76 cm / L 85 cm
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechipt: ja
Farbe: braun / schwarz
Gut zu Kindern: unbekannt
Gut zu Katzen: unbekannt
Gut zu Hunden: ja
Seit Juni 2018 im Julia Tierheim auf Zypern

Update aus der Pflegestelle vom 13.08.2018:

Jim, der seit Mitte Juli in 56073 Koblenz in seiner Pflegestelle wohnt und dort auf den Namen "Merlin" hört entwickelt sich zum ZAUBERLEHRLING mit lauter guten Noten!

Im jetzigen Zwischenzeugnis gebe ich Merlin in Mitarbeit und Betragen nun ein „gut“. Das sind große Verbesserungen, die ihn allmählich zum Musterschüler machen!

Es ist für ihn nun okay und auch klar, dass ich die Entscheidungen für ihn treffe und er hat sich dem mittlerweile sehr gut gefügt. Dazu brauchte es nur ein wenig vorausschauendes Handeln, „den längeren Atem“ und eine klare Körpersprache, die ihm sagt: „Stopp, das ist nicht deine Sache!“ Mittlerweile lässt er Radfahrer unbehelligt passieren, sogar wenn ich mal einen Radfahrer zum Beispiel nicht bemerke, da er von hinten angeradelt kam. Er hat verstanden und akzeptiert, dass Radfahrer, Jogger und sämtliche Passanten unbehelligt ihrer Wege fahren, laufen oder gehen dürfen, ohne dass er diese Personen „zur allgemeinen Pass- und Fahrzeugkontrolle“ anhält.

Er möchte unbedingt zu allen Hunden hin. Er ist auch mit allen Hunden, die wir bisher trafen, absolut verträglich. Ein Inspizieren und kurzes Prüfen „Wer bist du?“, dann ist es aber auch gut. Nur eben muss er es aushalten lernen, dass „Hinrennen“ nicht bei allen Hunden geht, die man so trifft – insbesondere, da er ja angeleint ist. Die Note für die „Impulskontrolle“ ist also zwar noch etwas verbesserungsfähig, aber nicht versetzungsrelevant!

Mit fremden Menschen verfährt er interessanterweise ganz ähnlich: auch die möchte er gerne abschnuppern, um sich ein Bild machen zu können. Über den Geruch weiß HUND eben gleich, mit wem er es zu tun hat.

Wir waren mit Merlin bei allerlei Trubel im Stadtgebiet unterwegs, sind Boottaxi mit ihm gefahren, sind über Gitter, Stege und Brücken gelaufen, was er alles gut mitmacht. Ich glaube, ihn kann man überall hin mitnehmen – er macht alles mit. Geht sein Mensch, dem er sich einmal wirklich anvertraut hat, vor, dann geht er vertrauensvoll mit.

Er hat das Zeug zu einem absolut loyalen Hundekumpel und er hat ganz, ganz tolle Kompetenzen, die ein Hundekennerherz höher schlagen lassen! Seiner Versetzung in ein eigenes Zuhause für immer steht also grundsätzlich nichts mehr im Wege!

Wer eine passende Stelle für ihn noch offen hat, kann sich gerne bei Merlin (Jim) zum Vorstellungsgespräch nebst Schnupperrunde melden.

Update aus der Pflegestelle vom 24.7.18:

Jim, wir rufen ihn Merlin, ist vor ca einer Woche in 56073 Koblenz in seiner Pflegestelle eingezogen und zaubert einem sogleich durch sein Aussehen schon Herzen in die Augen. Er ist ein wunderschöner Hund, das Fell seidig, seine Mähne verleiht ihm einen wirklich beeindruckenden und imposanten Ausdruck.

Und genau das ist er: ein stolzer Kerl, der sieht und gesehen werden möchte. Manchmal hat man den Eindruck, als genießt er so richtig das Publikum und diese Bewunderung, wenn er einen Ball oder ein Spieltau im Garten an uns Menschen und an den anderen Hunden vorbei trägt wie ein königliches Zepter. Sein Gang ist dann raumgreifend, sein ganzes Gehabe voller Stolz. Ein Bild von einem Hund!

Was ihn so selbstbewusst und beeindruckend sein lässt, ist auch gleichzeitig bei ihm die große Herausforderung an seinen zukünftigen Menschen.
Er ist ein Hund, der Entscheidungen trifft, einer der Verantwortung übernimmt, und einer der für die Sicherheit und Ordnung im Rudel sorgt … wenn es kein anderer tut. Er hat alle Qualitäten, die ein Leithund in einem Rudel auch hätte. Nur muss er nun lernen, dass er manche Entscheidungen seinem Menschen überlassen muss, weil der sich in der Menschenwelt besser auskennt als er und daher bei manchen Entscheidungen anderer Meinung ist. Radfahrer und Jogger stoppen, gehört zum Beispiel dazu.

Da er selbst solch ein Entscheidertyp ist, braucht es auf der menschlichen Seite nun auch einen, der ihm Verantwortung abnimmt und sich um Sicherheit und Ordnung kümmert. Überzeugt ihn das, gibt er auch Verantwortung ab.

Er ist kein stupider Befehlsempfänger. Er hinterfragt. Ihn muss man von sich überzeugen. Nicht mit Druck. Nicht mit Härte. Aber mit einem geeignetem Maß an Übersicht, Aufmerksamkeit, Ruhe und Bestimmtheit kann man ihn davon überzeugen, dass man mal mindestens auf Augenhöhe ist.
Merlin fährt im Auto in einer Box ruhig mit, er ist mit unserem Kater verträglich und er bleibt für Auszeiten ruhig in seiner Box. Er ist bei Hundebegegnungen nicht auf Konfrontation aus, aber auf kurzes Inspizieren wenn möglich – dann ist es gut. Er hat eine gewisse jagdliche Ambition, die sich aber – so glaube ich – noch im Rahmen halten wird. Er reagiert vornehmlich „nur“ auf schnelle Sichtreize: was fliegt, was aufspringt, wegrennt. Tauben, Krähen, Mäuse und Hasen. Ansonsten kann man mit ihm aber auch angeleint (Schleppleine) recht entspannt durch Wald und Feld spazieren, da er ja kein Schwergewicht ist.

Für Merlin suchen wir nun Menschen, die ihm seinen Stolz und seine Würde lassen, aber es dennoch verstehen, ihm Grenzen zu setzen. Menschen mit Hundeverstand, denen er sich unterordnen und anvertrauen kann.

Wenn Sie Interesse haben, diesen besonderen und beeindruckenden Hund kennenzulernen, zu schauen, ob der Funke überspringt, dann melden Sie sich bei uns!


Zuvor auf Zypern:

Jim konnte aus einer sehr schlecht geführten Tötungsstation ins Tierheim wechseln. Wie er in die Tötungsstation gekommen ist, ist uns leider unbekannt.

Der Tierarztcheck ergab, dass Jim glücklicherweise gesund ist, aber er war natürlich anfänglich ängstlich und verstört.

Inzwischen hat er sich gut im Tierheim eingelebt. Jim ist ein sehr lieber und lernwilliger Rüde und sucht nun seine Familie die ihn liebt und aktiv mit ihm ist, denn es gibt noch so viel zu lernen und zu erleben.

Auch versteht er sich gut mit den anderen Hunden in seiner Hundegruppe.

Haben Sie sich in Jim verliebt und möchten ihm eine aktive und liebevolle Familie schenken, dann melden Sie sich bitte bei uns.

Hier finden Sie Jim auf unserer Homepage:
https://www.zypernpfoten-in-not.de/index.php/hunde-auf-zypern/in-deutschland/3273-jim

Jim hat gültige TRACES, einen EU-Heimtierpass, ist geimpft, kastriert und gechipt und wird nach positiver Vorkontrolle, mit Vertrag und gegen Schutzgebühr vermittelt.

Besuchen Sie unsere Homepage:
http://www.zypernpfoten-in-not.de
Emailkontakt: verein@zypernpfoten-in-not.de
Telefon: 08365 7059984

Wir suchen Flugpaten von Zypern zu allen deutschen Flughäfen!
Es ist ganz einfach, so einer Zypernpfote in Not zu helfen - wir bereiten alles für Sie vor!
Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie vorhaben, Ihren Urlaub auf Zypern zu verbringen!

Wir suchen Pflegestellen für unsere Hunde !!!
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Zypernpfoten in Not e.V.

Anschrift 56073 Koblenz
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)8365 703595

Homepage http://www.zypernpfoten-in-not.de/

 
Seitenaufrufe: 253