shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

XALON – eine Geschichte, die sich zum Xten Mal wiederholt! PS 53913 Swisttal-Mömerzheim

ID-Nummer186831

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameXALON

RasseJagdhund-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 6 Monate

Farbehellbraun

im Tierheim seit02.05.2018

letzte Aktualisierung02.07.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Steckbrief: Xalon

Geburtsdatum: 24.01.2018
Geschlecht: männlich
Rasse: Jagdhund - Mischling

Notfall: nein
kastriert: nein

Schulterhöhe im Wachstum, Stand Juli 2018: ca. 44 cm, ca. 10,5 kg
Endgröße: ca. 50 bis 55 cm

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise in Deutschland

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: ja

Familienhund: ja
kinderfreundlich: ja

Vermittlung: bundesweit

Pflegestelle: nein, da bereits auf PS
Paten: ja

Aufenthaltsort: 53913 Swisttal-Mömerzheim

Schutzgebühr 250,00 € + MMC 75,00 € + Transportkosten (siehe Homepage)

Ansprechpartner:
Karin Loebnitz
Mobil: 0177/ 7 00 33 77
Mail: k.loebnitz@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.de

Xalon

Wir sehen den Süßen am ehesten in einem Mehrhundehaushalt, weil er so super sozial ist. Er wäre aber auch für sensible Anfänger geeignet, denn er ist super leicht zu korrigieren, macht kaum Blödsinn und möchte alles richtigmachen. Kinder sollten ebenfalls sensibel und nicht zu klein sein. wenn welche da sind.

Die Pflegestelle berichtet begeistert:

Xalon ist jetzt den 4. Tag hier und begeistert uns völlig. Er ist ganz sanft und freundlich, verspielt, extrem anhänglich und verschmust und schon erstaunlich gehorsam und gelehrig. Er kann Hier, Sitz, Platz und Auf (Vorderpfoten auf etwas drauf stellen) und läuft auf den reizarmen Feldwegen hier beim Gassi schon zuverlässig ohne Leine (seit dem 3. Tag!!!). Er sucht von sich aus ständig Nähe und Blickkontakt und kommt sofort, wenn man ihn ruft. Und bildschön ist er auch noch. Er wiegt 10,5 Kilo und ist 44 cm hoch und ganz zart und schmal.

Er nähert sich anderen Hunden ganz selbstverständlich, langsam und unaufgeregt. Im Spiel ist er ausgelassen und fröhlich, ansonsten im Haus sehr ruhig. Er ist sensibel und sollte daher in keinen allzu turbulenten Haushalt. Er ist vorsichtig, hat aber keine Ängste, ist nicht schreckhaft oder geräuschempfindlich. Er wäre sicher gerne 2. oder 3. oder 4. Hund, käme aber auch als Einzelhund klar, sofern sein Mensch VIEL Zeit für ihn hat.

Xalon hat anfangs, wenn er durch eine Tür von mir getrennt war, „gerufen“. Er hat gejault und gebellt, aber nicht aus Angst! Der Körper und die Rute waren dabei völlig entspannt. Das wird von Tag zu Tag weniger. Er ist hier morgens nach seinem Gassi mit unserem Maremmanomix mit diesem für 30 Minuten alleine, wenn ich mit den 2 anderen Hunden gehe. Am ersten Tag hat er durchgehend gebellt, am 2. Tag hat er abwechselnd „gerufen“ und gelauscht, gestern und heute war er komplett ruhig. Er wird im neuen Zuhause sicher wieder einige Tage brauchen, um zu verstehen, dass seine Menschen immer wieder kommen.

Er fährt problemlos im Auto mit und geht sehr angenehm an der Leine.
Xalon ist ein toller, junger Hund. Er ist kein wilder Junghund, sondern ein aufmerksamer, ruhiger Vertreter, der sich über Aufmerksamkeit und Beschäftigung freut, dies aber nicht einfordert. Da wird Jemand einen tollen vierbeinigen Kameraden bekommen.

Xalon, Xaro, Xeico, Xemo, Xera, Xeris, Ximo, Xira – acht Welpen und eine Geschichte, wie sie leider so oft und öfter auf Sardinien vorkommt. Denn Hunde sind hier oft nur einfache Nutztiere und werden meist nicht liebevoll behandelt. Die überflüssigen Hunde werden einfach verjagt oder sich ihrer kurzerhand entledigt. Glücklicherweise entwickelt sich aber auch auf Sardinien schleichend aber stetig ein Trend dahingehend, die Hunde an Tierschutzvereine zu übergeben. Da kommen nun wir von saving-dogs und vor allem Sie ins Spiel … So etwa lief es auch bei Xalon, Xaro, Xeico, Xemo, Xera, Xeris, Ximo, Xira und ihrer Mutter. Wir wissen nicht genau, wie viele Welpen es ursprünglich waren. Was wir aber wissen ist, dass es mindestens ein weiteres Geschwisterchen gab, welches aus Unachtsamkeit oder Gleichgültigkeit überfahren wurde. Aus irgendeinem Grund waren die Kleinen „untauglich“ und ungewollt. Auf unsere Bitte hin, die Mutter auf unsere Kosten kastrieren zu dürfen, haben wir auch gleich die Welpen dazu bekommen.

Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift 53913 Swisttal
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)202 29561125

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 167