shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LESLIE ist noch sehr schüchtern. Wer möchte das ändern?

ID-Nummer183433

Tierheim NameGrund zur Hoffnung e.V.

RufnameLESLIE

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 2 Jahre

Farbeweiß

im Tierheim seit02.10.2017

letzte Aktualisierung17.05.2019

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe klein

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Auch die kleine Leslie gehört zu unseren Junghunden im Tierheim in Schumen. Sie wurde ca. im Juli 2017 geboren und war im Oktober rund 35 cm groß. Leslie kam schon als Welpe ins Tierheim und ist noch sehr zurückhaltend.

Außerhalb des Tierheims zeigt sie sich noch sehr ängstlich und will auch noch nicht an der Leine laufen. Im Tierheim fehlt einfach die Zeit, regelmäßig mit ihr zu üben und ihr die Welt draußen zu zeigen. Momentan lebt die kleine helle Hündin in einer Gruppe mit Junghunden zusammen und ist absolut sozialverträglich.

Update 23. Mai 2019
Leslie benötigt geduldige Menschen, bevorzugt in ländlicher Umgebung, die anfangs nicht viel von ihr erwarten, sich aber über kleine Fortschritte freuen, die sie sicher machen wird. Ein bereits vorhandener Hund in der Familie würde Leslie sicher helfen, Fuß im neuen Leben zu fassen.
Leslie findet Spaziergänge mittlerweile nicht einfach nur ganz gut sondern liebt es unterwegs zu sein und alles zu erkunden. Dabei wird sie immer mutiger! Wir haben mit der Schleppleine angefangen und Leslie läuft 1a muss man sagen. Sie mag die Freiheit und fühlt sich sicherer wenn sie nach Belieben Abstand zu uns halten kann. Oder auch nicht. Leslie beherrscht nämlich folgende Kommandos:

- Zu mir (sie holt sich ihr Leckerchen ab und lässt sich auch streicheln)

- weiter (auch wenn sie sich mal zu sehr aufs Schnüffeln konzentriert, bei „weiter“ kommt sie hinterher gelaufen)

- Stop

- Seite (noch ausbaufähig, da sie dann recht nah kommen muss. Ob sie da mitmacht, kommt drauf an wie mutig sie an dem Tag ist)

Wir lassen sie also seit ein paar Tagen ohne weiteres in ruhigen Waldstücken laufen und tatsächlich hat sie heute morgen mit Hank im Sand getobt. Das war sooooo schön!!!!

Zuhause hat sich leider noch nichts getan. Ich mache Futterspiele mit ihr, gebe ihr Knabbereien, so dass sie auch über den Tag mal etwas beschäftigt ist. Sie traut sich leider nach wie vor nicht von ihrem Platz und sucht auch keinen Kontakt zu uns. Fressen kann sie nur wenn wir weit genug weg sind bzw. den Raum verlassen.

Der Feind sind nach wie vor die Schatten und Lichter, nicht nur am Abend sondern auch am Tag. Und davon gibt es eine Menge.
Solang sie das nicht überwinden kann wird sie sich auch nicht frei in der Wohnung bewegen denke ich.

Komisch ist auch, dass sie in der Wohnung nach wie vor richtig Angst vor meinem Mann hat, sich aber draußen ihm gegenüber etwas zugänglicher zeigt.
Gestern hat sie mich zum ersten Mal an der Tür mit Hank zusammen begrüßt! Hätte Luftsprünge machen können! Allerdings heißt das nicht, dass sie dann auch angefasst werden möchte.

Hört sie die Leine, kommt sie aus der Tür raus und guckt um die Ecke. Sie läuft dann immer bis zur Ecke und wieder zum Körbchen mehrmals hin und her. Sie braucht für alles mehrere Anläufe um Mut zu sammeln.
Kleine Fortschrittchen jedoch sind erkennbar.

Leslie ist gechipt, geimpft und kastriert und empfängt auf der Pflegestelle gerne Besuch.

Weitere Updates und Fotos finden Sie hier:
https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hunde-in-deutschland/leslie/
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Grund zur Hoffnung e.V.

Anschrift 74706 Osterburken
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)6039 938938

Homepage http://www.grund-zur-hoffnung.org/startseite-aktuelles

 
Seitenaufrufe: 630