shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PUPAK Dringend Gnadenplatz gesucht!!!

Handicap Notfall

ID-Nummer182764

Tierheim NamePfotenhilfe Sauerland

RufnamePUPAK

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 13 Jahre , 1 Monat

Farbeschwarz-grau

im Tierheim seit19.03.2018

letzte Aktualisierung03.05.2018

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

männlich,
Mix,
geboren ca. 28.5.2005,
40cm, 8kg

Pupaks Geschichte ist mal wieder eine besonders traurige und wir hoffen, dass wir für ihn liebe Menschen finden, die ihm noch zeigen, wie schön ein Hundeleben sein kann. Pupak irrte am 26.2.2018 auf einer vierspurigen Schnellstrasse orientierungslos umher. Dies allein ist ja schon lebensgefährlich, aber hinzukommt, Pupak ist blind (hat keine Augen) und ist schwerhörig bis taub. Zum Glück hat er dieses «Abenteuer» unversehrt überlebt, was schon an ein Wunder grenzt. Pupak hatte noch eine Kette um den Hals, er war wohl Kettenhund und bei der Chipkontrolle wurde man sogar fündig. Das Tierheim rief den Besitzer an, aber der erklärte, er wolle Pupak nicht zurück haben. Eigentlich ein Glück für Pupak. Beim Auffinden wog Pupak 6kg!! Heute am 16.3.2018 wiegt er 8kg und muss auch noch weiter etwas zunehmen.

Trotz allem ist Pupak ein sehr lieber und freundlicher Vierbeiner, der sich nach Liebe und Geborgenheit sehnt. Noch ist sein Fell ziemlich verfilzt, wenn es aber wärmer wird, wird er geschoren werden. Pupak hat keine grossen Ansprüche, aber er sollte seinen Lebensabend in Würde und geliebt verbringen dürfen, vielleicht überhaupt das erste Mal in seinem Leben spüren, dass er etwas wert ist und es Menschen gibt, welchen er etwas bedeutet und welche ihn umsorgen und beschützen. Aktuell ist Pupak alleine untergebracht, da er in einem Rudel untergehen würde.

Uns liegt der süsse Pupak sehr am Herzen und wir wünschen uns, dass er das Tierheim schnell verlassen und das Leben in einer Familie geniessen darf. Wir suchen dringend einen Gnadenplatz, wo Pupak mit ganz viel Liebe, Fürsorge und Geborgenheit verwöhnt wird. Das Tierheim darf nicht Endstation für den Hundeopi sein. Pupak ist so liebenswert und hat ganz viel Liebe zu geben.

UPDATE:
Pupak, ist seit einiger Zeit auf einer Pflegestelle in Ungarn. Anfangs war natürlich alles neu für ihn und für ihn und erschwert, da er blind ist und fast taub ist. Auf Pfiffe auf ca. 1,50m Abstand, reagiert er. Nachdem er sich anfangs nicht hinlegen wollte, kann er nun total relaxt schlafen. Er braucht einen geregelten Ablauf, dann ist er auch stubenrein. Der sieht momentan so aus: Morgens zwischen 6h und 7h raus, dann bekommt er Futter (Konserve oder Hühnchenbrust mit Wasser, denn der liebe Senior trinkt sonst nicht), dann so je nach Wetter und Temperatur bis zu 1h im Garten, dann wieder in seinen abgegrenzten mit weichen Decken ausgelegten Bereich. Dort schläft er dann bis ca. 11h. Dann wieder mit raus, füttern und das ganze wiederholen wie am Morgen. Das selbe nochmals um ca. 15.30h und um 19.30h. er bekommt 4x am Tag kleinere Portionen. Von seinen anfangs bedenklichen 6kg ist er bald bei 9kg. Immer noch dünn, aber bei seinem Alter wird er auch nicht mehr «dick» werden. Appetit hat er einen sehr guten. 3-4 täglich müssen seine Augen (respektive dort wo die Augen waren) mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Eine OP um diese «Löcher» zu schliessen, würde er nicht überleben. Auch hat er ein Herzproblem, da braucht er aber aktuell noch keine Medikamente. Er lebt mit einer Katze und 3 Hunden zusammen, alles kein Problem. Auch ist er total relaxt und erschreckt sie nie, wenn man ihn anfasst. Pupak ist sehr verschmust und geniesst Streicheleinheiten. Er ist eh ein schlaues Kerlchen, um nicht frontal in Gegenstände zu laufen, läuft er im Kreis und vergrössert dann den Radius, immer im Uhrzeigersinn. Hat er sich die Gegend eingeprägt, läuft er auch gerade aus. Spazieren gehen mag er nicht mehr, ein Garten wo er schnüffeln kann und raumlaufen wie er mag, genügen ihm. Pupaks neue Menschen, sollten ihn nicht aus Mitleid adoptieren, das kommt nie gut. Man muss davon überzeugt und mit ganzem Herzen dabei sein, mit allem Wenn und Aber, wenn man einen so alten und handicapierten Vierbeiner übernimmt. Auch sollte er in ein endgültiges Zuhause und nicht noch viele Wechsel mitmachen müssen. Pupak ist was ganz spezielles und einfach ein Herzenshund!!

Wo sind die Menschen mit einem riesengrossen Herzen für Pupak?

Pupak wird auf Grund seines Alters nicht mehr kastriert.

Pupak befindet sich derzeit auf einer Pflegestelle in Ungarn kann aber zeitnah nach Deutschland reisen.

Sie interessieren sich für diesen Hund?
Bitte füllen Sie das Kontaktformular für ein bestimmtes Tier auf der Homepage der Pfotenhilfe Sauerland aus, dann melden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen.
Sie finden es hier: http://www.pfotenhilfe-sauerland.de/37.html
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Pfotenhilfe Sauerland

Anschrift Sauerlandstr. 125
34431 Marsberg
Deutschland

Homepage http://www.pfotenhilfe-sauerland.de/

 
Seitenaufrufe: 229